Infektionsforschung im Fokus

Gemeinsam mit dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) organisiert das Haus der Wissenschaft Braunschweig den bundesweiten Fotowettbewerb „Infektiös“. Gesucht werden Motive, die ungewöhnliche Einblicke in die Infektionsforschung liefern. Einsendeschluss ist der 31. August 2012, die besten Bilder werden mit Preisgeldern bis zu 5000 Euro ausgezeichnet.

Wissenschaft anschaulich und bildhaft zu vermitteln erscheint oft als schwere Aufgabe. Das Haus der Wissenschaft Braunschweig und das HZI wollen mit ihrem gemeinsamen Fotowettbewerb Infektiös Neugier und Interesse am Thema Infektionsforschung wecken. Fotografen, Künstler und Mitarbeiter von Forschungseinrichtungen sind eingeladen, durch neue Blickwinkel, technische Meisterschaft, ästhetische Ausdruckskraft und emotionale Bildmomente neue Einblicke in das Forschungsfeld zu gewähren.

Bis zum 31. August 2012 können drei- bis fünfteilige Bilderserien eingereicht werden. Als Motive können beispielsweise Erreger, zelluläre Veränderungen aufgrund von Infektionen, biologische Prozesse in infizierten Organen oder Geweben dienen. Bilder, die die Arbeit in einem Infektionsforschungslabor beispielhaft zeigen oder den Alltag von Betroffenen widerspiegeln, sind ebenfalls zulässig. Die besten Aufnahmen werden mit Preisgeldern prämiert, der Hauptpreis beträgt 5000 Euro. Die ausgezeichneten Arbeiten dienen darüber hinaus als Exponate in einer Fotoausstellung, die ab Mitte Dezember 2012 im Haus der Wissenschaft Braunschweig zu sehen sein wird. Weitere Informationen und Anmeldung zum Fotowettbewerb unter
http://www.helmholtz-hzi.de/de/presse_und_oeffentlichkeit/
fotowettbewerb_infektioes/
Für Rückfragen:
Dr. Karen Minna Oltersdorf
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Pockelsstr. 11, 38106 Braunschweig
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0) 531 391 4107
Mobil: +49 (0) 176 702 882 21
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH:
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog zwischen der Forschung und anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.

http://www.hausderwissenschaft.org

Sponsor des Haus der Wissenschaft Braunschweig:
Öffentliche Versicherung Braunschweig
Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung:
Am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) untersuchen Wissenschaftler die Mechanismen von Infektionen und ihrer Abwehr. Was Bakterien oder Viren zu Krankheitserregern macht: Das zu verstehen soll den Schlüssel zur Entwicklung neuer Medikamente und Impfstoffe liefern.

Ansprechpartner für Medien

Dr. Andreas Fischer Helmholtz-Zentrum

Weitere Informationen:

http://www.helmholtz-hzi.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Blackbox-Verfahren für superschnelle Ergebnisse

Die elektronische Struktur von komplexen Molekülen und ihre chemische Reaktivität können mit Hilfe der Methode der resonanten inelastischen Röntgenstreuung (RIXS) an BESSY II untersucht werden. Allerdings erfordert die Auswertung von…

Die Geburtsstätten von Planeten der kleinsten Sterne

Seit kurzem finden Wissenschaftler in den Scheiben um junge Sterne ringförmige Strukturen, die auf Planetenbildung hindeuten. Astronomen unter der Leitung von Nicolas Kurtovic vom Max-Planck-Institut für Astronomie haben jetzt ähnliche…

TU Graz liefert Know-how für effizientes Flugtriebwerk von General Electrics

Im EU-Projekt TURANDOT untersuchten Forschende der TU Graz eine haifischhautähnliche Beschichtung für Triebwerksschaufeln und verfolgten den Verlauf der Kühlluft im Triebwerk. So machen sie Flugzeuge sparsamer, kostengünstiger und leiser. Ein…

Partner & Förderer