Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Strategisches Management der Abgeltungssteuer in Banken und Versicherungen

24.01.2008
Gesetzliche Anforderungen, Veränderungen bei Produkten und Vertrieb, Anforderungen an Geschäftsprozesse und Organisation
Datum: 21. & 22. April 2008
Veranstaltungsort: Hyatt Regency Mainz

Mit der Zustimmung des Deutschen Bundestages am 25.05.2007 für die Abgeltungssteuer, steht den Finanzdienstleistern ab dem Jahr 2009 ein neues Mammutprojekt bevor. Ab diesen Zeitpunkt wird ein einheitlicher Satz von 25% auf Kapitaleinkünfte (Zinsen, Dividenden, Fondserträge) und auf Gewinne aus privaten Veräusserungsgeschäften (“Spekulationsgewinne”) erhoben.

Mit der Vereinheitlichung der Besteuerung fallen einige bestehende Regelungen weg. So etwa das Halbeinkünfteverfahren für die Besteuerung von Dividenden. Nun werden die Gewinnausschüttungen von Unternehmen an ihre Aktionäre voll besteuert.

Auch die Abschaffung der Spekulationsfrist von einem Jahr für Wertpapiere ist ein Bestandteil der finanzpolitischen Reform. Für viele Anleger bedeutet das, dass ihre Vermögensbildung und ihre Altersvorsorge von der Abgeltungssteuer negativ beeinflusst wird.

Die Umstellung der Finanzdienstleister an die neuen Anforderungen wird Kosten im mehrstelligen Millionenbereich für die einzelnen Häuser bedeuten.

Mit Einführung der Abgeltungssteuer wird der Besteuerungsweg nicht mehr direkt über die Einkommenserklärung des einzelnen Bürgers stattfinden, sondern direkt von der Bank an den Staat. Dies erfordert in den jeweiligen Instituten nicht nur administrative Anpassungen in der Kunden- und Depotverwaltung, sondern auch einen verbesserten Informationsaustausch zwischen den Banken. Denn zukünftig werden die Kunden mit mehreren Depots bei verschiedenen Banken die Gewinne und Verluste gegenseitig aufrechnen können. Somit muss vor Berechnung der Steuer ein komplexer Datenaustausch zwischen den Instituten zur Berchnung der exakten Höhe stattfinden. Weiterhin müssen die Depotführungssysteme der Berechnung der individuellen Steuerlast des Kunden gerecht werden können.

Diese Konferenz wird zeigen, wie die Finanzdienstleister sich auf die Anforderungen der Abgeltungssteuer vorbereiten.

Profitieren Sie u.a. vom Erfahrungsaustausch über folgende Themen:

• Einführung der Abgeltungssteuer
• Gesetzliche Neuregelungen an die Finanzdienstleister
• Offene Erträge der Abgeltungssteuer
• Auswirkungen der Abgeltungssteuer im Unternehmen
• Anpassung der Geschäftsprozesse an die Abgeltungssteuer
Zielgruppe:
Angesprochen sind Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsführung, Leiter, Manager und verantwortliche Mitarbeiter der Abteilungen:
• Steuern
• Recht
• Depotverwaltung
• Depotabwicklung
• Depotgeschäft
• Vermögensverwaltung
• Vermögensberatung
• Private Banking
• Organisation
• Vertrieb
Aus allen Banken, Landesbanken, Sparkassen, Volksbanken und Versicherungen
Eventinformation:
Kelly Harrison
Marketing Manger
Unter den Linden 21
10117 Berlin
Tel: +49 (0) 30 890 61 240
Fax: +49 (0) 30 890 61 434
Email: banners@marcusevansde.com

Felix Schumacher | marcus evans
Weitere Informationen:
http://www.marcusevans.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord
17.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

nachricht Wie sicher ist autonomes Fahren?
16.05.2019 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Im Focus: Accelerating quantum technologies with materials processing at the atomic scale

'Quantum technologies' utilise the unique phenomena of quantum superposition and entanglement to encode and process information, with potentially profound benefits to a wide range of information technologies from communications to sensing and computing.

However a major challenge in developing these technologies is that the quantum phenomena are very fragile, and only a handful of physical systems have been...

Im Focus: A step towards probabilistic computing

Working group led by physicist Professor Ulrich Nowak at the University of Konstanz, in collaboration with a team of physicists from Johannes Gutenberg University Mainz, demonstrates how skyrmions can be used for the computer concepts of the future

When it comes to performing a calculation destined to arrive at an exact result, humans are hopelessly inferior to the computer. In other areas, humans are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

Wie sicher ist autonomes Fahren?

16.05.2019 | Veranstaltungen

Chemie – das gemeinsame Element

16.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Integrierte Zuckermoleküle schonen Zellkulturen

17.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Erstmals Einsatz von gefäßschützendem Antikörper bei kardiogenem Schock

17.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Additive Maschinen lernen Superlegierungen kennen

17.05.2019 | Maschinenbau

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics