Börsengang an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse: ARISTON Real Estate AG

Art der Handelsaufnahme: Neuemission
Erster Handelstag: 14. Februar 2007
Marktsegment: General Standard (Geregelter Markt)
Emissionspreis (in €): 7,50 (Festpreisverfahren)
Platzierungsvolumen in Stück: 3.000.000 (exkl. Greenshoe von 240.000 Stück)
Erster Börsenpreis (in €): 8,40
Antragsteller und Deutsche Börse Listing Partner: Baader
Wertpapierhandelsbank AG
Skontroführer: ICF Kursmakler AG
Nach eigenen Angaben positioniert die im Jahr 2005 gegründete ARISTON Real Estate AG sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien in Deutschland. Als reiner Bestandshalter konzentriert sich die ARISTON Real Estate auf die Generierung von nachhaltigen Mieterträgen, ohne Immobilien-Development zu betreiben.
FWB Frankfurter Wertpapierbörse – Neuzugänge 2007
Prime Standard: –
General Standard :1
Entry Standard: 5
Open Market: 11

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Boerse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer