Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Version: DocuWare 4.6 - Mehr Tempo für Ihren Workflow

11.02.2004


Auf der CeBIT 2004 (Halle 1, Stand 6a 7) präsentiert die DocuWare AG erstmals die Version 4.6 mit neuen Features zur Vereinfachung der täglichen Arbeit. Ein Formularstempel optimiert Workflow-Prozesse und Kontrollfunktionen überprüfen die Buchung sowie Archivierung von Belegen vollautomatisch. Die Unterstützung des Tablet PC erweitert die Einsatzbereiche des Dokumentenmanagement-Systems.

... mehr zu:
»Buchung »Stempel »Tablet »Unterschrift »Workflow

Modernes Dokumenten-Management ermöglicht es, weitestgehend automatisch Dokumente aus allen Anwendungen und Prozessen im Unternehmen aufzunehmen und im zentralen Dokumenten-Pool zur Verfügung zu stellen. Zunehmend bieten Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) heute auch Workflow-Funktionalitäten zur Prozesssteuerung an. Wettbewerbsvorteile wie Produktivitätssteigerung und schnelleres Time to Market lassen sich dadurch erreichen.

Dokumenten-Workflow leicht gemacht Mit dem DocuWare CONTENT-FOLDER ergänzte die DocuWare AG schon Ende 2002 ihre Standardlösung um Workflow-Funktionalität. Das Zusatzmodul verbessert den Zugriff und die Verteilung auf im Tagesgeschäft benötigte Informationen (siehe Pressemitteilung vom 14.10.2002). Das neue Release 4.6 im Einsatz mit dem DocuWare CONTENT-FOLDER ermöglicht es, einen Workflow weiter zu optimieren. Beispielsweise lässt sich der Stempel in DocuWare jetzt um bis zu fünf Formularfelder erweitern. Der Text dieses Formularstempels kann vom Anwender beliebig, etwa um Kostenstellen, ergänzt werden. Das Besondere daran ist, dass das Setzen eines Stempels automatisch Folgeschritte auslöst und somit den Workflow steuert. Auf dem archivierten Original-Dokument ist jederzeit nachvollziehbar, wer, was, wann gemacht hat. Im Gegensatz zu reinen Workflow-Lösungen ist die Handhabung sehr einfach, da der Anwender das System intuitiv bedienen kann.


Garantiert verbucht und archiviert Neue Kontrollfunktionen schließen Fehler bei der Buchung und Archivierung aus und erhöhen die Prozesssicherheit. Die Dokumentenmanagement-Lösung überprüft, ob alle Belege sowohl im ERP- System gebucht als auch archiviert wurden. Der Vorgang läuft vollautomatisch via DocuWare ACTIVE IMPORT 3.

Kein Zweifel an der Unterschrift Die Auguren der Meta Group sehen in 2006 nur noch 45 Prozent aller Firmennutzer primär einen Desktop einsetzen. Gründe liegen für sie in fallenden Notebook-Preisen und der raschen Weiterentwicklung drahtloser Netze. Sie erwarten, dass stattdessen 40 Prozent der User ein Notebook oder einen Tablet PC am Arbeitsplatz bevorzugen werden.

DocuWare unterstützt mit der Version 4.6 den Tablet PC. Dokumente lassen sich zu jeder Zeit und an jedem Ort nicht nur mit Notizen versehen, sondern auch handschriftlich signieren. Der Ablauf ist folgendermaßen: Das Setzen des Stempels für Handschriftsignaturen aktiviert den Stift des Tablet PC, und der Anwender unterschreibt an der angeklickten Stelle auf einem Dokument. Anschließend kann die Unterschrift automatisch mit dem Rahmen des Stempels und weiteren Informationen wie Datum ergänzt werden. Die Unterschrift steuert einen Workflow, indem sie Folgeschritte auslöst. So lässt sich beispielsweise selbsttätig ein Dokument archivieren oder ein Vorgang zur Erstellung einer Rechnung beziehungsweise Auslieferung einer Ware anstoßen. Jegliche Belegtransporte entfallen.

DocuWare 4.6 speichert zusätzlich biometrische Informationen, etwa Aufdruckstärke und Schreibgeschwindigkeit, zusammen mit dem Stempel ab. Falls zu einem späteren Zeitpunkt Zweifel an der Echtheit der Unterschrift entstehen, lässt sich dies durch eine Auswertung der biometrischen Daten entkräften.

Birgit Schuckmann | DocuWare AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Buchung Stempel Tablet Unterschrift Workflow

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmals gemessen: Wie lange dauert ein Quantensprung?

Mit Hilfe ausgeklügelter Experimente und Berechnungen der TU Wien ist es erstmals gelungen, die Dauer des berühmten photoelektrischen Effekts zu messen.

Es war eines der entscheidenden Experimente für die Quantenphysik: Wenn Licht auf bestimmte Materialien fällt, werden Elektronen aus der Oberfläche...

Im Focus: Scientists present new observations to understand the phase transition in quantum chromodynamics

The building blocks of matter in our universe were formed in the first 10 microseconds of its existence, according to the currently accepted scientific picture. After the Big Bang about 13.7 billion years ago, matter consisted mainly of quarks and gluons, two types of elementary particles whose interactions are governed by quantum chromodynamics (QCD), the theory of strong interaction. In the early universe, these particles moved (nearly) freely in a quark-gluon plasma.

This is a joint press release of University Muenster and Heidelberg as well as the GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt.

Then, in a phase transition, they combined and formed hadrons, among them the building blocks of atomic nuclei, protons and neutrons. In the current issue of...

Im Focus: Der Truck der Zukunft

Lastkraftwagen (Lkw) sind für den Gütertransport auch in den kommenden Jahrzehnten unverzichtbar. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) und ihre Partner haben ein Konzept für den Truck der Zukunft erarbeitet. Dazu zählen die europaweite Zulassung für Lang-Lkw, der Diesel-Hybrid-Antrieb und eine multifunktionale Fahrerkabine.

Laut der Prognose des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wird der Lkw-Güterverkehr bis 2030 im Vergleich zu 2010 um 39 Prozent steigen....

Im Focus: Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

Feuert man Lichtpulse aus einer extrem starken Laseranlage auf Materialproben, reißt das elektrische Feld des Lichts die Elektronen von den Atomkernen ab. Für Sekundenbruchteile entsteht ein Plasma. Dabei koppeln die Elektronen mit dem Laserlicht und erreichen beinahe Lichtgeschwindigkeit. Beim Herausfliegen aus der Materialprobe ziehen sie die Atomrümpfe (Ionen) hinter sich her. Um diesen komplexen Beschleunigungsprozess experimentell untersuchen zu können, haben Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) eine neuartige Diagnostik für innovative laserbasierte Teilchenbeschleuniger entwickelt. Ihre Ergebnisse erscheinen jetzt in der Fachzeitschrift „Physical Review X“.

„Unser Ziel ist ein ultrakompakter Beschleuniger für die Ionentherapie, also die Krebsbestrahlung mit geladenen Teilchen“, so der Physiker Dr. Thomas Kluge vom...

Im Focus: Bio-Kunststoffe nach Maß

Zusammenarbeit zwischen Chemikern aus Konstanz und Pennsylvania (USA) – gefördert im Programm „Internationale Spitzenforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung

Chemie kann manchmal eine Frage der richtigen Größe sein. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Kunststoffe und die pflanzlichen Fettsäuren, aus denen sie hergestellt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

12. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

20.09.2018 | Veranstaltungen

Gesundheitstipps und ein virtueller Tauchgang zu Korallenriffen

20.09.2018 | Veranstaltungen

Internationale Experten der Orthopädietechnik tagen in Göttingen

19.09.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bei Depressionen ist Hirnregion zur Stresskontrolle vergrößert

20.09.2018 | Biowissenschaften Chemie

12. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

20.09.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Was Einstein noch nicht wusste

20.09.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics