Rudolf Wöhrl AG plant Anleihe im Entry Standard

Die Anleihe mit der ISIN DE000A1ROYA4 kann voraussichtlich noch bis zum 8. Februar gezeichnet werden. Sie hat ein Volumen von bis zu 30 Millionen Euro, läuft bis Februar 2018 und ist mit 6,5 Prozent verzinst. Die nominale Stückelung beträgt 1.000 Euro.

Die Handelsaufnahme ist für den 12. Februar 2013 geplant. Spezialist ist die Schnigge Wertpapierhandelsbank AG.

„Wir freuen uns, dass wir mit der geplanten Aufnahme der Anleihe der Rudolf Wöhrl AG in diesem Jahr das erste Unternehmen im Entry Standard begrüßen dürfen. Wir hoffen, das sich unser Segment als Marktführer auch 2013 weiterhin so positiv entwickelt“, sagte Alexander von Preysing, Leiter der Abteilung Issuer Services bei der Deutschen Börse.

Olivier Wöhrl, Vorstandschef der Rudolf Wöhrl AG, sagte: „Das weitere Wachstum in Kombination mit der nachhaltigen Steigerung unserer Ertragsqualität liegt mir besonders am Herzen. Unsere Vision ist es, der erfolgreichste familiengeführte Modefilialist in Deutschland zu werden. Hierbei zählen wir auf die Unterstützung unserer treuen Kundschaft, unserer hoch motivierten Mitarbeiter – und der Anleger, die unsere Unternehmensanleihe zeichnen werden.“

Nach Angaben des Unternehmens beschäftigt das traditionsreiche Familienunternehmen heute über 2.000 Mitarbeiter und betreibt insgesamt 38 Modekaufhäuser mit einem geografischen Schwerpunkt in Süddeutschland. Im Geschäftsjahr 2011/12 erwirtschaftete die Rudolf Wöhrl Aktiengesellschaft einen Umsatz von rund 271 Mio. Euro und ein EBIT von 7,4 Mio. Euro.

Anleger finden Informationen zur Zeichnung und Kennzahlen des Unternehmens unter www.boerse-frankfurt.de/anleihen.

Ansprechpartner für die Medien:
Leticia Adam
Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Beschichtung gegen Eis

Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt…

Bioabbaubare Materialien – In Bier verpackt

Empa-Forschende haben aus einem Abfallprodukt der Bierbrauerei Nanocellulose gewonnen und diese zu einem Aerogel verarbeitet. Der hochwertige Werkstoff könnte in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Am Anfang war die Maische. Das…

RISEnergy: Innovationen für die Klimaneutralität beschleunigen

Die EU strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Das Projekt RISEnergy (steht für: Research Infrastructure Services for Renewable Energy) soll auf dem Weg dorthin die Entwicklung von Innovationen für erneuerbare Energien…

Partner & Förderer