Deutsche Börse stellt Pläne für europäische Wachstumsfinanzierung vor

Unter dem Namen „Deutsche Börse Venture Network“ hat die Deutsche Börse heute Details zu ihrem Programm zur Finanzierung von Wachstumsunternehmen vorgestellt. Ziel ist es, Unternehmen und Investoren zusammenzuführen, um effektiv die Finanzierungssituation für junge, wachstumsstarke Unternehmen zu verbessern. Der Start ist für Juni 2015 geplant.

Bei Deutsche Börse Venture Network handelt es sich nicht um ein neues Börsensegment, sondern um ein Programm, das sich aus einer nicht-öffentlichen Onlineplattform zur Anbahnung von Finanzierungsrunden sowie aus verschiedenen Trainings-und Networking-Veranstaltungen zusammensetzt.

Die Wachstumsunternehmen qualifizieren sich nach bestimmten Auswahlkriterien für eine Aufnahme in das Programm. So müssen sich die Unternehmen bereits in der Entwicklungsstufe der Spätfinanzierung, der sogenannten Growth-, Late- oder Pre-IPO-Phase befinden und erste unternehmerische Erfolge aufweisen.

Zudem werden bestimmte Kenngrößen, z.B. Umsatzwachstum, Unternehmenswert und Profitabilität, für eine Aufnahme auf der Plattform berücksichtigt. Wachstumsunternehmen können sich auf der Online-Plattform unabhängig von den Einschätzungen der Investmentbanken und Intermediäre präsentieren.

Zum Start im Juni werden u.a. 004, Auctionata, brillen.de, Brille24, Hitmeister, Home24, Kreditech, NFON, Proteros, reBuy, stylefruits und Swyx auf der Plattform sein. Weitere Unternehmen befinden sich im Aufnahmeprozess.

Deutschen und internationalen Investoren aus den Bereichen Private Equity, Venture Capital, Family Offices, Publikumsfonds sowie vermögenden Privatpersonen bietet die Plattform eine Auswahl europäischer Wachstumsunternehmen.

„In unserer Rolle als Bindeglied fördern wir den Austausch zwischen Unternehmen und Investoren frühzeitig und stellen unser komplettes Kapitalmarktwissen zur Verfügung, um dabei zu helfen, strukturelle Zugangs- und Informationsdefizite aufzulösen“, sagte Dr. Martin Reck, Leiter des Kassamarktes der Deutschen Börse.

Ansprechpartner für die Medien:
Leticia Adam
Tel. +49-69-2 11-1 15 00
media-relations@deutsche-boerse.com

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Das Auto als rollender Supercomputer

Moderne Autos sind mit Elektronik vollgepackt. Das Management der vielen Rechner und Assistenzsysteme ist komplex, zudem erhöhen die Kabelbäume das Gewicht der Fahrzeuge. Fraunhofer-Forschende arbeiten im Verbundprojekt CeCaS an einer…

Digitaler Zwilling für flexible Postsendungen

Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung – sogenannte „Polybags“ – stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online…

Klebstoffe aus Federn

Klebstoffe beruhen fast immer auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl. Fraunhofer-Forschende haben nun ein Verfahren entwickelt, mit dem der biobasierte Rohstoff Keratin erschlossen wird. Die leistungsfähige Protein-Verbindung ist beispielsweise in Hühnerfedern…

Partner & Förderer