Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FiBS-Umfrage unter Nachhilfeanbietern: G8 steigert die Nachfrage nach Nachhilfe

14.04.2010
In einer explorativen Studie der unabhängigen Beratungsgesellschaft FiBS Consulting zur Entwicklung des Nachhilfemarktes zeigt sich, dass 58 Prozent der institutionellen Anbieter in Deutschland in den vergangenen Jahren eine steigende Nachhilfe verzeichnen können. Der Anstieg wird von den Anbietern auf die sukzessive Umsetzung des achtjährigen Gymnasiums zurückgeführt. Auch für die Zukunft wird ein Wachstum des Nachhilfemarktes erwartet.

Zentrale Entwicklungen im Nachhilfemarkt stehen im Vordergrund der Umfrage unter institutionellen Nachhilfeanbietern, die die FiBS Consulting soeben abgeschlossen hat. Danach ist die Einführung des achtjährigen Gymnasiums ein maßgeblicher Treiber für steigende Schülerzahlen bei der Nachhilfe.

Bundesweit sagen knapp 58 Prozent der Anbieter, dass die Nachfrage in den vergangenen fünf Jahren sprunghaft oder stetig gestiegen sei. Fast 70 Prozent aller Anbieter sehen die Ursache in der stufenweisen Einführung der verkürzten Schulzeit (G8) und rechnen aus diesem Grund auch in Zukunft mit einer steigenden Nachfrage. Nur 15 Prozent der Anbieter im gesamten Bundesgebiet berichten über sinkende Schülerzahlen.

Mehr als jede fünfte Einrichtung berichtet zudem von merklich steigender Nachfrage durch Gymnasiasten und ein Viertel von steigenden Anteilen bei den Grundschüler/innen, wenn es um die Verteilung der Nachhilfeschüler/innen auf die verschiedenen Schulformen geht. Die Studie ermittelt, dass aktuell 40 Prozent der Nachhilfe-Schüler/innen das Gymnasium, knapp 25 Prozent die Realschule und 17 Prozent die Grundschule besuchen. Die übrigen Kinder und Jugendlichen kommen vor allem von Hauptschulen (8 Prozent) und Gesamtschulen (6 Prozent). Es fällt allerdings auf, dass insbesondere die großen Anbieter mit mehr als 1.000 Nachhilfeschüler/innen mit 28 Prozent einen deutlich höheren Anteil an Grundschüler/innen, und mit einem knappen Drittel einen deutlich geringeren Anteil an Gymnasiasten angeben als kleinere Institute.

Als zentrale Motive für die Nachhilfe nennen die Befragten den Ausgleich schlechter Noten (85 Prozent), das Ermöglichen von Übergängen (53 Prozent) und das Aufholen von Rückständen (49 Prozent). Jeweils rund 35 Prozent der Nachhilfeinstitute geben an, dass eine Verschlechterung der Noten vermieden oder dass gute Noten weiter verbessert werden sollen. Die konkrete Prüfungsvorbereitung spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Bemerkenswert ist auch, dass über ein Viertel der befragten Anbieter weniger als fünf Jahre am Markt ist. Auch dieser Indikator spricht somit für ein Wachstum des Nachhilfemarktes.

Die aktuelle Studie der FiBS Consulting schließt an die Anfang 2008 veröffentlichte Untersuchung des FiBS Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie "Was wissen wir über Nachhilfe?" an. Das damals im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführte Gutachten betrachtete erstmals umfassend und übergreifend sowohl den Anbieter- und Nachfragermarkt als auch die Wirkungsforschung und internationale Erfahrungen mit Nachhilfe.

Die neue explorative Erhebung unter 122 institutionellen Nachhilfeanbietern, darunter auch alle großen Anbieter, behandelte aktuelle Entwicklungen im Markt.

Kontakt:
Birgitt A. Cleuvers (FiBS), Tel. 0 30 - 84 71 22 3-20
Publikationshinweise:
Dohmen, Dieter, Annegret Erbes, Kathrin Fuchs, Juliane Günzel (2008), Was wissen wir über Nachhilfe? Sachstand und Auswertung der Forschungsliteratur zu Angebot, Nachfrage und Wirkungen, W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld.

Dohmen, Dieter, Rocío Ramírez-Rodriguez et al. (2010), Aktuelle Entwicklungen im Nachhilfemarkt, FiBS-Forum Nr. (i.V.), Berlin.

FiBS Consulting:
FiBS Consulting GbR wurde 2009 aus dem Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie ausgegründet, um als eher unternehmensorientierte Beratung der verstärkten Nachfrage nachkommen zu können. Es ist eine unabhängige Einrichtung für wissenschaftlich fundierte Beratung von Unternehmen und Bildungseinrichtungen mit Sitz in Berlin.

Das Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie wurde 1993 von Dr. Dieter Dohmen als interdisziplinäre Forschungseinrichtung mit dem Fokus auf wissenschaftlich basierter Politik- und Organisationsberatung in Köln gegründet; 2006 erfolgte der Umzug des FiBS nach Berlin. Beide Organisationen arbeiten im Verbund.

Birgitt A. Cleuvers | idw
Weitere Informationen:
http://www.fibs.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Ko-Kreation und Smart Services in Heilbronn
30.07.2020 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Virtuell ins Ausland reisen – FHWS bietet Studierenden neue Austauschmöglichkeit
17.07.2020 | Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lastenfahrräder: Leichtbaupotenziale erkennen und nutzen

Lastenräder sind »hipp« und ein Symbol für klimafreundliche Mobilität, tagtäglich begegnen wir ihnen. Straßen und Radwege müssen an diese neue Fahrzeugkategorie angepasst werden. Aber nicht nur die Infrastruktur kann optimiert werden, Lastenräder selbst bieten noch reichlich Potenzial. Im neu gestarteten Projekt »LastenLeichtBauFahrrad« (L-LBF) suchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF zusätzliche Leichtbaupotenziale dieser urbanen Vehikel. Über die Fortschritte des Projekts informiert eine eigene Webseite unter www.lbf.fraunhofer.de/L-LBF 

Form und Design von Lastenfahrrädern variieren von schnittig schick bis kastig oder tonnig. Sie stellen das neue Statussymbol der »mittleren Generation« dar....

Im Focus: AI & single-cell genomics

New software predicts cell fate

Traditional single-cell sequencing methods help to reveal insights about cellular differences and functions - but they do this with static snapshots only...

Im Focus: Künstliche Intelligenz & Einzelzellgenomik: Neue Software sagt das Schicksal einer Zelle vorher

Die Erforschung der Zelldynamik ermöglicht einen tieferen Einblick in die Entstehung und Entwicklung von Zellen sowie ein besseres Verständnis von Krankheitsverläufen. Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München und der Technischen Universität München (TUM) haben „scVelo“ entwickelt – eine auf maschinellem Lernen basierende Methode und Open-Source-Software, welche die Dynamik der Genaktivität in einzelnen Zellen prognostizieren kann. Damit können die Forscher den künftigen Zustand einzelner Zellen vorhersagen.

Herkömmliche Verfahren für die Einzelzellsequenzierung erlauben es, Erkenntnisse über Unterschiede und Funktionen auf zellulärer Ebene zu gewinnen - allerdings...

Im Focus: Perseiden: Die Sternschnuppen-Sommernächte im August

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und des Hauses der Astronomie in Heidelberg -In diesem Jahr wird der Sternschnuppenstrom der Perseiden am Vormittag des 12. August seinen Höhepunkt erreichen. In den Nächten vom 11. auf den 12. und vom 12. auf den 13. August geht der Mond nach Mitternacht auf, so dass die späten Abendstunden nicht vom Mondlicht aufgehellt werden - ideal um nach den Perseiden Ausschau zu halten. Man blickt dazu in Richtung Osten, wo das Sternbild Perseus aufgeht, nach dem diese Sternschnuppen benannt wurden.

Der Hochsommer ist die Zeit der Sternschnuppen: Schon ab Mitte bis Ende Juli tauchen die ersten Sternschnuppen der Perseiden am Himmel auf, die aus dem dem...

Im Focus: Mit dem Lego-Prinzip gegen das Virus

HZDR-Wissenschaftler*innen erhalten millionenschwere Förderung für Corona-Forschung

Um die Corona-Pandemie zu bewältigen, stattet der Freistaat Sachsen ein Forschungsteam um Prof. Michael Bachmann vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

Städte als zukünftige Orte der Nahrungsmittelproduktion?

29.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

„Science“-Artikel: Bruchstelle verlangsamt Blutzucker-Stoffwechsel

04.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Fraunhofer IPT und Partner setzen Standards für Augmented-Reality-Anwendungen in der Produktion

04.08.2020 | Informationstechnologie

Saatguttresor Global Seed Vault startet 100-jähriges Langzeitexperiment mit IPK-Proben

04.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics