Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit dem MobileNavigator 6 erreicht mobile Navigation eine neue Dimension

27.02.2006


Die NAVIGON AG stellt mit dem MobileNavigator 6 die neue Generation mobiler Navigation vor. Bei der neuen Software werden bisherige Funktionen umfangreich erweitert und neue Funktionen eingeführt. Damit erschließt der MobileNavigator 6 vor allem in puncto Service und Erlebnisorientierung eine neue Dimension. Als Marktführer im Bereich mobiler Navigation entwickelte NAVIGON bereits mit dem Vorgänger MobileNavigator|5 ein erfolgreiches Produkt, das sich durch Bedienkomfort und Fahrsicherheit auszeichnet.



Der MobileNavigator 6 ist für jeden Nutzer im Handumdrehen einsetzbar: Das Navigationserlebnis beginnt direkt nach dem Kauf, da das neue System für eine kurze Strecke ohne vorherige Registrierung in vollem Umfang genutzt werden kann. Die neue Benutzeroberfläche wurde in Zusammenarbeit mit einem renommierten Institut entwickelt und getestet. Die Registrierung kann der Besitzer zu einem späteren Zeitpunkt nach Ablauf der Teststrecke vornehmen.



Schneller Starten - besser ankommen

Wer bislang noch Vorbehalte gegenüber dem Gebrauch eines mobilen Navigationssystems hatte, wird jetzt nur noch schwerlich eine Ausrede finden. Mit Vorurteilen wie "kompliziert" oder "unhandlich" räumt der MobileNavigator 6 endgültig auf. Die völlig neue Benutzeroberfläche des MobileNavigator 6 macht den NAVIGON-Nutzer zum Pionier: Er wird einfach und sicher durch die intuitive Bedienstruktur geführt.

Nahtlose Navigation durch Europa und in Übersee

So verlockend die Variante "anschalten und losfahren" auch ist, mit dem MobileNavigator 6 können komplette Reiserouten auch bequem im Vorfeld geplant werden. Beliebig viele Ziele können bereits vor Reisestart eingespeichert und zu einer Route verknüpft werden - auch international. Nahtlos und hausnummerngenau können die Gesamt-Europakarte und die Gesamtkarte von Nordamerika (USA und Kanada) zur portablen Navigation genutzt werden.

Mit klaren Informationen kompromisslos sicher ans Ziel

Der MobileNavigator 6 verbindet eine gezielte Routenplanung mit Service und Information. So zeigt die neue Funktion "Country Info" dem Fahrer beim Überqueren einer Grenze automatisch die wichtigsten Länderinformationen an, wie beispielsweise örtliche Geschwindigkeitsbegrenzungen, die Straßenverkehrsordnung, Promillegrenzen und Tempolimits. Die Informationen können auf Wunsch auch separat abgefragt werden und sorgen damit für mehr Sicherheit im internationalen Straßenverkehr. Sicherheit bietet ebenfalls die neue Besonderheit "Lane Assistant". Diese zeigt im Display alle aktuell zur Auswahl stehenden Fahrbahnen an und zeigt, auf welcher Spur sich der Fahrer einordnen muss, um der Navigationsroute zu folgen. Vor allem an unübersichtlichen Kreuzungen und in Großstädten ist dies hilfreich.

Navigieren zum Erlebnis machen

Mit dem MobileNavigator 6 beweist NAVIGON, dass Navigation heute weitaus mehr kann, als nur den richtigen Weg zu weisen. Wer den MobileNavigator 6 besitzt, hat in Zukunft mehr Platz im Reisegepäck: Die neue 3D-Ansicht auf dem Display kann sogar den Stadtführer ersetzten, denn ausgewählte Sehenswürdigkeiten werden plastisch auf der Karte abgebildet. Über 2,5 Millionen weitere Sonderziele geben Information beispielsweise zum Ausgehen oder Übernachten. Damit eröffnet der MobileNavigator 6 in Sachen Freizeitmöglichkeiten eine neue Dimension. Die Option "Bellevue-Route" zeigt dem Nutzer auf Wunsch die landschaftlich schönste Strecke zum ausgewählten Ziel. Damit ist das Navigationssystem nicht nur im Auto, sondern auch auf dem Fahrrad oder zu Fuß eine gute Inspirationsquelle. Die "Dynamic Route Info" versorgt den Nutzer mitzusätzlichen Informationen zur Strecke, wie verbleibende Kilometer, Zeit bis zur Ankunft, Städte, die an der Strecke liegen und zu ausgewählten Sonderzielen. Erreicht die Tankanzeige beispielsweise den Reservebereich, kann der Fahrer die nächsten auf der Route liegenden Tankstellen sehen und dann entscheiden, welche er anfahren möchte.

Die Home-Funktion führt direkt und komfortabel auf Knopfdruck zur einer hinterlegten Heimatadresse.

Mehr Komfort im Verkehr mit TMC und der optimalen Route

Navigation wird mit dem Mobile Navigator 6 nicht nur erlebnisreicher, sicherer und komfortabler, sondern auf Wunsch auch effizienter: Eine zeitgemäße Alternative zu den bisherigen Optionen der schnellsten und der kürzesten Route bietet die "Optimal Route". Sie setzt Zeit- und Benzineinsparung in ein ideales Verhältnis und ermöglicht damit eine effiziente Routenplanung. Staus können mit der TMC-Funktion optimal umgangen und das Ziel pünktlich erreicht werden. Diese Technologie ist auch beim Einsatz eines navigationsfähigen Handys verfügbar. Damit die kostenfreie Funktion genutzt werden kann, wird ein entsprechend geeigneter Empfänger benötigt, wie zum Beispiel das NAVIGON TMC-Modul oder ein Gerät mit integrierter Technik, wie der PNA Transonic 5000.

Bequeme Kartenzusammenstellung mit CleverMap

Die bewährte CleverMap-Funktion, mit der die Länderkarten bedarfsgerecht zusammengestellt werden können, wird durch bestehendes aktualisiertes und neues Kartenmaterial erheblich erweitert. Mit dem MobileNavigator 6 ist jetzt das Kartenmaterial von insgesamt 30 europäischen Ländern verfügbar. Weitere Zusatzkarten von neu erfassten Regionen werden zusammen mit der Software auf DVD geliefert und können kostengünstig frei geschaltet werden.

NAVIGON stellt zur CeBIT 2006 in Halle 11, Stand D 49 aus. Im Rahmen des "CeBIT in Motion - Forum for Telematics & Navigation" (Halle 11, Stand B 30) präsentiert NAVIGON am Samstag, den 11.03.06 von 12.30 - 13.00h den Vortrag "Travelling more safe and comfotable by using portable navigation in connection with ADAS" (J.Angenvoort/NAVIGON AG).

Über NAVIGON:

Mit der Entwicklung der weltweit ersten mobilen GPS-Navigation leistete die NAVIGON AG Pionierarbeit und setzt mit ihren Produkten bis heute Qualitätsmaßstäbe. Sie ist eines der führenden Unternehmen in der mobilen Navigationsbranche (gemäß CANALYS, 11/2005). Der deutsche Systemhersteller mit Vertretungen in Mittel- und Westeuropa sowie in den USA und Kanada beschäftigt über 200 Mitarbeiter. Im Mittelpunkt der Unternehmensphilosophie steht Mobilität für Menschen und Unternehmen, immer und überall, sicher und komfortabel, einfach planbar und effizient. Dabei sind die Produkte auf allen Hardware-Plattformen einsetzbar und entsprechen höchsten qualitativen Ansprüchen. www.navigon.com.

Pressekontakt:
Ingo Becker
Senior PR Manager
NAVIGON AG
Schottmüllerstraße 20A
20251 Hamburg
Telefon: +49-40-370 88-421
Fax: +49-40-370 88-479
E-Mail: presse@navigon.com
Web: www.navigon.com

Petra Schultze
PR Manager
NAVIGON AG
Schottmüllerstraße 20A
20251 Hamburg
Fax: +49-40-370 88-479
Telefon: +49-40-370 88-450
E-Mail: presse@navigon.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.navigon.com
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Display MobileNavigator NAVIGON Navigation Route

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erfolgreiche Praxiserprobung: Bidirektionale Sensorik optimiert das Laserauftragschweißen

Die Qualität generativ gefertigter Bauteile steht und fällt nicht nur mit dem Fertigungsverfahren, sondern auch mit der Inline-Prozessregelung. Die Prozessregelung sorgt für einen sicheren Beschichtungsprozess, denn Abweichungen von der Soll-Geometrie werden sofort erkannt. Wie gut das mit einer bidirektionalen Sensorik bereits beim Laserauftragschweißen im Zusammenspiel mit einer kommerziellen Optik gelingt, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT auf der LASER World of PHOTONICS 2019 auf dem Messestand A2.431.

Das Fraunhofer ILT entwickelt optische Sensorik seit rund 10 Jahren gezielt für die Fertigungsmesstechnik. Dabei hat sich insbesondere die Sensorik mit der...

Im Focus: Successfully Tested in Praxis: Bidirectional Sensor Technology Optimizes Laser Material Deposition

The quality of additively manufactured components depends not only on the manufacturing process, but also on the inline process control. The process control ensures a reliable coating process because it detects deviations from the target geometry immediately. At LASER World of PHOTONICS 2019, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be demonstrating how well bi-directional sensor technology can already be used for Laser Material Deposition (LMD) in combination with commercial optics at booth A2.431.

Fraunhofer ILT has been developing optical sensor technology specifically for production measurement technology for around 10 years. In particular, its »bd-1«...

Im Focus: Additive Fertigung zur Herstellung von Triebwerkskomponenten für die Luftfahrt

Globalisierung und Klimawandel sind zwei der großen Herausforderungen für die Luftfahrt. Der »European Flightpath 2050 – Europe’s Vision for Aviation« der Europäischen Kommission für Forschung und Innovation sieht für Europa eine Vorreiterrolle bei der Vereinbarkeit einer angemessenen Mobilität der Fluggäste, Sicherheit und Umweltschutz vor. Dazu müssen sich Design, Fertigung und Systemintegration weiterentwickeln. Einen vielversprechenden Ansatz bietet eine wissenschaftliche Kooperation in Aachen.

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT und der Lehrstuhl für Digital Additive Production DAP der RWTH Aachen entwickeln zurzeit eine...

Im Focus: Die verborgene Struktur des Periodensystems

Die bekannte Darstellung der chemischen Elemente ist nur ein Beispiel, wie sich Objekte ordnen und klassifizieren lassen.

Das Periodensystem der Elemente, das die meisten Chemiebücher abbilden, ist ein Spezialfall. Denn bei dieser tabellarischen Übersicht der chemischen Elemente,...

Im Focus: The hidden structure of the periodic system

The well-known representation of chemical elements is just one example of how objects can be arranged and classified

The periodic table of elements that most chemistry books depict is only one special case. This tabular overview of the chemical elements, which goes back to...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Rittal und Innovo Cloud sind auf Supercomputing-Konferenz in Frankfurt vertreten

18.06.2019 | Veranstaltungen

Teilautonome Roboter für die Dekontamination - den Stand der Forschung bei Live-Vorführungen am 25.6. erleben

18.06.2019 | Veranstaltungen

KI meets Training

18.06.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Universität Jena mit innovativer Lasertechnik auf Photonik-Messe in München vertreten

19.06.2019 | Messenachrichten

Meilenstein für starke Zusammenarbeit: Neuer Standort für Rittal und Eplan in Italien

19.06.2019 | Unternehmensmeldung

Katalyse: Hohe Reaktionsraten auch ohne Edelmetalle

19.06.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics