Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster Großbatteriespeicher im Allgäu in Betrieb

08.02.2018

ADS-TEC aus Nürtingen realisiert die erste Großbatterie im Oberallgäu zur Netzstabilisierung

Die Energiewende ist im tiefsten Allgäu angekommen: Im entlegenen Ortsteil Bruck der Gemeinde Bad Hindelang bei Sonthofen steht seit Kurzem das erste Batteriekraftwerk mit mehr als einem Megawatt Leistung. Der Großspeicher ist in das europäische Verbundnetz eingebunden und übernimmt seit Februar 2018 Aufgaben der Netzstabilisierung.


Erster Großspeicher im Allgäu: Mehr als ein Megawatt Leistung (Bad Hindelang, Ortsteil Bruck),

Außenansicht, Innenansicht, Transport

Fotos: Allgäuer Kraftwerke GmbH

Im Gegensatz zu herkömmlichen Kraftwerken ist die Reaktionszeit eines Lithium-Ionen-Batteriespeichers sehr schnell und flexibel. Im Bruchteil von Sekunden kann eine große Menge an Strom aus dem Netz aufgenommen und wieder abgegeben werden. Auch aus wirtschaftlichen Gründen bietet diese Technologie heute schon Vorteile.

Die Speicheranlage ist ein StoraXe-Komplettsystem der Firma ADS-TEC aus Nürtingen. Projektingenieur Patrick Weiß stellt fest: „Der Ausbau von Großbatteriespeichern zur Stabilisierung der Stromnetze nimmt heutzutage eine immer wichtigere Rolle ein, sei es zur Sicherung der Industrie oder des Tourismus in beliebten Skigebieten.“

Die Anlage befindet sich in zwei Containern und wurde inklusive Trafo, Wechselrichter, Steuerung und Klimatisierungstechnologie innerhalb weniger Monate als schlüsselfertiges System geliefert. Sie wurde wie alle bisherigen StoraXe-Großbatterien von ADS-TEC auf Anhieb präqualifiziert. Das Nürtinger Unternehmen ist auch für die Inbetriebnahme und Wartung zuständig und übernahm die Leistungen von der Planung über Bau und Installation bis hin zur Gestaltung der einzelnen technischen Komponenten.

Dadurch, dass ADS-TEC über alle Kompetenzen verfügt, angefangen von der individuellen Zellintegration auf Modulebene bis hin zur IT-Anbindung an die eigene Cloud-Plattform, entsteht eine hocheffiziente Lösung, die zudem viele interessante Geschäftsmodelle ermöglicht.

Eine letzte Herausforderung stellte der Transport durch die verschneite Berglandschaft mit kleinen Brücken und schmalen Wegen zum abgelegenen Standort neben dem Wasserkraftwerk der Allgäuer Kraftwerke in Bruck dar.

Die Anlage ist ein eigenständiges Engagement der neu gegründeten Projektgesellschaft Allgäu-Speicher GmbH & Co. KG, die aus den Partnern Allgäuer Überlandwerk GmbH und enesto GmbH besteht und den Betrieb des Großspeichers übernimmt. Die technische und kaufmännische Betriebsführung liegt in den Händen der Allgäuer Kraftwerke GmbH.

AllgäuSpeicher hat die Investitionsentscheidung aus wirtschaftlichen Gründen getroffen und agiert ohne Fördermittel. ADS-TEC ist als Spezialist für professionelle Batterielösungen strategischer Partner der enesto, eine Gesellschaft für Projektentwicklung und Betrieb großer Batteriespeichersysteme. Ziel ist es, gemeinsam weitere Großspeicherprojekte im In- und Ausland zu realisieren.

Über ADS-TEC – Technik für Profis – 100% Made in Germany

ADS-TEC ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Hauptsitz in Nürtingen bei Stuttgart und gegenwärtig rund 240 Mitarbeitern. Das Unternehmen entwickelt und produziert hochwertige und langzeitverfügbare Industrial-IT-Systeme sowie skalierbare Lithium-Ionen-Batteriespeicherlösungen inklusive Energiemanagementsysteme für den Heim-, Industrie- und Infrastrukturbereich.

ADS-TEC Geschäftsführer Thomas Speidel ist Präsident des Bundesverbandes Energiespeicher (BVES) e.V. und im Vorstand der StoREgio Energiespeichersysteme e.V. Durch Initiativen in zahlreichen von Bund und Ländern geförderten Projekten steht ADS-TEC in enger Verbindung zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Kontakt Public Relations
ads-tec GmbH
Nadine Reich
Heinrich-Hertz-Str. 1
D-72622 Nürtingen
Tel. +49 7022 2522-1112
Fax +49 7022 2522-400
presse@ads-tec.de
www.ads-tec.de

Nadine Reich | ads-tec GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Digitalisierung soll Anlagenmanagement der Energieversorgungsnetze verbessern
21.03.2019 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

nachricht Ultrasparsame LED-Straßenleuchten im Praxistest
21.03.2019 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Mikroboote

Nano- und Mikrotechnologie sind nicht nur für medizinische Anwendungen wie in der Wirkstofffreisetzung vielversprechende Kandidaten, sondern auch für die Entwicklung kleiner Roboter oder flexibler integrierter Sensoren. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) haben mit einer neu entwickelten Methode magnetische Mikropartikel hergestellt, die den Weg für den Bau von Mikromotoren oder die Zielführung von Medikamenten im menschlichen Körper, wie z.B. zu einem Tumor, ebnen könnten. Die Herstellung solcher Strukturen sowie deren Bewegung kann einfach durch Magnetfelder gesteuert werden und findet daher Anwendung in einer Vielzahl von Bereichen.

Die magnetischen Eigenschaften eines Materials bestimmen, wie dieses Material auf das Vorhandensein eines Magnetfeldes reagiert. Eisenoxid ist der...

Im Focus: Magnetic micro-boats

Nano- and microtechnology are promising candidates not only for medical applications such as drug delivery but also for the creation of little robots or flexible integrated sensors. Scientists from the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) have created magnetic microparticles, with a newly developed method, that could pave the way for building micro-motors or guiding drugs in the human body to a target, like a tumor. The preparation of such structures as well as their remote-control can be regulated using magnetic fields and therefore can find application in an array of domains.

The magnetic properties of a material control how this material responds to the presence of a magnetic field. Iron oxide is the main component of rust but also...

Im Focus: Goldkugel im goldenen Käfig

„Goldenes Fulleren“: Liganden-geschützter Nanocluster aus 32 Goldatomen

Forschern ist es gelungen, eine winzige Struktur aus 32 Goldatomen zu synthetisieren. Dieser Nanocluster hat einen Kern aus 12 Goldatomen, der von einer Schale...

Im Focus: Wichtiger Mechanismus der Antigenpräsentation in Wächterzellen des Immunsystems enträtselt

TWINCORE-Forscher entschlüsseln, wie der Transport von Antigenfragmenten auf die Oberfläche von Immunzellen des Menschen reguliert wird

Dendritische Zellen sind die Wächter unserer Immunabwehr. Sie lauern fremden Eindringlingen auf, schlucken sie, zerlegen sie in Bruchstücke und präsentieren...

Im Focus: Selbstheilender Lack aus Maisstärke lässt kleine Kratzer durch Wärme verschwinden

Ein neuer Lack aus Maisstärke ist wegen der besonderen Anordnung seiner Moleküle in der Lage, durch Wärme kleine Kratzer von selbst zu reparieren: Die Vernetzung über ringförmige Moleküle macht das Material beweglich, sodass es die Kratzer ausgleicht und diese wieder verschwinden.

Oberflächliche Mikrokratzer in der Autokarosserie oder auf anderen Hochglanzoberflächen sind harmlos, aber ärgerlich. Gerade im Luxussegment zeichnen sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größte nationale Tagung 2019 für Nuklearmedizin in Bremen

21.03.2019 | Veranstaltungen

6. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztage vom 25. bis 26.3. 2019

21.03.2019 | Veranstaltungen

Teilchenphysik trifft Didaktik und künstliche Intelligenz in Aachen

20.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Magnetische Mikroboote

21.03.2019 | Physik Astronomie

Protein BRCA1 als Stress-Coach

21.03.2019 | Biowissenschaften Chemie

Möglicher Ur-Stoffwechsel in Bakterien entdeckt

21.03.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics