Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schweiz: Nationale Förderung für Computational Sciences an der Universität Basel

23.03.2010
Erfolgreiches Kompetenzzentrum für Computational Sciences an der Universität Basel: Im Rahmen des schweizweiten Projekts HP2C ("High Performance und High Productivity Computing") werden drei Projekte mit einer Gesamtsumme von 2,5 Mio. Franken gefördert.

Die HP2C-Initiative am Swiss Center for Scientific Computing (CSCS) in Lugano, einer Institution des ETH-Bereichs, will Projekte zu wissenschaftlichen Fragestellungen fördern, die mit der momentan existierenden Rechnerleistung nur sehr schwer oder kaum zu bearbeiten sind. Dabei handelt es sich um Probleme, die zu ihrer Lösung sogenannte Petascale Computing Platforms benötigen: Computercluster mit einer Leistung von mehr als einem Petaflop pro Sekunde - das sind 10^15 sogenannte Floating Point Operations - zum Beispiel Multiplikationen - pro Sekunde.

Nun wurden gesamtschweizerisch neun wissenschaftliche Projekte ausgewählt, die diese Rechnerkapazitäten zur Lösung benötigen, in der Absicht, dass die beteiligten Forschungsgruppen auch die entsprechenden Programmierstrukturen entwickeln. Von den neun geförderten Projekte stammen drei von der Universität Basel, die damit äusserst erfolgreich abgeschnitten hat, was ihr Kompetenzzentrum für Computational Sciences entsprechend auszeichnet. Je zwei weitere Projekte sind an der Universität Zürich und an der ETH Lausanne angesiedelt und je eines an den Universitäten Genf und Lausanne.

Die drei ausgewählten Projekte der Universität Basel stammen aus den Bereichen Informatik/Mathematik und Physik:

* PETAQUAKE - Large-Scale Parallel Nonlinear Optimization for High Resolution 3D-Seismic Imaging; PD Dr. Olaf Schenk, Prof. Helmar Burkhart (Informatik) / Prof. Marcus Grote (Mathematik). Die Universität Basel ist Leading House, Co-Investigator Prof. Domenico Giardini (ETH Zürich).

* Stellar Explosions - Productive 3D Models of Stellar Explosions; SNF-Prof. Matthias Liebendörfer (Theoretische Astrophysik). Die Universität Basel ist Leading House, Co-Investigator Prof. Martin J. Gander (Universität Genf).

* Large scale density functional electronic structure calculations in a systematic wavelet basis set; Prof. Stefan Goedecker (Computational Physics).

Mit dieser Förderung geht das CSCS erstmals über seine ursprüngliche Aufgabe hinaus, Forschungsgruppen an schweizerischen Hochschulen Rechenzeit auf seinen Hochleistungsrechnern zur Verfügung zu stellen. Mit der HP2C-Initiative wird auch die Finanzierung für herausragende Projekte bereitgestellt, welche die Forschungslandschaft in der Schweiz auf die Nutzung der nächsten Computergeneration (erwartet für 2012/2013) vorbereiten, welche die Petaflop-Grenze erreichen werden.

Weitere Auskünfte
Christoph Dieffenbacher, Öffentlichkeitsarbeit der Universität Basel, Tel. 061 267 30 15, E-Mail: ch.dieffenbacher@unibas.ch

Christoph Dieffenbacher | idw
Weitere Informationen:
http://www.computational.unibas.ch
http://www.hp2c.ch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Millionenförderung für Elementarteilchenforschung am KIT
17.12.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht GFOS-Innovationsaward 2019: Anmeldung ab sofort möglich
13.12.2018 | GFOS mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Datenspeicherung mit einzelnen Molekülen

Forschende der Universität Basel berichten von einer neuen Methode, bei der sich der Aggregatzustand weniger Atome oder Moleküle innerhalb eines Netzwerks gezielt steuern lässt. Sie basiert auf der spontanen Selbstorganisation von Molekülen zu ausgedehnten Netzwerken mit Poren von etwa einem Nanometer Grösse. Im Wissenschaftsmagazin «small» berichten die Physikerinnen und Physiker von den Untersuchungen, die für die Entwicklung neuer Speichermedien von besonderer Bedeutung sein können.

Weltweit laufen Bestrebungen, Datenspeicher immer weiter zu verkleinern, um so auf kleinstem Raum eine möglichst hohe Speicherkapazität zu erreichen. Bei fast...

Im Focus: Data storage using individual molecules

Researchers from the University of Basel have reported a new method that allows the physical state of just a few atoms or molecules within a network to be controlled. It is based on the spontaneous self-organization of molecules into extensive networks with pores about one nanometer in size. In the journal ‘small’, the physicists reported on their investigations, which could be of particular importance for the development of new storage devices.

Around the world, researchers are attempting to shrink data storage devices to achieve as large a storage capacity in as small a space as possible. In almost...

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Außergewöhnliche Notoperation der Gefäßchirurgie am LMU-Klinikum München

17.12.2018 | Medizintechnik

Träge Miniroboter fliegen aus der Kurve

17.12.2018 | Physik Astronomie

Datenspeicherung mit einzelnen Molekülen

17.12.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics