Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wirtschaftlich planen: Geoinformationssysteme (GIS) für die Modernisierung des öffentlichen Sektors

09.12.2005


> Neu: eigene Sonderpräsentation im Public Sector Parc in Halle 9
> Zentraler Treffpunkt für die wachsende Geoinformationswirtschaft



Der ’Public Sector Parc’ im Rahmen der CeBIT ist die weltweit größte Kommunikations- und Informationsplattform für innovative IT-Lösungen, Dienstleistungen und Projekte für eGovernment und Public Services. Vom 09. bis 15. März 2006 präsentieren Unternehmen sowie öffentliche und private Einrichtungen aktuelle und zukunftsorientierte Entwicklungen für die Verwaltungsmodernisierung. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern.

’Eine zentrale Messe - ein zentraler Ort’ - das ist das Erfolgskonzept des ’Public Sector Parc’ in Halle 9, der sich bereits im Vorjahr als Publikumsmagnet erwies. Auch im Veranstaltungsjahr 2006 wird der ’Public Sector Parc’ seine Rolle als Leitmesse für den Themenkomplex eGovernment unterstreichen und weiter ausbauen. Auf 8 000 qm Ausstellungsfläche zeigen über 200 Aussteller Lösungen zur Modernisierung des Public Sector. Hier erhalten die über 50 000 Fachbesucher aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft einen ganzheitlichen Überblick über aktuelle und innovative Anwendungen, Prozesse und Lösungen, die entscheidend dazu beitragen, die Produktivität in Bund, Ländern und Gemeinden zu optimieren. Der Besuch des ’Public Sector Parc’ ist damit ein wichtiger Termin für Fach- und Führungskräfte, die für Entwicklungen und Entscheidungen in Sachen Informationstechnologie verantwortlich sind: 60 Prozent der Fachbesucher aus Städten, Gemeinden, Ländern, Bund und EU-Mitgliedsstaaten sind Entscheidungsträger mit konkreten Investitionsvorhaben.

’Effizienz, Geschwindigkeit und Transparenz gehören zu den neuen Merkmalen einer modernen Verwaltung. Der Einsatz neuer Medien ermöglicht Kommunen, Staat, öffentlichen Institutionen sowie Kliniken und Hochschulen ein zeit- und kostenoptimiertes Management ihrer Verwaltungs- und Kommunikationsprozesse,’ bestätigt Ernst Raue, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Hannover.

Zur Angebotspalette der Aussteller im ’Public Sector Parc’ gehören unter anderem Geografische Informationssysteme, Neues Kommunales Finanzmanagement, Komplettlösungen oder einzeln integrierte Module für Workflow Management/Office Lösungen, Parlaments-/Ratsinformationssysteme, Systeme für Digitale Signaturen, ePayment, eProcurement, eHealth, Biometerie und Human Resources Management, CRM - Customer Relation Management, IT-Outsourcing, eLearning sowie Facility Management.

Das ausstellungsbegleitende Forum führt Austeller und Besucher zu einem Dialog über die Gestaltung eines modernen öffentlichen Dienstes zusammen. Es bildet eine zusätzliche Kontakt- und Informations- plattform, auf der IT-Unternehmen sowie die öffentliche Verwaltung ihre aktuellen Projekte zur Verwaltungsmodernisierung vorstellen.

| CeBIT - Pressearchiv
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: Aussteller Fachbesucher Geoinformationssystem Sector

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht DYNAFLEX® auf der e-World 2020
23.01.2020 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Das neue Jahrzehnt steht für Digital Experience, personalisierte Weiterbildung und Einsatz von KI im Unternehmen
16.01.2020 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics