Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Infektionsforschung im Fokus

01.06.2012
Fotowettbewerb „Infektiös“ gestartet / Einsendeschluss 31.8.

Gemeinsam mit dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) organisiert das Haus der Wissenschaft Braunschweig den bundesweiten Fotowettbewerb „Infektiös“. Gesucht werden Motive, die ungewöhnliche Einblicke in die Infektionsforschung liefern. Einsendeschluss ist der 31. August 2012, die besten Bilder werden mit Preisgeldern bis zu 5000 Euro ausgezeichnet.

Wissenschaft anschaulich und bildhaft zu vermitteln erscheint oft als schwere Aufgabe. Das Haus der Wissenschaft Braunschweig und das HZI wollen mit ihrem gemeinsamen Fotowettbewerb Infektiös Neugier und Interesse am Thema Infektionsforschung wecken. Fotografen, Künstler und Mitarbeiter von Forschungseinrichtungen sind eingeladen, durch neue Blickwinkel, technische Meisterschaft, ästhetische Ausdruckskraft und emotionale Bildmomente neue Einblicke in das Forschungsfeld zu gewähren.

Bis zum 31. August 2012 können drei- bis fünfteilige Bilderserien eingereicht werden. Als Motive können beispielsweise Erreger, zelluläre Veränderungen aufgrund von Infektionen, biologische Prozesse in infizierten Organen oder Geweben dienen. Bilder, die die Arbeit in einem Infektionsforschungslabor beispielhaft zeigen oder den Alltag von Betroffenen widerspiegeln, sind ebenfalls zulässig. Die besten Aufnahmen werden mit Preisgeldern prämiert, der Hauptpreis beträgt 5000 Euro. Die ausgezeichneten Arbeiten dienen darüber hinaus als Exponate in einer Fotoausstellung, die ab Mitte Dezember 2012 im Haus der Wissenschaft Braunschweig zu sehen sein wird. Weitere Informationen und Anmeldung zum Fotowettbewerb unter
http://www.helmholtz-hzi.de/de/presse_und_oeffentlichkeit/
fotowettbewerb_infektioes/
Für Rückfragen:
Dr. Karen Minna Oltersdorf
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Pockelsstr. 11, 38106 Braunschweig
E-Mail: k.oltersdorf@hausderwissenschaft.org
Telefon: +49 (0) 531 391 4107
Mobil: +49 (0) 176 702 882 21
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH:
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog zwischen der Forschung und anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.

http://www.hausderwissenschaft.org

Sponsor des Haus der Wissenschaft Braunschweig:
Öffentliche Versicherung Braunschweig
Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung:
Am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) untersuchen Wissenschaftler die Mechanismen von Infektionen und ihrer Abwehr. Was Bakterien oder Viren zu Krankheitserregern macht: Das zu verstehen soll den Schlüssel zur Entwicklung neuer Medikamente und Impfstoffe liefern.

Dr. Andreas Fischer | Helmholtz-Zentrum
Weitere Informationen:
http://www.helmholtz-hzi.de

Weitere Berichte zu: Fotowettbewerb HZI Helmholtz-Zentrum Infektionsforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht DFG fördert 13 neue Graduiertenkollegs
13.05.2019 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Rechenzentrum in Windenergieanlage ausgezeichnet
25.04.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Im Focus: Accelerating quantum technologies with materials processing at the atomic scale

'Quantum technologies' utilise the unique phenomena of quantum superposition and entanglement to encode and process information, with potentially profound benefits to a wide range of information technologies from communications to sensing and computing.

However a major challenge in developing these technologies is that the quantum phenomena are very fragile, and only a handful of physical systems have been...

Im Focus: A step towards probabilistic computing

Working group led by physicist Professor Ulrich Nowak at the University of Konstanz, in collaboration with a team of physicists from Johannes Gutenberg University Mainz, demonstrates how skyrmions can be used for the computer concepts of the future

When it comes to performing a calculation destined to arrive at an exact result, humans are hopelessly inferior to the computer. In other areas, humans are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

Wie sicher ist autonomes Fahren?

16.05.2019 | Veranstaltungen

Chemie – das gemeinsame Element

16.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Integrierte Zuckermoleküle schonen Zellkulturen

17.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Erstmals Einsatz von gefäßschützendem Antikörper bei kardiogenem Schock

17.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Additive Maschinen lernen Superlegierungen kennen

17.05.2019 | Maschinenbau

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics