Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zug um Zug zur Forschung

25.10.2006
Lesen bildet. Besonders auf der Zugfahrt hat man auch die nötige Zeit dazu. Ein Sonderheft des ForschungsReports, das zurzeit in mehreren ICE-Linien der Deutschen Bahn aushängt, hält für den Leser viele spannende Beiträge bereit.

Korrespondierend zu den verschiedenen Landschaften, die am Fenster vorüber gleiten, erfährt man Wissenswertes aus dem gesamten Forschungsbereich des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV).

Wussten Sie, dass in Deutschland allein in den alten Bundesländern pro Sekunde drei Kubikmeter Holz heranwachsen? Oder dass die Erreger der geheimnisvollen Blauzungenkrankheit, die bei uns in diesem Jahr erstmals aufgetreten ist, aus dem südlichen Afrika stammen und von Mücken übertragen werden? Dass in Nordrhein-Westfalen der Mais den Weizen als häufigste Kulturpflanze ablösen könnte, wenn die Energiepreise weiter steigen? Dies alles und noch viel mehr wird von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des BMELV-Forschungsbereiches anschaulich und leicht verständlich erklärt.

Wer sich im Zug einen Kaffee bestellt, den mag es freuen, dass er damit auch seiner Gesundheit etwas Gutes tut. Eine antioxidative Substanz, die beim Rösten der Kaffeebohnen entsteht, aktiviert Entgiftungsenzyme im Körper. Mit zunehmender Röstzeit der Kaffeebohnen erhöht sich auch der Gehalt an dieser Substanz. Näheres erfährt man in dem Artikel "Mit Kaffee gesund in den Tag?".

... mehr zu:
»Energiepreis »Kaffeebohne

Das Motto "Vom Landwirt zum Energiewirt" zieht sich gegenwärtig durch alle Diskussionsrunden, die sich mit der Zukunft der Landwirtschaft und mit regenerativen Energien befassen. Im ForschungsReport wird diese Thematik sowohl von der technologischen als auch von der ökonomischen Seite beleuchtet. Was in diesem Zusammenhang wenig bekannt ist: Durch hohe Erdöl- und Energiepreise kann es auch zu einem Anstieg der Lebensmittelpreise kommen, da es weltweit zunehmend attraktiver wird, Energiepflanzen anzubauen. Dadurch verknappt sich die Ackerfläche, die für Produktion von Nahrungsmitteln zur Verfügung steht.

Der Herbst ist die Zeit der Weinlese. Diese schönste Zeit des Winzerjahres lockt viele Besucher in die deutschen Weinbaugebiete. In einem Interview erläutert der Leiter des Instituts für Rebenzüchtung im pfälzischen Siebeldingen, dass sich die Anfänge der Rebkultur bereits in der Jungsteinzeit ausmachen lassen. Die heutigen Anstrengungen der Züchtungsforschung gehen dahin, die Widerstandsfähigkeit der Reben gegen Schaderreger zu erhöhen und die Weinqualität weiter zu verbessern. In den kommenden Jahren werden die Rebenzüchter mit dem "genetischen Fingerabdruck" ein Werkzeug erhalten, mit dem sie unterschiedliche Resistenzgene kombinieren können - ein wichtiger Schritt, um die Pflanzenschutzmaßnahmen im Weinbau verringern zu können.

Nicht nur an Land sind die im Bundesdienst stehenden Forscher engagiert. Die Reportage "Forschung bei Windstärke sechs - Ein Tag an Bord eines Forschungsschiffes" nimmt den Leser mit auf eine Fahrt in die raue Nordsee. Wie angenehm ist es da, sich in seinen Waggonsessel zurück zu lehnen und seinem Reiseziel ohne Gefahr der Seekrankheit entgegen zu rollen...

Neben der lebendigen Sprache ist es vor allem die reiche Bebilderung, die für ein anregendes Lesevergnügen sorgt. Auch wer in nächster Zeit nicht vorhat, mit der Bahn zu fahren, muss auf die Sonderausgabe des ForschungsReports nicht verzichten. Das Heft kann kostenlos bezogen werden über die Geschäftsstelle des Senats der Bundesforschungsanstalten, Bundesallee 50, 38116 Braunschweig. E-mail: michael.welling@fal.de, Tel.: 0531 / 596-1016.

Dr. Michael Welling | idw
Weitere Informationen:
http://www.bmvel-forschung.de

Weitere Berichte zu: Energiepreis Kaffeebohne

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Wie Mensch und Maschine mit komplexen Situationen umgehen
19.11.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht UKE-Wissenschaftler erforschen frühe Weichenstellung für komplexes Lernen
13.11.2018 | Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: InSight: Touchdown auf dem Mars

Am 26. November landet die NASA-Sonde InSight auf dem Mars. Erstmals wird sie die Stärke und Häufigkeit von Marsbeben messen.

Monatelanger Flug durchs All, flammender Abstieg durch die Reibungshitze der Atmosphäre und sanftes Aufsetzen auf der Oberfläche – siebenmal ist das Kunststück...

Im Focus: Weltweit erstmals Entstehung von chemischen Bindungen in Echtzeit beobachtet und simuliert

Einem Team von Physikern unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf Gero Schmidt, Universität Paderborn, und Prof. Dr. Martin Wolf, Fritz-Haber-Institut Berlin, ist ein entscheidender Durchbruch gelungen: Sie haben weltweit zum ersten Mal und „in Echtzeit“ die Änderung der Elektronenstruktur während einer chemischen Reaktion beobachtet. Mithilfe umfangreicher Computersimulationen haben die Wissenschaftler die Ursachen und Mechanismen der Elektronenumverteilung aufgeklärt und visualisiert. Ihre Ergebnisse wurden nun in der renommierten, interdisziplinären Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht.

„Chemische Reaktionen sind durch die Bildung bzw. den Bruch chemischer Bindungen zwischen Atomen und den damit verbundenen Änderungen atomarer Abstände...

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungen

Naturkonstanten als Hauptdarsteller

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Gen-Radiergummi: Neuer Behandlungsansatz bei chronischen Erkrankungen

19.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit maschinellen Lernverfahren Anomalien frühzeitig erkennen und Schäden vermeiden

19.11.2018 | Informationstechnologie

Neuer Stall ermöglicht innovative Forschung für tiergerechte Haltungssysteme

19.11.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics