Eurex Group setzt 2012 rund 2,3 Mrd. Kontrakte um

Im Jahr 2012 wurde an den Terminmärkten der Eurex Group insgesamt ein akkumuliertes Volumen von etwa 2,3 Mrd. Kontrakten umgesetzt, verglichen mit

2,8 Mrd. Kontrakten im Jahr zuvor.

Davon entfielen rund 1,7 Mrd. Kontrakte auf die Eurex Exchange (2011: 2,0 Mrd.), an der amerikanischen International Securities Exchange (ISE) wurden 631,8 Mio. Kontrakte gehandelt (2011: 778,1 Mio.). Im Tagesdurchschnitt sind dies rund 9,0 Mio. Kontrakte (2011: 11,1 Mio.), wovon 6,5 Mio. Kontrakte auf Eurex Exchange entfallen und 2,5 Mio. auf die ISE.

An der Eurex Exchange waren Aktienindexprodukte 2012 das umsatzstärkste Segment mit einem Volumen von 765,6 Mio. Kontrakten (2011: 954,7 Mio.). Mit Abstand am meisten gehandelt wurden Kontrakte auf den EURO STOXX 50® Index, davon entfielen 315,2 Mio. auf Futures und 280,6 Mio. auf Optionen. Im Segment Aktienderivate (Optionen und Single Stock Futures) wurden vergangenes Jahr 411,0 Mio. Kontrakte gehandelt (2011: 449,6 Mio.). Im Segment Zins-Derivate wurden 2012 insgesamt 470,4 Mio. Kontrakte umgesetzt (2011: 630,4 Mio.).

Höhere Jahresvolumina wurden bei Dividenden- und Volatilitätsderivaten
erzielt: Dividendenderivate wuchsen um 15 Prozent und setzten 6,9 Mio. Kontrakte um.

In Volatilitätsderivaten lagen die Umsätze bei 5,3 Mio. Kontrakten, ein Plus von fast 120 Prozent. Das Eurex KOSPI Produkt konnte sein Volumen fast verdoppeln auf rund 32,4 Mio. Kontrakte (2011: 17,4 Mio.).

Statistik Dezember 2012

Im Dezember 2012 lag das täglich durchschnittlich gehandelte Volumen an den Eurex Group-Terminmärkten bei 7,9 Mio. Kontrakten, davon entfielen 5,5 Mio. auf Eurex-Kontrakte (Dez. 2011: 5,9 Mio.) und 2,4 Mio. Kontrakte wurden an der ISE gehandelt (Dez. 2011: 2,3 Mio.). Insgesamt wurden an beiden Märkten im Dezember 152,4 Mio. Kontrakte umgesetzt, davon entfielen auf die Eurex Exchange 104,1 Mio. Kontrakte und 48,3 Mio. Kontrakte auf die ISE.

Umsatzstärkstes Segment an der Eurex Exchange waren im Dezember 2012 Aktienindexderivate mit 47,9 Mio. Kontrakten (Dez. 2011: 67,4 Mio.), darunter als umsatzstärkstes Einzelderivat der Future auf den EURO STOXX 50®-Index mit 21,6 Mio. Kontrakten und 14,4 Mio. Optionskontrakten. Knapp 23,6 Mio. Kontrakte wurden in Eurex-Aktienderivaten umgesetzt (Dez. 2011: 23,6 Mio.). Davon entfielen 13,1 Mio. auf Aktienoptionen und 10,5 Mio. auf Single Stock Futures.

Im Segment Zins-Derivate wurden im Dezember etwa 31,5 Mio. Kontrakte gehandelt (Dez. 2011: 32,6 Mio.).

Dividendenderivate erzielten rund 500.000 Kontrakte. Derivate, die die Assetklasse Commodities abdecken, verzeichneten einen Umsatz von rund

67.000 Kontrakten. Volatilitätsderivate kamen insgesamt auf rund 678.000 Kontrakte (+ 300 Prozent im Jahresvergleich).

Statistik EEX

Am Terminmarkt für Strom der European Energy Exchange (EEX) belief sich das gehandelte Volumen im Monat Dezember auf 85,1 Terawattstunden (Dez. 2011:

65,7 TWh). Am EEX-Spot- und Terminmarkt für Erdgas wurde ein Handelsvolumen von 6,9 TWh umgesetzt (Dez. 2011: 6,6 TWh). Das gehandelte Volumen am Spot- und Terminmarkt für CO2-Emissionsberechtigungen betrug im Dezember 42,2 Mio. Tonnen CO2 (Vorjahresvolumen: 2,6 Mio. Tonnen CO2).

Statistik Eurex Repo und Eurex Bonds

Eurex Repo, die den Swiss Franc-, Euro Repo- und GC Pooling-Markt betreibt, erreichte 2012 ein insgesamt durchschnittlich ausstehendes Volumen von

234,7 Mrd. Euro (2011: 276,6 Mrd. Euro). Der besicherte Geldmarkt GC Pooling legte im Jahresvergleich um 23 Prozent zu auf den neuen Rekordwert von 145,4 Mrd. Euro beim durchschnittlich ausstehenden Volumen, der Euro-Repo-Markt stieg auf den neuen Rekord von 36,1 Mrd. Euro, ein Plus von 19 Prozent im Jahresvergleich.

Im Dezember 2012 lag das Gesamtvolumen bei 227,1 Mrd. Euro, der GC Pooling Markt erreichte 151,5 Mrd. Euro (plus 8 Prozent) und der Euro-Repo-Markt legte beim durchschnittlich ausstehenden Volumen um 15 Prozent auf 39,5 Mrd. Euro zu.

Auf der elektronischen Handelsplattform Eurex Bonds, die das Angebot von Eurex im Bereich Fixed Income komplettiert, wurde im Dezember 2012 ein Volumen von 6,0 Mrd. Euro (Einfachzählung) gehandelt, verglichen mit 8,3 Mrd. Euro im Vorjahresmonat.

Insgesamt stieg 2012 das Handelsvolumen um 2 Prozent auf 119,7 Mrd. Euro (2011: 117,2 Mrd. Euro).

Ansprechpartner für die Medien:
Heiner Seidel, Tel: +49-69-2 11-1 15 00,
E-Mail: heiner.seidel@eurexgroup.com

Media Contact

Heiner Seidel Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Industrie-4.0-Lösung für niedrigschwelligen Zugang zu Datenräumen

»Energizing a Sustainable Industry« – das Motto der Hannover Messe 2024 zeigt klar, wie wichtig eine gleichermaßen leistungsstarke und nachhaltige Industrie für den Fertigungsstandort Deutschland ist. Auf der Weltleitmesse der…

Quantenpräzision: Eine neue Art von Widerstand

Physikforschende der Universität Würzburg haben eine Methode entwickelt, die die Leistung von Quantenwiderstands-Normalen verbessern kann. Sie basiert auf einem Quantenphänomen namens anomaler Quanten-Hall-Effekt. In der industriellen Produktion oder in der…

Sicherheitslücke in Browser-Schnittstelle erlaubt Rechnerzugriff über Grafikkarte

Forschende der TU Graz waren über die Browser-Schnittstelle WebGPU mit drei verschiedenen Seitenkanal-Angriffen auf Grafikkarten erfolgreich. Die Angriffe gingen schnell genug, um bei normalem Surfverhalten zu gelingen. Moderne Websites stellen…

Partner & Förderer