Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vorschau auf die PHOTONICS. WORLD OF LASERS AND OPTICS‘2013

05.03.2013
In Russland zählen die Optischen Technologien mit mehr als 150 Millionen Dollar Umsatz pro Jahr längst zu den wichtigsten Wachstumsbranchen. Jährlich trifft sich die russische Photonik-Gemeinschaft deshalb auf der Photonics in Moskau – auch der deutsche Pavillion präsentiert sich dort mit 18 Mitausstellern.
Bereits zum dritten Mal ist die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderte offizielle deutsche Beteiligung in der russischen Metropole vertreten. Die vom Expocentre und der Laser Association organisierte Fachmesse findet vom 25.3. bis 27.3.2013 im Expocentre Fairgrounds in Moskau statt. In die internationale Ausstellung zog es im Vorjahr 7.500 Besucher, die sich bei gut 150 ausstellenden Firmen aus zehn Ländern zu den Themen Laser-, Optik- und Optoelektronik-Technologien informieren konnten. In diesem Jahr werden mehr als 8.000 internationale Gäste erwartet.

Auf dem etwa 220 qm großen German Pavilion werden folgende 18 deutsche Mitaussteller und Unteraussteller unter der Dachmarke „Made in Germany“ ihre Technologien und Produktinnovationen präsentieren:

bayern photonics e.V., Cambridge Technology Europe, CEC GmbH Cutting Edge Coatings GmbH, DILAS Diodenlaser GmbH, Edmund Optics GmbH, JENOPTIK Laser GmbH, Laser-Forschungslabor LIFE-Zentrum, LIMO Lissotschenko Mikrooptik GmbH, LLC Optomet, Mahr GmbH, OptecNet Deutschland e.V., Omicron Laserage GmbH, OptoTech Optikmaschinen GmbH, Satisloh GmbH, SCANLAB AG, Schneider GmbH & Co. KG, Sill Optics GmbH & Co. KG, SPETEC GmbH, SYNRAD Europe, Thorlabs GmbH, TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH.

Der German Pavilion wird gemeinsam mit der Ausführungsgesellschaft Messe Stuttgart, dem Industrieverband SPECTARIS e.V. und dem OptecNet Deutschland e.V. organisiert und bietet seinen Mitgliedern die Vorteile einer gemeinschaftlichen Infrastruktur am Servicestand sowie hohe Aufmerksamkeit durch das CI-Konzept „Made in Germany“. Bereits heute gehört die Russische Föderation zu den TOP-15 Zielländern deutscher Photonik-Exporte. Als zentrale Anlaufstelle erleichtert der German Pavilion den Zugang zu Kontakten, die Voraussetzung dafür sind, den zukunftsträchtigen russischen Markt zu erschließen.

Kontakt:

OptecNet Deutschland e.V.
Iris von Borcke
23569 Lübeck, Germany
Tel. +49(0)451 39 09 213
vonborcke@optecnet.de
www.optecnet.de

SPECTARIS e.V.
Jennifer Goldenstede
10117 Berlin, Germany
Tel. +49(0) 30 41 40 21-27
goldenstede@spectaris.de
www.spectaris.de

OptecNet Deutschland e.V. ist der Zusammenschluss der neun regionalen Kompetenznetze Optische Technologien HansePhotonik, OpTecBB, PhotonicNet, OpTech-Net, PhotonAix, OptoNet, Optence, Photonics BW sowie bayern photonics und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die Kompetenznetze vereinen bundesweit mehr als 500 Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Beratung und Finanzen. Das gemeinsame Ziel ist die nachhaltige Weiterentwicklung der Optischen Technologien in Deutschland.

SPECTARIS, der Verband der Hightech-Industrie, vertritt im Fachverband Photonik + Präzisionstechnik unter anderem 120 Hersteller von Optischen Technologien. SPECTARIS unterstützt seine überwiegend mittelständischen Mitgliedsunternehmen sowohl durch aktives Branchenmarketing im In- und Ausland, die Vertretung der Interessen gegenüber der Politik, als auch durch diverse Serviceangebote wie Seminare und der Zulieferung von Branchendaten.
Weitere Informationen:

http://www.photonics-expo.ru/en
http://www.photonics.german-pavilion.com
http://www.spectaris.de
http://www.optecnet.de

Iris von Borcke | idw
Weitere Informationen:
http://www.optecnet.de
http://www.spectaris.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer ESK macht verteilte Anwendungen in der Produktion verlässlich
15.11.2018 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht 5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives
13.11.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics