Leitfaden Wissensmanagement für mittelständische Unternehmen

Ein von Studenten entwickelter Leitfaden gibt mittelständischen Unternehmen Basisinformationen zur Entwicklung eines Wissensmanagement-Konzeptes an die Hand. Auch das ist ein Ausdruck dafür, wie zukunftsorientiert sich die Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Wismar gestaltet


Die Spezialisierungsveranstaltung Wissensmanagement im Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Wismar ist durch ein großes Interesse der Studierenden gekennzeichnet. „Das zeigt deutlich, dass neuartige, höchst innovative Aspekte die Wirtschaftsinformatik-Ausbildung in Wismar dominieren“, so Prof. Dr. Reinhard J. Weck, wissenschaftlicher Leiter der Lehrveranstaltung im Wintersemester 2005/2006. Gemeinsam mit den Professoren Dr. Jürgen Cleve und Dr. Uwe Lämmel ist er einer der drei Wissenschaftler am Fachbereich Wirtschaft, die den Schwerpunkt Wissensmanagement wesentlich gestalten.

In praxisorientierten Projekten zeigen die Studierenden des Hauptstudiums in besonders motivierter Weise ihre bisher erlernten wissenschaftlichen Befähigungen in grundlegenden Analysen, daraus resultierenden konzeptionellen Ansätzen und ergebniskonsequenten Bewertungskriterien (Evaluierung). Die aktive Form studentischer Aufgabenbearbeitung durch projektorientierte Vorgehensweisen betont vor allem auch die Teamarbeit. Diese Befähigung zur gemeinschaftlichen Arbeitsleistung wird von den Unternehmen mehr denn je abgefordert und von den verantwortlichen Professoren umfassend unterstützt.

Professor Weck hat im vergangenen Wintersemester als Projektziel vorgegeben, in Fallstudien (sogenannten case studies) die maßgeblichen thematischen Signifikanzen aufzuzeigen. Außerdem sollte daraus einen „Leitfaden zur Entwicklung eines Wissensmanagementkonzeptes für mittelständische Unternehmen“ erstellt werden, der sich aus der gemeinsamen Projektleistung durch die einzelnen Projektteams herleitet.

Die wissenschaftliche Projektierung konkretisiert sich dabei in den folgenden unterschiedlichen Aspekten: Target- und Implementation Management in den Unternehmen (Zielsetzungen (Modelle) und Umsetzungsprozesse), Efficiency Management in den Unternehmen (Wirtschaftlichkeit durch IV-Controlling und Outsourcing), Human Resource Management in den Unternehmen(Personal- und Organisationsentwicklung in virtuellen Strukturen) sowie Security Management in den Unternehmen (Sicherheitsmanagement und deren Gestaltungsoptionen).

Hiermit wird ersichtlich, wie intensiv sich die Professoren im Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Wismar an den Herausforderungen moderner Gestaltungsprozesse in den Unternehmen in einer immer globaleren Wirtschaft orientieren. Gleichfalls kommt die Ausbildungsstruktur den Wünschen der Unternehmen im Sinne praxisbestimmter Wissenschaftsleistungen nicht nur entgegen, sondern verinnerlicht deren Anspruchsniveau in besonderer Weise.

Die erarbeiteten Empfehlungen als Leitfaden für mittelständische Unternehmen können bei Interesse im Fachgebiet Informationsmanagement/Informatik und Gesellschaft des Fachbereiches Wirtschaft angefordert werden (Email:). Auch bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Dr. Reinhard J. Weck, Tel.: (03841) 753 600 bzw. E-Mail: r.j.weck@wi.hs-wismar.de.

Ansprechpartner für Medien

Kerstin Baldauf idw

Weitere Informationen:

http://www.hs-wismar.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen