Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5. Internationaler Kongress Bauhaus.SOLAR 2012

10.10.2012
Konzepte für nachhaltiges Bauen und energetische Lösungen im Wohnungs- und Städtebau diskutieren Expertinnen und Experten vom 13. bis 14. November 2012 auf dem 5. Internationalen Kongress Bauhaus.SOLAR 2012 in Erfurt.

Im Mittelpunkt des Kongresses steht die Verbindung von Tradition und Moderne, Ästhetik und Technologie, zukunftsfähiger Architektur und Solartechnik. In diesem Jahr haben die Veranstalter das Kongressprogramm in einigen Punkten modifiziert und neue Formate eingerichtet, die den Tagungsteilnehmerinnen und Tagungsteilnehmern einen intensiveren interdisziplinären Austausch sowie eine Vertiefung von Einzelthemen ermöglichen, etwa in Diskussionsrunden und Dialogen.

„Energetische Sanierung von Wohngebieten und Stadtkernen“ lautet erstmals das Spezialthema von Bauhaus.SOLAR 2012, das jährlich wechseln soll. Andreas Ruby, Architekturkritiker und -theoretiker aus Berlin und Moderator des Kongresses, diskutiert gemeinsam mit Architekten, Bauherren, Denkmalpflegern, Stadtplanern, Herstellern und Anwälten zwei spannende und hochaktuelle Themenkomplexe: „Solare Energie bei der Sanierung von Wohnsiedlungen“ und „Photovoltaik in historischen Stadtkernen“. Im Fokus steht dabei stets der ästhetische Einfluss energiebezogener Elemente auf Architektur und Stadtplanung.

Ebenfalls neu ist der wissenschaftliche Teil „Bauhaus.SOLAR Research“. Am zweiten Kongresstag beschäftigen sich Vorträge und Diskussionen mit aktuellen Forschungsprojekten, die die Zusammenhänge von Planungsmethoden und energetischen Einsparpotentialen untersuchen. Wolfgang Löschnig von der Technischen Universität Graz präsentiert beispielsweise „Real Density – Untersuchungen des Zusammenhangs zwischen städtischer Verdichtung und der Gesamtenergieeffizienz einer Stadt“. Bernhard Sommer von der Universität für angewandte Kunst in Wien und Ulrich Pont von der Technischen Universität Wien stellen „Evolutionäre Algorithmen im Entwerfen energieeffizienter Gebäude“ vor. Weitere Referenten in dieser Rubrik sind Eduard A. Petriu, Technische Universität Graz, Ulf Pleines und Sven Schneider, beide Bauhaus-Universität Weimar.

Am Abend des ersten Kongresstages wird der 3. Bauhaus.SOLAR AWARD verliehen. Auch 2012 wurden hierfür herausragende Architektur- und Designprojekte von Studierenden und jungen Architektinnen und Architekten aus sieben europäischen Ländern eingereicht, unter anderem Arbeiten aus der Bauhaus-Universität Weimar. Den Nachwuchspreis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.

Eine begleitende Fachausstellung auf der Messe Erfurt, die sich mit „Solarem Bauen und Energiespeicherung“ beschäftigt, rundet den Kongress ab.

Eine Übersicht über das vollständige Kongressprogramm und alle Veranstaltungspunkte ist im Internet unter www.bauhaus-solar.de zu finden. Veranstaltungsort ist die Messe Erfurt.

Veranstalter des 5. Internationalen Kongresses Bauhaus.SOLAR 2012 ist der Thüringer Solarbranchenverband SolarInput e.V. Wissenschaftlicher Partner ist die Bauhaus-Universität Weimar, weitere Partner sind die Thüringer Energie- und Greentech-Agentur (ThEGA) und die Messe Erfurt.

Claudia Weinreich | Bauhaus-Universität Weimar
Weitere Informationen:
http://www.bauhaus-solar.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019
11.12.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte
10.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bose-Einstein-Kondensate können Gravitationswellen derzeit wohl kaum nachweisen

12.12.2018 | Physik Astronomie

Neue Testmethode verbessert Tuberkulose-Diagnose bei Nashörnern

12.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Alles unter Kontrolle: Fraunhofer LBF sorgt für mehr Zuverlässigkeit bei Medizingeräten

12.12.2018 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics