Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weniger für die Autoversicherung zahlen: Siemens stellt Lösung für verbrauchsabhängige Kfz-Prämien vor

08.03.2006


Mit „Pay As You Drive“ bietet Siemens Versicherungsgesellschaften erstmals die Möglichkeit, Prämien anzubieten, die das individuelle Fahrverhalten ihrer Kunden widerspiegeln. Die Prämien errechnen sich unter anderem aus den gefahrenen Kilometern und den Fahrzeiten. So kann jeder Einzelne durch sein Fahrverhalten direkten Einfluss auf seine Versicherungsprämie nehmen. Die Lösung wird sowohl für das klassische Privatkunden- als auch für das Nutzfahrzeuggeschäft angeboten. Siemens liefert alle Bausteine: Die Hardware für die Fahrzeuge, die Softwareplattform für Versicherungen sowie Service- und Beratungsleistungen bei der Einführung und dem Betrieb des Geschäftsmodells. Neben günstigeren Prämien profitieren Fahrzeughalter von „Pay As You Drive“ auch im Schadensfall.


Ganz egal, ob das Auto nur für den Wochenendausflug mit der Familie benutzt wird oder ob der Nutzer täglich mehrere hundert Kilometer fährt, die Kfz- Versicherungsprämie errechnet sich heute weitgehend aus Regionalklasse und Kfz- Gruppe. Vielfahrer sind gegenüber Haltern, die ihr Fahrzeug nur gelegentlich nutzen, im Vorteil, denn das Risiko wird nach rein statistischen Merkmalen auf alle Versicherungsnehmer verteilt. Siemens schafft hier Transparenz: Eine im Auto installierte Box registriert über Satellitennavigation (GPS) unter anderem die Fahrzeit und die gefahrenen Kilometer. Die Daten werden mit dem eingebauten Siemens- Funkmodul über das Mobilfunknetz an das angeschlossene Servicecenter übertragen. Dort werden sie aufbereitet, in die Tarifmerkmale umgerechnet und anschließend wird die Versicherungsprämie ermittelt. Kundengruppen, wie zum Beispiel Fahranfänger oder Wenigfahrer können nun gezielt adressiert werden, denn die Wahrscheinlichkeit eines Schadens steigt mit der jährlichen Laufleistung.

„Pay As You Drive“ unterstützt die Versicherungskonzerne auch bei der Beurteilung von Schäden. Die Lösung registriert alle relevanten Unfallinformationen, angefangen beim Zeitpunkt, über den Ort bis hin zu Angaben zur Zeitspanne vor dem Aufprall. Im Schadensfall wird auf diese Daten zurückgegriffen und ein Bericht mit beigefügten Straßenkarten der Unfallstelle erstellt, der eine schnelle Bewertung von Schadensforderungen ermöglicht. Die Technologie erleichtert die Rekonstruktion und liefert Sicherheit über den Unfallhergang.


Siemens bietet mit „Pay As You Drive“ eine Gesamtlösung mit kompletter Systemarchitektur und umfassenden Serviceleistungen. Die Lösung beinhaltet neben der Lieferung und dem Einbau der Hardware auch die Mobilfunktechnologie für die Datenübertragung zum Service Center. Dort werden die erfassten Verbrauchsdaten aufbereitet. Die Lösung sieht eine sichere Internetplattform vor, auf der sich Versicherungsnehmer persönlich über die Höhe ihrer Prämie informieren können. Für die Versicherungen leistet Siemens zudem die Weiterverarbeitung der Verbrauchsdaten zur Berechnung und Abrechnung der Kfz-Prämien. „Pay As You Drive“ greift bei der Tarifberechnung auf die Einzelverträge der Kfz-Versicherer zurück. Siemens bietet eine Komplettlösung aus einer Hand bis hin zum Versand der Prämienrechnung an. Das System wurde in Zusammenarbeit von Siemens Communications und Siemens Business Services entwickelt.

Siemens Communications

Der Bereich Siemens Communications ist einer der weltgrößten Anbieter in der Telekommunikations- Industrie. Das Unternehmen bietet ein komplettes Portfolio innovativer Lösungen für die Sprach- und Datenkommunikation. Sein umfassendes Angebot reicht vom Endgerät bis hin zu komplexen Netzinfrastrukturen und Dienstleistungen für Unternehmen, Mobilfunk- und Festnetzbetreiber. Der größte Unternehmensbereich der Siemens AG ist in mehr als 160 Ländern vertreten und erzielte mit rund 54.500 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2005 (30. September) einen Umsatz von über 13 Milliarden Euro.

Siemens Business Services

Siemens Business Services ist ein international führender IT-Service-Anbieter. Der Siemens-Bereich bietet Leistungen entlang der gesamten IT-Dienstleistungskette aus einer Hand - vom Consulting über die Systemintegration bis zum Management von IT-Infrastrukturen. Mit umfassendem Know-how und spezifischem Branchenwissen schafft das Unternehmen messbaren Mehrwert für seine Kunden. Beim Outsourcing und der IT-Wartung zählt Siemens Business Services zu den Top-ten-Anbietern weltweit. Im vergangenen Geschäftsjahr (30. September 2005) betrug der Umsatz rund 5,4 Mrd. EUR - 75 Prozent wurden außerhalb des Siemens-Konzerns erzielt. Derzeit beschäftigt das Unternehmen weltweit ca. 39.000 Mitarbeiter.

Monika Brücklmeier | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/communications
http://www.siemens.de/sbs

Weitere Berichte zu: Business Vision Drive Kfz-Prämie Prämien Versicherungsprämie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics