Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobiles Lern- und Assistenzsystem für Trucker prämiert

11.12.2013
Das europäische Bildungsnetzwerk Visir hat LogiAssist als eines der 20 innovativsten Bildungsprojekte in Europa ausgezeichnet.

Das LogiAssist-System versorgt Transportfahrer mit den für sie wichtigen Informationen, etwa zu Themen wie Gefahrgut, Gesundheit oder Telematik. Mit LogiAssist können die Fahrer am Feierabend, in den Pausen oder auch während des Fahrens mit Audio-Vorlesungen lernen und sich mit Kollegen austauschen. Darüber bietet ein Assistenzsystem während der Arbeit gezielte Unterstützung.

Die täglichen Anforderungen an Fahrer im Nah- und Fernverkehr steigen ständig. Ob Europaweite oder landeseigene Vorschriften, etwa zu Lenk- und Ruhezeiten, Bestimmungen zum Transport von Gefahrgut oder Ladungssicherung – die Fahrer müssen stets über alle rechtlichen Rahmenbedingungen informiert sein. Sie kommen also nicht umhin, sich ständig weiterzubilden. Dazu sind sie sogar gesetzlich verpflichtet. Andererseits verbringt ein Lastwagenfahrer fast den ganzen Tag hinter dem Lenkrad, freie Zeit hat er kaum.

Mit LogiAssist können sich Kraftfahrer berufsbegleitend und situationsgerecht unter Anwendung modernster mobiler Technologien direkt am Arbeitsplatz – im LKW und auf der Straße – weiterbilden. Gelernt wird am Feierabend, in den Pausen auf Raststätten oder auch während des Fahrens mit Audio-Vorlesungen. Die Inhalte werden via Smartphone, Tablet-Computer oder Laptop angeboten. Inhalte und Bedienkonzepte sind speziell auf die Lernbedürfnisse der Branche zugeschnitten und können auf den jeweiligen Kontext abgestimmt werden – je nach Vorwissen, Person, Fahrzeug, Ladung oder Fahrtroute. Zudem enthält LogiAssist auch Community-Funktionen zum Austausch zwischen Lernenden oder auch zur Kontaktpflege mit Freunden und Kollegen.

Neben der Wissensvermittlung ist das integrierte situationsabgestimmte Assistenzsystem eine zentrale Komponente von LogiAssist. Es greift auf alle Daten der Anwendung zu und berücksichtigt etwa Fahrzeugdaten, Fahrverhaltensdaten, Tourinformationen und die Aktionen des Fahrers, um gezielte Hilfestellung zu geben. Beispielsweise werden entlang der Route auf Basis der Arbeitsdaten aus dem digitalen Tachographen die nächstgelegenen Raststätten und Parkplätze angezeigt, um die Lenk- und Ruhezeitenbestimmungen einzuhalten. Ein anderes Beispiel ist das Management der Qualifikationen. Das System erfasst alle Qualifikationsdaten des Fahrers, erinnert ihn an die Auffrischung und schlägt Seminare in seiner Nähe vor.

Die Assistenz greift aber auch in den ständigen Lernprozess selbst ein. Es verknüpft mittels des Lernprofils und den Aktionen in der Anwendung den Bedarf der Fahrer und gibt zielgerichtet Informationen in Form von Learning Nuggets, die dann auf konkrete Informations- und Lernpakete verweisen. Basis hierfür sind die Inhalte der Verlage, Verbände und der Unternehmen selbst.

"LogiAssist integriert als bisher einziges Produkt am Markt die Aspekte Lernen und situationsgerechte Assistenz", so Maik Kiesel, Geschäftsführer der eigens gegründeten Logi Assist GmbH. Ziel ist es, LogiAssist ab Mitte des Jahres 2014 am Markt zu platzieren. Interessierte Unternehmen können bereits jetzt die noch nicht veröffentlichten Anwendungen testen.

Das europäische Bildungsnetzwerk Visir hat nun LogiAssist als eines der 20 innovativsten Bildungsprojekte in Europa ausgewählt. Die Visir-Jury würdigte vor allem die innovativen Aspekte von LogiAssist, etwa die situationsabhängige Informationsversorgung, die personalisierte Lernersteuerung und die zielgerichtete Assistenzfunktionalität in mobilen Arbeitssituationen.

LogiAssist wurde im gleichnamigen Verbundprojekt des Landes Nordrhein-Westfalen vom Bildungswerk Verkehr, Wirtschaft Logistik NRW e.V. (BVWL), der Humance AG (Koordinator) und dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT entwickelt.

Kontakt:
Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon +49 2241 14-2208

Alex Deeg | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.logiassist.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wie aus Erfindungen Innovationen werden: HZDR-Innovationsfonds fördert erfolgreich Technologietransferprojekte
09.07.2020 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

nachricht Einstieg in die Nanowelt
22.06.2020 | Hochschule Aalen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hammer-on – wie man Atome schneller schwingen lässt

Schwingungen von Atomen in einem Kristall des Halbleiters Galliumarsenid (GaAs) lassen sich durch einen optisch erzeugten Strom impulsiv zu höherer Frequenz verschieben. Die mit dem Strom verknüpfte Ladungsverschiebung zwischen Gallium- und Arsen-Atomen wirkt über elektrische Wechselwirkungen zurück auf die Schwingungen.

Hammer-on ist eine von vielen Rockmusikern benutzte Technik, um mit der Gitarre schnelle Tonfolgen zu spielen und zu verbinden. Dabei wird eine schwingende...

Im Focus: Kryoelektronenmikroskopie: Hochauflösende Bilder mit günstiger Technik

Mit einem Standard-Kryoelektronenmikroskop erzielen Biochemiker der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) erstaunlich gute Aufnahmen, die mit denen weit teurerer Geräte mithalten können. Es ist ihnen gelungen, die Struktur eines Eisenspeicherproteins fast bis auf Atomebene aufzuklären. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift "PLOS One" veröffentlicht.

Kryoelektronenmikroskopie hat in den vergangenen Jahren entscheidend an Bedeutung gewonnen, besonders um die Struktur von Proteinen aufzuklären. Die Entwickler...

Im Focus: Electron cryo-microscopy: Using inexpensive technology to produce high-resolution images

Biochemists at Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) have used a standard electron cryo-microscope to achieve surprisingly good images that are on par with those taken by far more sophisticated equipment. They have succeeded in determining the structure of ferritin almost at the atomic level. Their results were published in the journal "PLOS ONE".

Electron cryo-microscopy has become increasingly important in recent years, especially in shedding light on protein structures. The developers of the new...

Im Focus: Neue Schlankheitstipps für Computerchips

Lange Zeit hat man in der Elektronik etwas Wichtiges vernachlässigt: Wenn man elektronische Bauteile immer kleiner machen will, braucht man dafür auch die passenden Isolator-Materialien.

Immer kleiner und immer kompakter – das ist die Richtung, in die sich Computerchips getrieben von der Industrie entwickeln. Daher gelten sogenannte...

Im Focus: Elektrische Spannung aus Elektronenspin – Batterie der Zukunft?

Forschern der Technischen Universität Ilmenau ist es gelungen, sich den Eigendrehimpuls von Elektronen – den sogenannten Elektronenspin, kurz: Spin – zunutze zu machen, um elektrische Spannung zu erzeugen. Noch sind die gemessenen Spannungen winzig klein, doch hoffen die Wissenschaftler, auf der Basis ihrer Arbeiten hochleistungsfähige Batterien der Zukunft möglich zu machen. Die Forschungsarbeiten des Teams um Prof. Christian Cierpka und Prof. Jörg Schumacher vom Institut für Thermo- und Fluiddynamik wurden soeben im renommierten Journal Physical Review Applied veröffentlicht.

Laptop- und Handyspeicher der neuesten Generation nutzen Erkenntnisse eines der jüngsten Forschungsgebiete der Nanoelektronik: der Spintronik. Die heutige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wind trägt Mikroplastik in die Arktis

14.07.2020 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Nanoelektronik lernt wie das Gehirn

14.07.2020 | Informationstechnologie

Anwendungslabor Industrie 4.0 der THD: Smarte Lösungen für die Unikatproduktion

14.07.2020 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics