Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dreimal länger leben - Abeg-Extreme-Series

24.09.2011
Für Wälzlageranwendungen mit speziellen Anforderungen bei extremen Betriebsbedingungen sind jetzt Produkte erhältlich, die es bis dato in dieser Form nicht gab: leistungsfähig, langlebig und gleichzeitig wirtschaftlich sowie kurzfristig verfügbar.

Das verspricht Findling mit den Abeg-Extreme-Series. Sie gliedern sich in Xforce, Xspeed, Xtemp und Xclean. Damit deckt der Hersteller unterschiedliche Anforderungen im Hinblick auf verschiedene Betriebsbedingungen ab:

Bei Lagern in Xforce-Ausführung handelt es sich um Lösungen für Hochlastapplikationen, in denen hohe Tragzahlen gefordert sind. Bei der Entwicklung der Xspeed-Serie standen höchste Drehzahlen für Hochgeschwindigkeitsanwendungen im Fokus.

Die Xtemp-Serie ist für Temperaturstabilität bei übermäßiger Hitze oder Kälte konzipiert, und die Xclean-Serie bietet robuste Lagertechnik für Washdown-Anwendungen ebenso wie Spezialausführungen für Reinraumapplikationen. Allen Serien gemein ist die überdurchschnittliche Lebensdauer der Produkte im Extremeinsatz. Zudem fanden in der Entwicklungsphase je nach Serie gesteigerte Energieeffizienz, gute Dichtungseigenschaften und verbesserter Korrosionsschutz Berücksichtigung.

Da die Abeg-Methode für technisch und wirtschaftlich optimale Lösungen steht, seien diese Produkte günstiger als entsprechende Premium- oder Sonderlager, so die Aussage des Herstellers. Das ließ sich mit der Optimierung bewährter Lagertechnik realisieren: Durch die Modifikation von Befettung und Dichtungen konnte die Lebensdauer erhöht werden.

Hierfür wurden unterschiedlichste Dichtungsvarianten mit Spezialbefettungen aus dem Abeg-Portfolio auf dem Wälzlagerprüfstand von Findling getestet und besonders leistungsfähige Kombinationen für die eXtreme-series ermittelt. Die Auswertung der mit ausgewählten Typen auf dem Leistungsprüfstand gefahrenen Lebensdauer- und Vergleichstests ergab, dass die Lebensdauer der neuen Lager für den Schwerlast-Einsatz im Vergleich zu denen der Referenzklasse Premium mindestens verdreifacht werden konnte. pb

| handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/Lineartechnik/Extremlager/Dreimal-laenger-leben.htm

Weitere Berichte zu: Abeg-Extreme-Series Betriebsbedingungen Lagertechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Meilenstein für bERLinPro: Photokathode mit hoher Quanteneffizienz
07.12.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

nachricht Sensorsystem lernt »hören«: Fehler in Maschinen und Anlagen verlässlich aufspüren
05.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Im Focus: Drei Komponenten auf einem Chip

Wissenschaftlern der Universität Stuttgart und des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT gelingt wichtige Weiterentwicklung auf dem Weg zum Quantencomputer

Quantencomputer sollen bestimmte Rechenprobleme einmal sehr viel schneller lösen können als ein klassischer Computer. Einer der vielversprechendsten Ansätze...

Im Focus: Three components on one chip

Scientists at the University of Stuttgart and the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) succeed in important further development on the way to quantum Computers.

Quantum computers one day should be able to solve certain computing problems much faster than a classical computer. One of the most promising approaches is...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Großes Interesse an erster Fachtagung

07.12.2018 | Veranstaltungen

Entwicklung eines Amphibienflugzeugs

04.12.2018 | Veranstaltungen

Neue biologische Verfahren im Trink- und Grundwassermanagement

04.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erstmalig in Deutschland: Erfolgreiche Bestrahlungstherapie lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörung

07.12.2018 | Medizintechnik

Nicht zu warm und nicht zu kalt! Seminar „Thermomanagement von Lithium-Ionen-Batterien“ am 02.04.2019 in Aachen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Seminar „Magnettechnik - Magnetwerkstoffe“ vom 19. – 20.02.2019 in Essen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics