Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MorphoSys und Wacker erzielen hohe Ausbeuten bei der Expression von Antikörperfragmenten

07.11.2005


Die Wacker Biotech GmbH hat im Auftrag der MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) eine Machbarkeitsstudie zur Herstellung von Antikörperfragmenten mit dem E. coli basierten Wacker-Sekretionssystem erfolgreich durchgeführt. Durch den Einsatz der Wacker-Technologie lassen sich Antikörperfragmente, die in der Forschung und als Wirkstoffe für diagnostische und therapeutische Zwecke genutzt werden, in hoher Ausbeute, wesentlich einfacher und kostengünstiger produzieren. Im Rahmen der gemeinsamen Vereinbarung erhält MorphoSys nun das Recht, das Wacker-Sekretionssystem zur eigenen Herstellung von Antikörperfragmenten im Forschungsmaßstab für den Einsatz in therapeutischen Projekten sowohl für eigene Zwecke als auch für Projekte mit ihren Partnern zu nutzen.



Das E. coli basierte Sekretionssystem von Wacker ist ein gut etabliertes System zur Produktion von einfachen monomeren Proteinen. Die im Auftrag von MorphoSys durchgeführte Studie belegt nun erstmals, dass die Produktion von Fab Antikörperfragmenten ebenfalls möglich ist. Wackers E. coli basiertes Sekretionssystem erwies sich bei der Expression eines Wirkstoffkandidaten von MorphoSys als sehr effektiv. Die Ausbeuten von sekretierten und funktionalen Antikörperfragmenten überstieg 2g/l im Fermentationsmedium. Dies ist insbesondere bemerkenswert, da Antikörperfragmente aus zwei unterschiedlichen Untereinheiten aufgebaut sind und intramolekulare Disulfidbrücken enthalten. Mit der Wacker-Technologie wurden bereits andere Proteine in hohen Ausbeuten von bis zu 7g/l im Fermentationsmedium hergestellt. Durch die extrazelluläre Sekretion wird die Aufreinigung der rekombinanten Produkte erleichtert, was die gesamte Herstellung wesentlich effizienter und kostengünstiger macht. Im Rahmen der Kooperation erhält MorphoSys nun Zugang zur Wacker-Sekretions¬technologie für die Herstellung von Antikörperfragmenten. MorphoSys wird sich bei der Nutzung auf die Forschungsphase der Antikörperherstellung innerhalb seiner beiden Geschäftsfelder konzentrieren.



Antikörperfragmente sind gezielt hergestellte Bestandteile von Antikörpern und eine relativ neu entwickelte Klasse von Wirkstoffen. Mehrere auf Antikörperfragmenten basierende Medikamente sind bereits in der Phase 3 der klinischen Prüfung. Ein therapeutisches Antikörper¬fragment wird momentan unter dem Markennamen ReoPro® vertrieben. Die Fragmente zeichnen sich gegenüber vollständigen Antikörpern insbesondere durch schnellere Produktions¬zyklen und die Möglichkeit der kostengünstigeren Produktion aus.

"Wir freuen uns sehr über die positiven Ergebnisse der Kooperation und die wissenschaftlich bemerkenswerten Ergebnisse der gemeinsamen Studie", erklärt Dr. Marlies Sproll, Vorstand für Forschung und Entwicklung der MorphoSys AG. "Mit dem Einsatz des in seiner Art einzigartigen Wacker-Sekretionssystems haben wir die Möglichkeit, Antikörperfragmente noch effizienter für unsere eigenen Zwecke und für unsere Partnerprojekte herzustellen."

"Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit MorphoSys beweist, dass Wacker Biotech neben der langjährigen Erfahrung in der Herstellung von Wirkstoffen nach Good-Manufacturing-Practices-Standards seinen Kunden auch hochattraktive Expressions-Technologien anbietet", kommentiert Dr. Thomas Maier, Managing Director der Wacker Biotech. "Unsere innovative Technologie ermöglicht eine deutliche Reduzierung der COG´s (Cost of Goods) und bringt daher einen erheblichen Mehrwert für unsere Kunden."

Der in der Studie hergestellte Wirkstoffkandidat ist ein viel versprechendes HuCAL®-Fab Antikörperfragment aus der proprietären Entwicklungspipeline von MorphoSys. Die HuCAL® (Human Combinatorial Antibody Library) Technologie ist ein Konzept auf dem neuesten Stand der Technik zur in-vitro-Herstellung hochspezifischer, humaner Antikörper und Antikörperfragmente für diagnostische und therapeutische Anwendungen. Mit der HuCAL®-Technologie können Antikörper im Hochdurchsatzverfahren wesentlich schneller hergestellt und gezielt optimiert werden.

Das patentierte Wacker-Sekretionssystem ist ein auf E. coli K12 basierendes Expressions¬system, das rekombinante Proteine während der Fermentation in nativer Form in das Fermentations¬medium transferiert. Es besteht aus speziellen Expressionsplasmiden und einem von Wacker entwickelten E. coli K12 Stamm, der Proteine aus dem Periplasma in hohen Mengen ins Medium transferiert und dabei in der Fermentation stabil bleibt.

Mario Brkulj | idw
Weitere Informationen:
http://www.morphosys.com
http://www.wacker.com/internet/noc/Industries/I_Biotech/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wie breitet sich der Kalikokrebs aus?
25.06.2018 | Pädagogische Hochschule Karlsruhe

nachricht Brücken bauen mit Wassermolekülen
25.06.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schnelle Wasserbildung in diffusen interstellaren Wolken

25.06.2018 | Physik Astronomie

Gleisgenaue Positionsbestimmung für automatisierte Bahnanwendungen

25.06.2018 | Informationstechnologie

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics