Eurex: Handelsumsätze Juli 2015

Im Juli 2015 wurden an den internationalen Terminmärkten der zur Gruppe Deutsche Börse gehörenden Eurex börsentäglich im Durchschnitt rund 8,5 Mio. Kontrakte gehandelt (Juli 2014: 6,3 Mio.).

Davon entfielen 5,9 Mio. auf Eurex Exchange-Kontrakte (Juli 2014: 4,2 Mio.) und 2,6 Mio. Kontrakte (Juli 2014: 2,1 Mio.) auf Produkte, die an der International Securities Exchange (ISE) in New York gehandelt wurden.

An der European Energy Exchange (EEX) wurde an den Spot- und Terminmärkten für Strom ein Monatsvolumen von 209,9 Terawattstunden (Juli 2014: 179,4 TWh) erzielt. Eurex Repo erreichte in allen Märkten kombiniert im Juli ein ausstehendes Volumen von 158,2 Mrd. Euro.

Eurex Exchange

An der Eurex Exchange erreichte das Segment Aktienindexderivate im Monat Juli ein Volumen von 71,6 Mio. Kontrakten (Juli 2014: 48,7 Mio.). Im Future auf den Index EURO STOXX 50 wurden rund 25,0 Mio. Kontrakte umgesetzt, in den Optionen weitere 33,7 Mio. Kontrakte. In DAX-Futures wurden 2,2 Mio. Kontrakte gehandelt, in den DAX-Optionen 3,7 Mio. Kontrakte. Das Eurex KOSPI Produkt erzielte 2,1 Mio. Kontrakte.

Das Segment aktienbasierte Derivate (Aktienoptionen und Single Stock Futures) erreichte im Juli 22,8 Mio. Kontrakte (Juli 2014: 17,4 Mio.). Davon entfielen 15,1 Mio. Kontrakte auf Aktienoptionen und 7,7 Mio. Kontrakte auf Single Stock Futures.

Das Segment Zins-Derivate erzielte 38,2 Mio. Kontrakte (Juli 2014: 29,5 Mio.). Der Euro-Bund-Future setzte 12,6 Mio. Kontrakte um, der Euro-Bobl-Future 9,3 Mio. Kontrakte und der Euro-Schatz-Future 4,5 Mio. Kontrakte. Die drei Euro-BTP-Futures-Derivate erreichten rund 2,0 Mio. Kontrakte, die beiden Euro-OAT-Futures rund 1,5 Mio. Kontrakte.

Im Segment Dividendenderivate wurden rund 763.000 Kontrakte umgesetzt. Der Monatsumsatz in Volatilitätsderivaten lag bei rund 1,4 Mio. Kontrakten, ein Zuwachs von 120 Prozent.

European Energy Exchange

An den Spot- und Terminmärkten für Strom der EEX belief sich das gehandelte Volumen im Monat Juli 2015 auf 209,9 Terawattstunden (Juli 2014: 179,4 TWh). An den Spot- und Terminmärkten für Erdgas wurde im Juli ein Volumen von 73,0 TWh gehandelt (Juli 2014: 46,5 TWh). Das gehandelte Volumen am Spot- und Terminmarkt für CO2-Emissionsberechtigungen betrug im Juli 64,9 Mio. Tonnen CO2 (Vorjahresvolumen: 39,8 Mio. Tonnen CO2). In den Agrarprodukten der EEX wurden im Juli 8.177 Kontrakte gehandelt. Im Segment Fracht wurden im Juli 38.492 Kontrakte (Vorjahr: 21.562 Kontrakte) umgesetzt, bei Eisenerz wurden 23,1 Mio. Tonnen (Juli 2014: 10,4 Mio. Tonnen) verzeichnet.

Eurex Repo

Eurex Repo, die den Euro-Repo- und GC Pooling-Markt betreibt, erreichte in allen Märkten kombiniert im Juli ein ausstehendes Volumen von 158,2 Mrd. Euro (Juli 2014: 206,1 Mrd. Euro). Diese negative Entwicklung ist vor allem auf das Anleihenkaufprogramm der Europäischen Zentralbank zurückzuführen. Der besicherte Geldmarkt GC Pooling erzielte ein durchschnittlich ausstehendes Volumen von 129,4 Mrd. Euro (Juli 2014: 164,5 Mrd. Euro). Der Euro-Repo-Markt erreichte ein durchschnittlich ausstehendes Volumen von 28,8 Mrd. Euro (Juli 2014: 41,6 Mrd. Euro).

Informationen zum Herunterladen
Monatsstatistik Juli 2015

Weiterführende Links
www.eurexchange.com

Ansprechpartner für die Medien:
Heiner Seidel, Tel: +49-69-2 11-1 15 00,

E-Mail: heiner.seidel@eurexgroup.com

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Hoffnung für Menschen mit chronischer Herzschwäche

MHH-Studie weist Verbesserung der Herzfunktion durch mikroRNA-Blocker nach Chronische Herzschwäche ist eine schwerwiegende Erkrankung, bei der das Herz nicht mehr ausreichend Blut in den Körperkreislauf pumpen und die Körperzellen nur…

Alternative zum “Gold-Standard”: neuer SARS-CoV-2 Nachweis aus Wien

Forscherinnen und Forscher am Vienna BioCenter entwickelten eine neue Methode für den SARS-CoV-2-Nachweis: mit besonders einfachen Mitteln erreicht ihr RT-LAMP Test Ergebnisse, die ähnlich sensitiv, spezifisch und deutlich billiger als…

Auflösungsweltrekord in der Kryo-Elektronenmikroskopie

Eine entscheidende Auflösungsgrenze in der Kryo-Elektronenmikroskopie ist geknackt. Holger Stark und sein Team am Max-Planck-Institut (MPI) für biophysikalische Chemie haben zum ersten Mal einzelne Atome in einer Proteinstruktur beobachtet und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close