Deutsche Börse und China Construction Bank gehen strategische Partnerschaft ein

Die Gruppe Deutsche Börse ist ein führender globaler Anbieter von Finanzmarkt-Infrastrukturdienstleistungen mit globaler Reichweite und Sitz in der EU. Die China Construction Bank mit Sitz in Peking zählt zu den größten chinesischen Geschäftsbanken mit Repräsentanzen in wichtigen internationalen Finanzzentren.

Gemäß der Vereinbarung werden die beiden Institute eine bevorzugte Partnerschaft eingehen. Gemeinsam soll analysiert werden, welche Potenziale für Kooperationen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg in ihren jeweiligen geografischen Märkten existieren.

Zu den möglichen Formaten gehören unter anderem die Ausweitung der Geschäftsaktivitäten der CCB in der Europäischen Union, beispielsweise durch eine Handels- und Clearingmitgliedschaft der CCB an den Märkten Xetra und Eurex sowie im Clearinghaus Eurex Clearing.

Auch im Post-Trading und Custody-Bereich wird eine Zusammenarbeit angestrebt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die gemeinsame Entwicklung des Offshore-Renminbi-Marktes in Deutschland und Europa. Um diese Vorhaben zu unterstützen, planen beide Parteien auch eine intensive Zusammenarbeit im Bereich Aus- und Weiterbildung.

CCB begrüßt die Partnerschaft mit einer der führenden Börsenorganisationen der Welt. Durch die Vereinbarung könnten beide Partner erheblich zur weiteren Internationalisierung des Renminbi als internationale Leitwährung beitragen.

„Wir sehen diese weitere, nun vereinbarte strategische Partnerschaft mit der China Construction Bank als wichtigen Schritt in unserer Asien-Strategie. Wir freuen uns darauf, unsere konzernweite Expertise in diese Partnerschaft einzubringen, um in den zunehmend globalen Märkten qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen mit chinesischem Bezug anzubieten“, sagte Reto Francioni, CEO der Deutsche Börse AG.

Über China Construction Bank

Als führende Geschäftsbank in China bietet die China Construction Bank eine umfassende Palette an Commercial Banking-Produkten und -Dienstleistungen für eine breite Kundenbasis, zu der eine Vielzahl der größten Konzerne und führenden Unternehmen aus für die chinesische Wirtschaft strategisch wichtigen Branchen gehört. Die Bank besteht aus drei Hauptgeschäftssegmenten – Corporate Banking, Personal Banking und Treasury – und zählt bei einigen Produkten und Dienstleistungen, u.a. Infrastrukturfinanzierungen, Wohnbauhypotheken und Bankkarten, zu den Marktführern in China.

2014 feierte die China Construction Bank ihr 60-jähriges Bestehen. Im Laufe ihrer Unternehmensgeschichte ist die Bank hinsichtlich Vermögen und Rentabilität zu einer der weltweit führenden Banken geworden. Trotz der Konjunkturabkühlung im Jahr 2014 verzeichnet sie weiterhin eine stabile und solide Geschäftsentwicklung. Zum Ende des dritten Quartals 2014 war das Gesamtvermögen der Bank gegenüber 2013 um 8,9 Prozent auf 16.735,863 Mrd. RMB angewachsen und es wurde ein Nettogewinn von 190,685 Mrd. RMB erzielt. Dies entspricht einem Plus von 7,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Rentabilität der Gesamtaktiva (RoAA) und die Eigenkapitalrentabilität (RoAE) betrugen auf annualisierter Basis 1,58 Prozent bzw. 22,14 Prozent. Die Bank verfügt über ein Netzwerk von 14.856 Niederlassungen und Filialen in Festland-China sowie ausländischen Niederlassungen, u.a. in Hongkong, Macao, Singapur, Frankfurt, Johannesburg, Tokio, Osaka, Seoul, New York, Ho-Chi-Minh-Stadt, Sydney, Melbourne, Taipeh, Luxemburg, Brisbane und Toronto. Darüber hinaus betreibt die Bank mehrere Tochtergesellschaften, darunter CCB Asia, CCB International, CCB London, CCB Russia, CCB Dubai, CCB Europe, CCB New Zealand, CCB Principal Asset Management, CCB Financial Leasing, CCB Trust, CCB Life und CCB Commodity. Über dieses Netzwerk aus Niederlassungen, Filialen und Tochtergesellschaften bietet die Bank ihren Kunden ein umfassendes Angebot an Finanzdienstleistungen.

Über die Gruppe Deutsche Börse

Als einer der führenden Dienstleister der globalen Wertpapierbranche bietet die Gruppe Deutsche Börse Produkte und Dienstleistungen für Emittenten, Anleger, Intermediäre und Marktdatenanbieter. Die Gruppe deckt die gesamte Prozesskette vom Handel über Clearing und Abwicklung bis hin zur Wertpapierverwahrung an. Darüber hinaus vertreibt die Deutsche Börse Marktdaten, Indizes und Analysen und ist Dienstleister für die Entwicklung und den Betrieb von IT-Systemen.

Weiterführende Links
www.ccb.com

Ansprechpartner für die Medien:
Frank Herkenhoff / Heiner Seidel, Tel: +49 69 2 11-1 15 00

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer