Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurocucina in Mailand: Offen für neue Lebensräume

14.04.2010
Siemens gibt Startschuss für vier vielversprechende Messetage auf der Eurocucina in Mailand

Unter dem Motto "Neue Einbaumöglichkeiten eröffnen" hat Peter Dunz, Leiter Marketing und Kommunikation Siemens International, soeben den Startschuss für die Eurocucina 2010 in Mailand gegeben. Vom 14. bis 19. April 2010 wird die Marke dort in Halle 13, Stand B07, Neuheiten funktionaler Küchenarchitektur zeigen.

Im Zentrum des 300 Quadratmeter großen Markenauftritts stehen in diesem Jahr die Siemens Kochfelder mit durchdachtem Komfort und progressivem Design. Bei drei Mal täglich stattfindenden Kochshows setzt Alessandro Borghese sie mit lukullischen Kreationen für Auge, Nase und Gaumen in Szene.

Der in blaues Nordlicht getauchte Stand von Siemens lebt von seiner Größe und Offenheit - und macht bereits damit klar, worum es Siemens in diesem Jahr geht. Zentrales Thema ist die Verschmelzung von Küche und Lebensraum inklusive der gestalterischen wie technologischen Fragen, die dieser Wandel aufwirft. Mit zahlreichen Einbau-Innovationen hält Siemens eine Fülle von Antworten darauf parat. So präsentiert das lightControl Einbausystem eine in millimetergenauer Präzision aufeinander abgestimmte Gerätevielfalt.

Blaue LED-Beleuchtung verleiht ihm seine besondere Strahlkraft. Die Siemens speedMatic Modular-Geschirrspülerreihe erschließt mit unterschiedlichen Einbauhöhen neue Nischen. Ihre innovative Bauweise erlaubt es, sie auch in die sockellosen Unterschränken so genannter "schwebender" Küchenentwürfe zu integrieren. Ebenso möglich ist der Einbau in Highboards - mit all seinen ergonomischen Vorzügen.

Persönliche Vorlieben nimmt auch die einbaufähige Premium-Kältegerätereihe coolConcept ernst: Vier verschiedene Lagerzonen können jetzt à la carte kombiniert werden - und das für alle gängigen Nischenmaße.

Der Duft der großen, weiten Weltneuheit

Im Zentrum des Siemens Standes steht jedoch im wahrsten Sinne der Herd. Denn alle Exponate sind um eine Drehbühne angeordnet, an der Koch Allessandro Borghese die Faszination der neuen Siemens Kochfelder live demonstriert. So zum Beispiel das innovative Bediensystem discControl, das eine Verbindung zwischen dem klassischen Drehknebel und dem mp3-Player herstellt. Oder flexInduction, die intelligente Lösung, um große Bräter oder Pfannen auf ganzer Fläche gleichmäßig zu beheizen - oder auch in vielen kleine Gefäßen gleichzeitig zu blanchieren, zu dünsten oder zu schmelzen. Dass trotz unterhaltsamer Show und Spaß mit dem Publikum dabei niemals das Pastawasser übersprudelt, das Risotto anbrennt oder der Fisch zerfällt, ist übrigens nicht nur der Erfahrung des Profis zu verdanken. Siemens koch- und bratSensoren für Induktionsherde sorgen mit ausgeklügelter Technik dafür, dass dieses Kunststück auch in den eigenen vier Wänden mühelos gelingt.

Siemens ist die große, innovative Technologiemarke unter den Hausgeräten. Sie steht für herausragende Ingenieurleistungen, geprägt von Kreativität, Perfektion und Präzision. Seit mehr als 160 Jahren prägen diese Werte die Marke Siemens. Sie sind die Basis für einen kontinuierlichen Fluss von Innovationen, die das Leben der Menschen ständig verbessert haben. "Fortschritt im Dienste des Menschen" war schon der Anspruch des Unternehmensgründers Werner von Siemens. In dieser Perspektive arbeiten unsere Ingenieure kontinuierlich daran, die Effizienz von Hausgeräten beim Umgang mit knappen Ressourcen wie Wasser und Energie auf Spitzenniveau zu halten. Durch den Einsatz ständig neuer Technologien gehören Siemens Hausgeräte zu den ressourceneffizientesten der Branche. Während ein wesentlicher Schwerpunkt auf Einbaugeräten liegt, bietet die Marke Siemens ebenfalls ein volles Sortiment in den Produktkategorien Kochen, Wäschepflege, Kühlen und Gefrieren sowie Geschirrspülen und Consumer Products an. Siemens ist die Hausgerätemarke Nummer 1 in Deutschland und bei Einbaugeräten europaweit der bedeutendste Anbieter. Siemens Hausgeräte machen technischen Fortschritt für jeden einzelnen direkt erlebbar. Mit Siemens zieht die Zukunft zuhause ein.

Tanja Magg | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.siemens-home.de

Weitere Berichte zu: Einbaugeräte Eurocucina Hausgerät Kochfelder Lebensraum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Konzepte für das Leben in der grünen Stadt
05.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Ideal von oben kühlen - Rittal Blue e+ Kühlgeräte für den Dachaufbau
29.11.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Im Focus: Drei Komponenten auf einem Chip

Wissenschaftlern der Universität Stuttgart und des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT gelingt wichtige Weiterentwicklung auf dem Weg zum Quantencomputer

Quantencomputer sollen bestimmte Rechenprobleme einmal sehr viel schneller lösen können als ein klassischer Computer. Einer der vielversprechendsten Ansätze...

Im Focus: Three components on one chip

Scientists at the University of Stuttgart and the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) succeed in important further development on the way to quantum Computers.

Quantum computers one day should be able to solve certain computing problems much faster than a classical computer. One of the most promising approaches is...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Großes Interesse an erster Fachtagung

07.12.2018 | Veranstaltungen

Entwicklung eines Amphibienflugzeugs

04.12.2018 | Veranstaltungen

Neue biologische Verfahren im Trink- und Grundwassermanagement

04.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erstmalig in Deutschland: Erfolgreiche Bestrahlungstherapie lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörung

07.12.2018 | Medizintechnik

Nicht zu warm und nicht zu kalt! Seminar „Thermomanagement von Lithium-Ionen-Batterien“ am 02.04.2019 in Aachen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Seminar „Magnettechnik - Magnetwerkstoffe“ vom 19. – 20.02.2019 in Essen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics