Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Softwareentwicklern und Landwirten -time4you auf der CeBIT 2008 mit Application Farm

29.02.2008
Die CeBIT will stärker als bisher Wissenstransfer und Lösungsansätze in den Vordergrund der Diskussion stellen. Das Thema Wissensmanagement und E-Learning gerät in den Fokus, unter anderem im Bereich Learning & Knowledge Solutions, Halle 6. So präsentiert am Stand C45/7 die time4you GmbH als einer der führenden Anbieter von Software-Lösungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement die Version 12 der IBT^® SERVER-Software.
Die Softwarefamilie steuert als international führendes System in zahlreichen Unternehmen und Organisationen die zentralen Bildungs- und Wissensprozesse. time4you setzt mit dem IBT^® SERVER in der Software-Entwicklung für Personalmanagement, Personalentwicklung und Training seit Jahren Standards, die die Marktentwicklung maßgeblich prägen.

Wohin geht der Trend beim Wissensmanagement?

Von Mitarbeitern wird heute ein hohes Maß an Fähigkeiten aus verschiedenen Bereichen im täglichen Arbeitsalltag gefordert: Fachwissen zu einem breiten Spektrum an Spezialthemen, Wissen um die neuesten Entwicklungen und Veränderungen im eigenen Markt und Unternehmen, soziale Kompetenz, professionelle Kommunikation und nicht zuletzt Effizienz. Dies stellt nicht nur an die Mitarbeiter, sondern auch an die Trainingsabteilungen hohe Anforderungen. Aber wie schaffen es Trainer, Tausende von Mitarbeitern und Verwaltungen zeitgleich auf neue Produkte vorzubereiten? Was ist heute Wissen wert?

Auf der Branchenmesse werden Fallstudien und Praxisfälle präsentiert. So können die Besucher der time4you GmbH von den Erfahrungen von Unternehmen wie beispielsweise T-Online, der Schweizer MANOR AG, der HUK-COBURG oder der Stadtverwaltung Wuppertal profitieren.

Doch was haben nun Softwareentwickler und Landwirte gemeinsam? Das Prinzip Application Farm zeigt es. Mit der innovativen IBT^® Application Farm wird erstmals eine zukunftsweisende Lösung für die professionelle und flexible Integration von Web 2.0-Anwendungen in die Bildungs- und Wissensprozesse eines Unternehmens im Markt vorgestellt -- zum Aufbau von "emergent social software platforms" im Einklang mit der IT-Governance.

Mit der neuesten Version der IBT^® SERVER-Software werden außerdem weitere leistungsfähige Neuerungen vorgestellt. Dazu gehören unter anderem neue Tools zur Kommunikation und Kooperation sowie attraktive Erweiterungen der IBT^® Live Collaboration. SAVE 1.0, der neue Standard für die Versicherungswirtschaft, an dessen Entwicklung time4you aktiv mitgearbeitet hat, ist ebenfalls implementiert. So kann (nicht nur) die Versicherungswirtschaft SAVE 1.0-Contents auf der IBT^® SERVER-Plattform nutzen. IBT^® Web Desktops, basierend auf AJAX und die IBT^® Personal Desktops für höchsten Bedienkomfort in der Administration des Systems sowie Reportingsysteme wie Applikation IBT^® Management Information runden die neue Version ab. Am time4you Stand auf der CeBIT werden die neuen Funktionalitäten und aktuelle Anwendungen in Form von Case Studies vorgestellt.

Koordinaten: Halle 6/Stand C45/7 Forum Learning & Knowledge Solutions.
time4you ist auch in der Best-Practice e-skills-lounge Mittelstand in Halle5, B48 präsent.

Terminvereinbarung via 0721-83016-0 oder marketing@time4you.de


TERMINE: 6. März 2008 um 11.30 Uhr im Forum Learning & Knowledge Solutions Halle 6/Vortrag von Anne Wiegand, time4you GmbH, zum Thema Application Farming - der Softwareentwickler als Landwirt?! Die professionelle Integration von Web-Applikationen in eine Wissens- und Lernplattform.

time4you GmbH
communication & learning
Maximilianstr. 4
76133 Karlsruhe
Fon: +49 (0)721 / 83 01 60
Fax: +49 (0)721 / 83 01 616

Ansprechpartner:
Frau Claudia Burkhardt
time4you GmbH communication & learning
E-Mail: press@time4you.de
Telefon: +49 (30) 201885-65
Zuständigkeitsbereich: PR-Büro Berlin


Über time4you GmbH communication & learning:
Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement.
Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT^® SERVER-Software.
Unternehmen und Organisationen wie die Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom/T-COM, Manor AG, die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die InWEnt gGmbh, die Bertelsmann Stiftung oder das Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) nutzen seit Jahren die Expertise der time4you GmbH. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Mitarbeiterportale, Wissensportale sowie Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, internationale Projektarbeit, Corporate Universities und virtuelle Hochschulen.

time4you ist Mitglied im BITKOM e.V., bwcon (baden-württemberg:
connected), Q-Verband e.V. sowie Gründungsmitglied und Mitglied des Vorstandes des D-ELAN - Deutsches Netzwerk der E-Learning-Akteure e.V.

Claudia Burkhardt | PRBüro Berlin
Weitere Informationen:
http://www.time4you.de

Weitere Berichte zu: IBT Solution

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ultraleichte und belastbare HighEnd-Kunststoffe ermöglichen den energieeffizienten Verkehr

19.10.2018 | Materialwissenschaften

IMMUNOQUANT: Bessere Krebstherapien als Ziel

19.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Raum für Bildung: Physik völlig schwerelos

19.10.2018 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics