Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stärkere Prävention richtiger Ansatz

28.01.2002


Der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) hat den Konsens des Runden Tisches im Gesundheitswesen, der heute in Groß-Ziethen bei Berlin tagte, zur Krankheitsvorbeugung begrüßt. VDGH-Geschäftsführer Dierk Meyer-Lüerßen betonte in Frankfurt, die vom Runden Tisch empfohlene übergreifende Organisation, die als Stiftung oder Fonds die Planung und Finanzierung von Vorsorgemaßnahmen koordinieren solle, sei ein Schritt in die richtige Richtung.

Jetzt müsse es darum gehen, die vorhandenen Präventionsangebote besser zu koordinieren, ihre Effizienz zu überprüfen und den Nutzen neuer Vorsorgemöglichkeiten zu bewerten. Die existierenden und neu einzuführenden Tests sollten den Versicherten durch die Krankenkassen und Ärzte besser bekannt gemacht werden.

Er hoffe nun, dass die Risikovorsorge-Untersuchungen nicht weiter ausgedünnt werden, wie beim "Check ab 35" geschehen, sondern weitere Untersuchungen nach Risikofaktoren aufgenommen würden. Außerdem müssten sie den Mitgliedern der gesetzlichen Krankenversicherung zugänglich sein. Das sei nicht immer der Fall. Als Beispiel nannte er die Krebsvorsorge: Seit längerem existierten Tests auf ein prostataspezifisches Antigen, mit dem Schwangerenvorsorge: Frankreich habe gute Erfahrungen durch die generellen Toxoplasmose-Untersuchung bei Schwangeren gemacht.

Meyer-Lüerßen sagte der Politik die Unterstützung seines Verbands bei der Stärkung der Prävention zu. Gerade die Diagnostica-Industrie könne mit ihren modernen Testverfahren für das ärztliche Labor dazu beitragen, Krankheiten rechtzeitig zu erkennen und sie damit effizienter und kostengünstiger zu behandeln.

Thomas Postina | ots

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Heilende Wirkung von Radon
14.01.2019 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Braunalgenextrakt als neuer therapeutischer Ansatz bei Lungenhochdruck
14.01.2019 | Deutsches Zentrum für Lungenforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Im Focus: Nanocellulose for novel implants: Ears from the 3D-printer

Cellulose obtained from wood has amazing material properties. Empa researchers are now equipping the biodegradable material with additional functionalities to produce implants for cartilage diseases using 3D printing.

It all starts with an ear. Empa researcher Michael Hausmann removes the object shaped like a human ear from the 3D printer and explains:

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Wie Daten und Künstliche Intelligenz die Produktion optimieren

16.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leistungsschub für alle Omicron Laser

17.01.2019 | Messenachrichten

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Mit Blutgefäßen aus Stammzellen gegen Volkskrankheit Diabetes

17.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics