International Laser Technology Congress AKL’14 vom 07. bis zum 09. Mai 2014. Save the Date!

Über 600 Teilnehmer nutzten bereits beim letzten AKL die in Europa zentrale Plattform für angewandte Lasertechnik in der industriellen Produktion, um sich über neueste Entwicklungen auf diesem Gebiet zu informieren und Ideen für künftige Aktivitäten zu sammeln.

Zu den Top Themen des AKL’14 zählen die generativen Laserverfahren sowie die Entwicklung und Anwendungen von Ultrakurzpulslasern. Das internationale Publikum kann die Vorträge der rund 80 Referenten aus Wissenschaft und Industrie wahlweise in deutscher oder englischer Sprache verfolgen.

Den Kern des 2-jährlich stattfindenden Kongresses bildet die Technologische Fachkonferenz vom 08. bis zum 09. Mai 2014. Dabei kommt der Verbindung von Laserfertigungsverfahren mit der digitalen Welt eine zentrale Rolle zu: Unter dem Motto »Digital Photonic Production« zeigen Experten neue technische und wirtschaftliche Perspektiven für Verfahren wie Laserschweißen, -schneiden, -bohren, -abtragen und –generieren auf. Neben den Laserverfahren, die sowohl die Makro- als auch die Mikrobearbeitung in unterschiedlichen Branchen der produzierenden Industrie umfassen, liegt der dritte Schwerpunkt auf den jüngsten Entwicklungen von Laserstrahlquellen der nächsten Generation. Ob abstimmbare Festkörperlaser, Dioden-, Faser- oder Ultrakurzpulslaser – auf dem AKL´14 werden aktuelle Innovationen aus Industrie und angewandter Wissenschaft präsentiert.

Laserwissen für Anwender, Einsteiger, und Entscheider

Die Fachkonferenz wird von einer Sponsorenausstellung begleitet, auf der über 40 namhafte Laser-, Komponenten- und Systemhersteller dem Fachpublikum hinsichtlich praktischer laserbasierter Lösungen Rede und Antwort stehen. Aufgrund der großen Nachfrage wird auf dem AKL’14 wieder ein Einsteiger Seminar Lasertechnik für »Laser-Neulinge« angeboten. Am 07. Mai 2014 bieten Experten Unternehmen mit wenig Erfahrung in der Lasertechnik einen strukturierten, praxisorientierten Gesamtüberblick.

Geschäftsführer, Marketing-Verantwortliche sowie Vertriebsleiter erhalten auf dem Technologie Business Tag TBT’14 am 07. Mai 2014 einen Überblick über die weltweiten Lasermärkte und branchenspezifische Einsichten zum Einsatz der Lasertechnik in der produzierenden Industrie.

Das Programm des AKL´14 wird im Herbst 2013 unter www.lasercongress.org veröffentlicht.

Ideelle Träger

Der International Laser Technology Congress AKL´14 wird vom Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT veranstaltet. Die Europäische Kommission, das European Photonics Industry Consortium EPIC, der Arbeitskreis Lasertechnik e.V., das European Laser Institute ELI sowie die Industrieverbände SPECTARIS, VDA, VDMA und VDI unterstützen das Forum als ideelle Träger.

Kontakt:

Dipl.-Betrw. Silke Boehr
Project Manager Marketing
Telefon +49 241 8906-288
Dipl.-Phys. Axel Bauer
Leiter Marketing & Kommunikation
Telefon +49 241 8906-194
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Steinbachstraße 15
52074 Aachen
akl@lasercongress.org

Media Contact

Petra Nolis Fraunhofer-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Flexible Elektronik ohne Sintern

Leitfähige Metall-Polymer-Tinten für den Inkjet-Druck. Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien Hybridtinten für den Inkjetdruck. Sie bestehen aus Metallnanopartikeln, die mit leitfähigen Polymeren…

Grüner Wasserstoff nach dem Vorbild der Natur

Transregio-Sonderforschungsbereich verlängert … Das Sonnenlicht als Quelle für die klimafreundliche Energieversorgung nutzen: Lange vor großen Initiativen wie dem europäischen „Green Deal“ oder der „nationalen Wasserstoffstrategie“ hat der Transregio-Sonderforschungsbereich (SFB) CataLight…

Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien

Katalyse-Sonderforschungsbereich geht in die zweite Runde. Der Sonderforschungsbereich „Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien“ (SFB 1333) an der Universität Stuttgart erhält eine zweite Förderperiode und damit Fördermittel in Höhe…

Partner & Förderer