Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Virtuelle anatomische 3D-Modelle bereichern die Ausbildung von Medizinern

03.09.2001


Ideenreiche Lehre mit neuen Medien

In Homburg kommen neue Lehr- und Lernmethoden im Anatomie-Unterricht zum Einsatz.

Jeder Medizinstudent absolviert in der Anatomie den so genannten Präparierkurs. Hier lernen die angehenden Ärzte, wie der menschliche Körper aufgebaut ist: ein Wissen, das für das Verständnis von Krankheiten sowohl während des Studiums als auch bei der späteren Berufsausbildung von grundlegender Bedeutung ist.
Auf eine Ergänzung dieses Kurses durch internet-basierte Lehre setzen Professor Rudolf Bock und sein Assistent Dr. Norbert Heckmann am Institut für Anatomie und Zellbiologie an der Medizinischen Fakultät in Homburg: Die Studierenden können im Internet anatomische Präparate - Organe und Knochen - von allen Seiten betrachten und so ihr im Kurs erworbenes Wissen wiederholen und vertiefen. Das besondere daran ist, dass die Lernenden die virtuellen Modelle mit der Computer-Maus auf dem Bildschirm frei bewegen und interaktiv in alle Richtungen des Raumes drehen können.
Möglich wird dies durch ein besonderes Scan-Verfahren in Verbindung mit einer speziellen Software, die als frei erhältliches so genanntes PLUGIN einem herkömmlichen Internetbrowser hinzugefügt werden kann. Durch Anklicken von Strukturen im Bild können die Lernenden zusätzlich erläuternde Texte abrufen, so dass sich auch Schüler und sonstige Interessierte an Hand der Modelle über die menschliche Anatomie informieren können.

Für die erstklassige Ausbildung junger Mediziner arbeitet Professor Bock seit langem an innovativen Lehr- und Lernmethoden und beschreitet neue Wege beim Einsatz multimedialer Techniken. So hat er neben online-Multiple-Choice-Tests und internet-basierten Diagnostik-Übungen auch ein interaktives Lernprogramm zur Anatomie des Gehirns entwickelt, das als CD-ROM im Verlag Urban & Fischer erschienen ist. Die Unterrichtsprogramme werden in Professor Bocks Vorlesungen und Kursen erprobt und evaluiert.
Für seine ideenreiche Lehre wurde Prof. Bock von den Medizinstudierenden in der Vorklinik bereits dreimal in Folge zum "Lehrenden des Jahres" gewählt.

Sie haben Fragen?
Dann setzen Sie sich bitte in Verbindung mit Prof. Dr. med. Rudolf Bock:
Telefon: 06841/ 16- 2 6101
Telefax: 06841/ 16- 2 6121
E-Mail: anrubo@med-rz.uni-sb.de

oder Dr. rer. nat. Norbert Heckmann
Telefon : 06841-16-2 6101
E-Mail: annhec@med-rz.uni-sb.de

Claudia Brettar | idw
Weitere Informationen:
http://www.med-rz.uni-sb.de/med_fak/anatomie/bock/index.htm
http://www.med-rz.uni-sb.de/med_fak/anatomie/bock/3dstart.htm

Weitere Berichte zu: 3D-Modell Anatomie Lernmethode

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Immer mehr Fernseh-Zuschauer nutzen einen Second Screen
17.10.2018 | Universität Regensburg

nachricht Ausgefeilte Videotechnologie lenkt von Werbung ab
16.10.2018 | Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics