Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Terra-Preta-Forschung: Hallescher Agrarwissenschaftler Daniel Fischer erhält Förderpreis

13.11.2012
Terra Preta ist eine der großen Hoffnungsträgerinnen im Kampf gegen drohende Klima- und Ernährungskrisen.
Am Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) erforscht Daniel Fischer wie diese ganz besondere schwarze Erde wieder nutzbar gemacht werden kann. Für sein Engagement erhielt der Doktorand von Prof. Dr. Bruno Glaser nun den mit 12.000 Euro dotierten Förderpreis der "agrarzeitung".

Der Förderpreis der Agrarwirtschaft richtet sich an Nachwuchstalente aus Landwirtschaft, Agrarhandel, Industrie und Wissenschaft, die sich auf originelle Weise für zukunftsweisende Entwicklungen in der Agrarwirtschaft einsetzen. „Ich hoffe, dass ich durch meine Forschungstätigkeit einen signifikanten Beitrag für eine nachhaltige und innovative Form der Landwirtschaft leisten kann“, erklärt Fischer.

„Das Terra-Preta-Konzept stellt einen zukunftsweisenden Ansatz dar und könnte sich wegen seiner besonderen Relevanz für Bodenverbesserung, Klimaschutz und Landnutzung zu einer neuen Schlüsseltechnologie im 21. Jahrhundert entwickeln.“ Der MLU-Doktorand initiierte bereits zahlreiche Experimente, um die Chancen und Potenziale der Terra-Preta-Technologie im Detail zu erforschen und setzt sich darüber hinaus für den Wissenstransfer über die Grenzen der Forschungsgemeinschaft ein.

Terra Preta ist ein humusreicher und fruchtbarer Boden, der vor über 2000 Jahren in Südamerika entstanden ist. Sein wichtigster Bestandteil ist Biokohle. Diese kann den Boden verbessern und Kohlenstoff mehrerer tausend Jahre speichern. Das Besondere: Die Herstellung von Biokohle ist die einzige bekannte Technologie, die der Atmosphäre aktiv Kohlenstoff entziehen kann.

Sarah Huke | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-halle.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Europa-Preis: DFG zeichnet ausgewählte „Jugend forscht“-Sieger aus
22.05.2019 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht DFG fördert 13 neue Graduiertenkollegs
13.05.2019 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Colliding lasers double the energy of proton beams

Researchers from Sweden's Chalmers University of Technology and the University of Gothenburg present a new method which can double the energy of a proton beam produced by laser-based particle accelerators. The breakthrough could lead to more compact, cheaper equipment that could be useful for many applications, including proton therapy.

Proton therapy involves firing a beam of accelerated protons at cancerous tumours, killing them through irradiation. But the equipment needed is so large and...

Im Focus: Aluminium und Kupfer: Eine besondere Verbindung zur Effizienzsteigerung von elektrischen Antrieben

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM hat ein gießtechnisches Verfahren entwickelt, mit dem leistungsstarke Spulen für Elektromotoren gefertigt werden können. Eine Kombination aus hohem Nutfüllfaktor, exzellentem thermischen Verhalten und geringen Stromverdrängungsverlusten kann in der Maschinenauslegung auf vielfältige Weise genutzt werden. Die Erhöhung des Nutfüllfaktors ermöglicht auch die Verwendung von Aluminium zur Spulenherstellung. Die Herausforderung war bisher die funktionssichere Verschaltung der Aluminiumspulen mit Kupferleitern. In aktuellen Forschungsarbeiten wurde dieser Verfahrensschritt nun optimiert und qualifiziert.

Die mit gießtechnischen Verfahren herstellbare Spulengeometrie mit flacher Leiteranordnung bietet entscheidende Vorteile gegenüber konventionell hergestellten,...

Im Focus: Direkte Abbildung von Riesenmolekülen

Physiker am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (MPQ) konnten riesige zweiatomige Moleküle erzeugen und mit einem hochaufgelösten Mikroskop direkt abbilden.

Die optische Auflösung einzelner Konstituenten herkömmlicher Moleküle ist aufgrund der kleinen Bindungslänge im Sub-Nanometerbereich bisher nicht möglich....

Im Focus: New studies increase confidence in NASA's measure of Earth's temperature

A new assessment of NASA's record of global temperatures revealed that the agency's estimate of Earth's long-term temperature rise in recent decades is accurate to within less than a tenth of a degree Fahrenheit, providing confidence that past and future research is correctly capturing rising surface temperatures.

The most complete assessment ever of statistical uncertainty within the GISS Surface Temperature Analysis (GISTEMP) data product shows that the annual values...

Im Focus: Geometrie eines Elektrons erstmals bestimmt

Physiker der Universität Basel können erstmals zeigen, wie ein einzelnes Elektron in einem künstlichen Atom aussieht. Mithilfe einer neu entwickelten Methode sind sie in der Lage, die Aufenthaltswahrscheinlichkeit eines Elektrons im Raum darzustellen. Dadurch lässt sich die Kontrolle von Elektronenspins verbessern, die als kleinste Informationseinheit eines zukünftigen Quantencomputers dienen könnten. Die Experimente wurden in «Physical Review Letters» und die Theorie dazu in «Physical Review B» veröffentlicht.

Der Spin eines Elektrons ist ein vielversprechender Kandidat, um als kleinste Informationseinheit (Qubit) eines Quantencomputers genutzt zu werden. Diesen Spin...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Effizientes Wertstoff-Recycling aus Elektronikgeräten

24.05.2019 | Veranstaltungen

Früherkennung 2.0: Mit Präzisionsmedizin Screeningverfahren weiterentwickeln

23.05.2019 | Veranstaltungen

Kindermediziner tagen in Leipzig

22.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wasserdicht dank flinker Laser

27.05.2019 | Verfahrenstechnologie

ReMaP – Schlüssel zu den Energiesystemen der Zukunft

27.05.2019 | Energie und Elektrotechnik

Denkende Fußgängerampeln: Neues System der TU Graz erkennt Kreuzungswunsch automatisch

27.05.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics