Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

iF design award: Siemens fördert Jung-Designer aus aller Welt

13.03.2003


Siemens will im Handybereich neue Maßstäbe in Sachen Design setzen - erst vor kurzem kündigte das Unternehmen an, mit den Xelibri-Handys das Mobiltelefon als Modeaccessoire neu zu positionieren.

... mehr zu:
»Design

Gezielt fördert der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (Siemens mobile) deshalb auch junge Designer. Jüngster Beweis: der mit 25 000 EUR dotierte Industrie Forum (iF) design award für Studenten internationaler Designhochschulen. Zehn junge Kreative mit innovativen Ideen von der verbesserten Kuchenplatte bis zur neuen Schriftart teilten sich bei der Preisverleihung auf der diesjährigen CeBIT in Hannover das Preisgeld, das Siemens mobile gestiftet hat.

"Gutes Design ist für 60 Prozent aller Handykäufer der wichtigste Punkt, wenn sie sich für ein Mobiltelefon entscheiden. Wir haben deshalb festgelegt, dass Technologie dem Design des Handys zu folgen hat und nicht umgekehrt", sagte Jens-Thomas Pietralla, Leiter des Strategischen Marketings für Mobiltelefone bei Siemens mobile, der die Geldpreise überreichte.


Siemens mobile legt bei der Designentwicklung Wert auf internationale Einflüsse und den Beitrag Kreativer aus verschiedenen Altersgruppen: Neben der Münchner Agentur designafairs, die mit der chinesischen Designschmiede S-Point in Schanghai und anderen Partneragenturen eng zusammenarbeitet und den Siemens-Handys ihr "Gesicht" gibt, holt sich Siemens halbjährlich junge Designstudenten aus aller Welt ins Haus. Im so genannten Siemens mobile Design lab entwickeln die Jung-Designer aus den Niederlanden, USA, China, Israel und Deutschland Ideen für die Kommunikation der Zukunft.

Der iF design award für Nachwuchs-Designer, der nun auf der CeBIT übergeben wurde, passt somit perfekt ins Konzept von Siemens mobile, pfiffige Ideen zu fördern und die zukünftigen Top-Designer finanziell zu unterstützen. "Ich bin begeistert von den innovativen Ideen, die hier gezeigt werden. Wir sehen eine zunehmende Veränderung in der Bevölkerung hin zu einer bewussteren Wahrnehmung von Design als Kaufargument. Design betrifft alle Lebensbereiche und hat im Umgang mit Alltagsgegenständen einen immer höheren Stellenwert", sagte Pietralla. Insgesamt hatten sich 173 junge Kreative aus 17 Ländern für den Nachwuchs-Designpreis beworben. Zehn wählte die Jury für den von Siemens mobile gestifteten Geldpreis in Höhe von 25 000 EUR aus. Darunter ist unter anderem eine Kuchenplatte von Yu-Jui Chou aus Taiwan, die ermöglicht, dass ein Kuchen je nach Gästezahl in gleich große Stücke geschnitten werden kann. Sylvia Janssen aus Hamburg hatte eine neue Schriftart entwickelt, die ebenfalls ausgezeichnet wurde.

Siemens mobile war bei der Verleihung des if design awards übrigens nicht nur als Preissponsor, sondern auch als Preisträger vertreten. Das Foto-Handy S55 erhielt die begehrte Auszeichnung in der Kategorie "Communication/Entertainment".

Der iF design award wird seit 1954 jährlich an Spitzenprodukte aus aller Welt vergeben. Prämiert werden Produkte aus acht Kategorien: "Grafic Design", "Leisure, Lifestyle, Medicine, Business", "Communication/Entertainment" und "Buildings, Industry, Lighting" sowie studentische Nachwuchs-Konzepte.

Der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (Siemens mobile) deckt das komplette Mobilfunkgeschäft mit Endgeräten, Netzwerk-Infrastruktur und mobilen Anwendungen ab. Bei den Endgeräten reicht das Produktspektrum von Mobiltelefonen und drahtlosen Übertragungsmodulen über mobile Organizer bis hin zu schnurlosen Telefonen sowie Produkten für Wireless Home Networks. Bei der Infrastruktur umfasst das Angebot GSM, GPRS und 3G Netzwerktechnik von Basisstationen über Vermittlungstechnik bis hin zu intelligenten Netzwerken, z.B. für Prepaid-Dienste. Das Angebot an mobilen Anwendungen besteht aus End-to-end-Solutions wie z.B. Messaging, ortsabhängigen Diensten oder Lösungen für mobiles Bezahlen. Im Geschäftsjahr 2002 (30. September) erzielte der Bereich einen Umsatz von 11 Mrd. EUR und beschäftigte weltweit rund 28.600 Mitarbeiter. Weitere Informationen über

Andrea Rohmeder | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens-mobile.de
http://www.siemens.com/cebit

Weitere Berichte zu: Design

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimafreundliche Energie aus Abwärme
20.12.2019 | Technische Universität München

nachricht Der DPG-Technologietransferpreis 2020 geht an Orcan Energy für die Nutzung von Abwärme für die CO2-freie Stromerzeugung
16.12.2019 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: A new look at 'strange metals'

For years, a new synthesis method has been developed at TU Wien (Vienna) to unlock the secrets of "strange metals". Now a breakthrough has been achieved. The results have been published in "Science".

Superconductors allow electrical current to flow without any resistance - but only below a certain critical temperature. Many materials have to be cooled down...

Im Focus: DKMS-Studie zum Erfolg von Stammzelltransplantationen

Den möglichen Einfluss von Killerzell-Immunoglobulin-ähnlichen Rezeptoren (KIR) auf den Erfolg von Stammzelltransplantationen hat jetzt ein interdisziplinäres Forscherteam der DKMS untersucht. Das Ergebnis: Bei 2222 Patient-Spender-Paaren mit bestimmten KIR-HLA-Kombinationen konnten die Wissenschaftler keine signifikanten Auswirkungen feststellen. Jetzt wollen die Forscher weitere KIR-HLA-Kombinationen in den Blick nehmen – denn dieser Forschungsansatz könnte künftig Leben retten.

Die DKMS ist bekannt als Stammzellspenderdatei, die zum Ziel hat, Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben zu ermöglichen. Auch auf der...

Im Focus: Gendefekt bei Zellbaustein Aktin sorgt für massive Entwicklungsstörungen

Europäische Union fördert Forschungsprojekt „PredActin“ mit 1,2 Millionen Euro

Aktin ist ein wichtiges Strukturprotein in unserem Körper. Als Hauptbestandteil des Zellgerüstes sorgt es etwa dafür, dass unsere Zellen eine stabile Form...

Im Focus: Programmable nests for cells

KIT researchers develop novel composites of DNA, silica particles, and carbon nanotubes -- Properties can be tailored to various applications

Using DNA, smallest silica particles, and carbon nanotubes, researchers of Karlsruhe Institute of Technology (KIT) developed novel programmable materials....

Im Focus: Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt

Styropor oder Kupfer – beide Materialien weisen stark unterschiedliche Eigenschaften auf, was ihre Fähigkeit betrifft, Wärme zu leiten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz und der Universität Bayreuth haben nun gemeinsam ein neuartiges, extrem dünnes und transparentes Material entwickelt und charakterisiert, welches richtungsabhängig unterschiedliche Wärmeleiteigenschaften aufweist. Während es in einer Richtung extrem gut Wärme leiten kann, zeigt es in der anderen Richtung gute Wärmeisolation.

Wärmeisolation und Wärmeleitung spielen in unserem Alltag eine entscheidende Rolle – angefangen von Computerprozessoren, bei denen es wichtig ist, Wärme...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

KIT im Rathaus: Städte und Wetterextreme

21.01.2020 | Veranstaltungen

11. Tagung Kraftwerk Batterie - Advanced Battery Power Conference am 24-25. März 2020 in Münster/Germany

16.01.2020 | Veranstaltungen

Leben auf dem Mars: Woher kommt das Methan?

16.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Human-Antikörper statt Pferdeseren für die Behandlung von Diphtherie

21.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Mit Mixed Reality Maschinen überwachen

21.01.2020 | Informationstechnologie

Hydraulische Hubtisch – Plattformwaage PCE-HLTS 500 mit individueller Arbeitshöhe

21.01.2020 | Maschinenbau

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics