Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

766 000 Deutsche haben einen ausländischen Ehepartner

08.07.2002


Wie das Statistische Bundesamt zum Weltbevölkerungstag am 11. Juli mitteilt, gab es im April 2001 in Deutschland rund 16,8 Mill. Ehepaare mit Kindern unter 18 Jahren oder ohne Kinder. Bei rund 766 000 Ehepaaren (4,5 %) besaß ein Partner die deutsche und der andere eine ausländische Staatsangehörigkeit; davon hatten 398 000 (52 %) Ehefrauen und 368 000 (48 %) Ehemänner einen ausländischen Pass. Dies zeigen die Ergebnisse des Mikrozensus 2001, der europaweit größten jährlichen Haushaltsbefragung zu den Lebens- und Arbeitsverhältnissen in Deutschland.

Von den 766 000 deutsch-ausländischen Ehepaaren gehörten 32 % der ausländischen Ehegatten einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) an und 43 % einem europäischen Nicht-EU-Staat einschließlich der Türkei. Hinsichtlich der Staatsangehörigkeiten der ausländischen Ehegatten waren deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern zu beobachten. Während von den ausländischen Ehefrauen 26 % aus einem EU-Staat und 47 % aus einem europäischen Nicht-EU-Staat stammten, kamen von den ausländischen Ehemännern 38 % aus einem EU-Staat und 39 % aus einem europäischen Nicht-EU-Staat.

Die mit deutschen Männern verheirateten ausländischen Ehefrauen stammten am häufigsten aus Asien (14 %), Polen (11 %) und der GUS (9 %). Die mit deutschen Frauen verheirateten ausländischen Ehemänner waren am häufigsten Staatsangehörige der Türkei (16 %) und Italiens (12 %). An dritter Stelle folgten Ehemänner aus Amerika, Österreich und Afrika (jeweils 7 %).

Detaillierte Ergebnisse des Mikrozensus 2001 enthält die Broschüre "Leben und Arbeiten in Deutschland", die auch im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presse/deutsch/pk/2002/mikrozensus2001b.htm kostenlos abrufbar ist.

Deutsch-ausländische Ehepaare ohne Kinder und mit Kindern
unter 18 Jahren im April 2001 nach Staatsangehörigkeit
des ausländischen Ehegatten

Staatsangehörigkeit
des ausländischen
Ehepartners

Insgesamt

Ohne
Kinder 1)

Mit Kindern
unter 18
Jahren

Kinder
unter 18
Jahren
je Ehepaar
mit Kindern
unter 18
Jahren

1 000

Anzahl

Ehepaare mit deutschem Ehemann und ausländischer Ehefrau

Zusammen

398

174

224

1,64

  EU-Staaten

104

46

58

1,64

  Nicht-EU-Staaten

294

128

166

1,63

    Europa

188

79

109

1,63

    Afrika

13

6

7

1,78

    Amerika

30

14

16

1,64

    Asien

57

28

29

1,62

     Übrige Welt2)

6

/

/

/

  darunter:

294

127

161

 

  Fünf häufigste Staatsangehörigkeiten

 

 

 

 

    Asien

57

28

29

1,62

    Polen

45

18

27

1,57

    GUS

34

14

20

1,61

    Türkei

30

8

22

1,96

    Amerika

30

14

16

1,64

Ehepaare mit deutscher Ehefrau und ausländischem Ehemann

Zusammen

368

165

203

1,69

  EU-Staaten

141

69

72

1,72

  Nicht-EU-Staaten

227

96

131

1,67

    Europa

145

58

87

1,64

    Afrika

25

12

13

1,78

    Amerika

27

13

14

1,67

    Asien

24

10

14

1,78

    Übrige Welt 2)

6

/

/

/

  darunter:

227

93

128

 

  Fünf häufigste Staatsangehörigkeiten

 

 

 

 

    Türkei

60

20

40

1,71

    Italien

44

18

26

1,83

    Amerika

27

13

14

1,67

    Österreich

26

16

10

1,55

    Afrika

25

12

13

1,78

nachrichtlich: Ehepaare

Zusammen

16 810

9 703

7 107

1,71

  beide Ehegatten deutsch

14 951

9 008

5 943

1,68

  beide Ehegatten ausländisch

1 093

356

737

1,96

    beide Ehegatten aus EU-Staaten

236

94

142

1,73

    ein Ehegatte aus EU-Staaten

26

11

15

1,68

      Ehefrau aus Nicht-EU-Staaten

15

7

8

1,63

      Ehemann aus Nicht-EU-Staaten

11

/

7

1,74

    beide Ehegatten aus Nicht-EU-Staaten

831

251

580

2,02

  deutsch-ausländische Ehepaare

766

339

427

1,66

Ergebnisse des Mikrozensus – Bevölkerung am Familienwohnsitz.

1) Als Kinder zählen ledige Personen, die mit ihren Eltern oder einem Elternteil in einem Haushalt leben.
2) Australien und Ozeanien, Staatenlos.
/ = Kein Nachweis, da Ergebnis nicht ausreichend genau ist.

Weitere Auskünfte erteilt:  Marianne Teupen,
Telefon: (01888) 644-8708,
E-Mail:
mikrozensus@destatis.de


Marianne Teupen | Pressemitteilung
Weitere Informationen:
http://www.destatis.de/ 

Weitere Berichte zu: EU-Staat Mikrozensus Nicht-EU-Staat Staatsangehörigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen
23.11.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Diode für Magnetfelder

Innsbrucker Quantenphysiker haben eine Diode für Magnetfelder konstruiert und im Labor getestet. Das von den Forschungsgruppen um den Theoretiker Oriol Romero-Isart und den Experimentalphysiker Gerhard Kirchmair entwickelte Bauelement könnte eine Reihe neuer Anwendungen ermöglichen.

Elektrische Dioden sind wichtige elektronische Bauteile, die elektrischen Strom in eine Richtung leiten, die Stromleitung in der anderen Richtung aber...

Im Focus: First diode for magnetic fields

Innsbruck quantum physicists have constructed a diode for magnetic fields and then tested it in the laboratory. The device, developed by the research groups led by the theorist Oriol Romero-Isart and the experimental physicist Gerhard Kirchmair, could open up a number of new applications.

Electric diodes are essential electronic components that conduct electricity in one direction but prevent conduction in the opposite one. They are found at the...

Im Focus: Millimeterwellen für die letzte Meile

ETH-Forscher haben einen Modulator entwickelt, mit dem durch Millimeterwellen übertragene Daten direkt in Lichtpulse für Glasfasern umgewandelt werden können. Dadurch könnte die Überbrückung der «letzten Meile» bis zum heimischen Internetanschluss deutlich schneller und billiger werden.

Lichtwellen eigenen sich wegen ihrer hohen Schwingungsfrequenz hervorragend zur schnellen Übertragung von Daten.

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungen

Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode

21.11.2018 | Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Blick auf molekulare Prozesse

21.11.2018 | Physik Astronomie

Wechsel zu Carbon Infrarot-Strahlern von Heraeus halbiert die Trocknungszeit für Siebdruck auf T-Shirts

21.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Wie aus Staub Planeten entstehen

21.11.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics