Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

1. ROBOTICS KONGRESS / Anwender treffen sich am 6. Oktober in Hannover

16.08.2011
Am 6. Oktober 2011 findet in Hannover erstmals der ROBOTICS KONGRESS statt.

Experten informieren in Vorträgen, welche Anforderungen mit Robotern heute und in Zukunft in der Industrie gelöst werden können. Die Veranstaltung der HANNOVER MESSE findet in der Robotation Academy auf dem Messegelände statt.

Der 1. ROBOTICS KONGRESS setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Am Vormittag werden Einsatzmöglichkeiten von Robotern in mittleren und kleinen Unternehmen diskutiert. Für den Nachmittag sind zwei parallel stattfindende Vortragsblöcke geplant.

Prof. Dr.-Ing. Bernd Wilhelm, Beauftragter des Vorstandes der Volkswagen AG für fortgeschrittene Robotersysteme, hält einen Vortrag zum Einstieg in die Robotik unter ergonomischen Gesichtspunkten mit Schwerpunkt kleinere und mittelständische Unternehmen. Im Anschluss gibt Heiko Göllnitz, der Leiter des Verkaufs bei Stäubli Robotics, in seinem Vortrag "Vom Standardroboter zum Spezialisten" einen Überblick über Einsatzmöglichkeiten von Robotern. Weitere Vorträge und eine Podiumsdiskussion runden den Vormittag ab.

Am Nachmittag werden im Vortragblock 1 anwendungsorientierte Themen behandelt. Darunter sind die Vorträge "Robotergeführte Fügezange zum Setzen von Vollstandnieten in ultrahochfeste Werkstoffe" von Dr. Wolfgang Pfeiffer, Geschäftsführer Tox Pressotechnik, und "Hollow-Wrist-Roboter Smart 5 NJ4 (Schweißroboter) weniger Kosten durch integrierte Medienführung" von Thomas Samarzija, BU Manager und Vertriebsleiter Robotics, Comau Deutschland.

Im Vortragsblock 2 geht es um übergeordnete Themen wie beispielsweise "Modulare Robotik für die Mensch-Roboter-Kooperation"

von Christopher Parlitz, Manager Service Robotics, Schunk, und "Kleine Serien automatisiert fertigen: Der Formschlussgreifer - Greifen ohne Druck" von Dr. rer. nat. Andreas Plaas-Link, Geschäftsführender Alleingesellschafter, Inventions.de.

Besucher, die sich bis zum 5. September zum ROBOTICS KONGRESS anmelden, zahlen 220 Euro statt der regulären 400 Euro. Studenten können für 35 Euro an dem Kongress teilnehmen.

Der ROBOTICS KONGRESS ist aus dem ROBOTICS AWARD hervorgegangen, eine Gemeinschaftsaktion der HANNOVER MESSE und der Robotation Academy. Am 5. April 2011 wurden die Preisträger des ersten ROBOTICS AWARD im Rahmen der HANNOVER MESSE 2011 vorgestellt. Schirmherr des ROBOTICS AWARD ist Jörg Bode, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Ansprechpartner für die Redaktion:
Christian Riedel
Tel.: +49 511 8931019
E-Mail: christian.riedel@messe.de

Christian Riedel | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: AWARD HANNOVER MESSE Robotation Academy Roboter Robotic Robotics Robotik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Automatisierung im Dienst des Menschen
25.02.2020 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Genomforschung für den Artenschutz - Internationale Fachtagung in Frankfurt
25.02.2020 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Im Focus: High-pressure scientists in Bayreuth discover promising material for information technology

Researchers at the University of Bayreuth have discovered an unusual material: When cooled down to two degrees Celsius, its crystal structure and electronic properties change abruptly and significantly. In this new state, the distances between iron atoms can be tailored with the help of light beams. This opens up intriguing possibilities for application in the field of information technology. The scientists have presented their discovery in the journal "Angewandte Chemie - International Edition". The new findings are the result of close cooperation with partnering facilities in Augsburg, Dresden, Hamburg, and Moscow.

The material is an unusual form of iron oxide with the formula Fe₅O₆. The researchers produced it at a pressure of 15 gigapascals in a high-pressure laboratory...

Im Focus: From China to the South Pole: Joining forces to solve the neutrino mass puzzle

Study by Mainz physicists indicates that the next generation of neutrino experiments may well find the answer to one of the most pressing issues in neutrino physics

Among the most exciting challenges in modern physics is the identification of the neutrino mass ordering. Physicists from the Cluster of Excellence PRISMA+ at...

Im Focus: Krankheiten ohne Medikamente heilen

Fraunhofer-Forschende wollen mit Mikroimplantaten Nervenzellen gezielt elektrisch stimulieren und damit chronische Leiden wie Asthma, Diabetes oder Parkinson behandeln. Was diese Therapieform so besonders macht und welche Herausforderungen die Forscher noch lösen müssen.

Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts ist jede vierte Frau von Harninkontinenz betroffen. Diese Form der Blasenschwäche wurde bislang durch ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

Genomforschung für den Artenschutz - Internationale Fachtagung in Frankfurt

25.02.2020 | Veranstaltungen

Leopoldina-Symposium: „Mission – Innovation“ 2020

21.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Plasmonen im atomaren Flachland

25.02.2020 | Informationstechnologie

Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

25.02.2020 | Informationstechnologie

Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

25.02.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics