PRG Schultz Int. im Fokus – Rekordumsatz für November im Fondshandel

Die deutschen BlueChips starteten heute mit leichten Verlusten in den Handel. Eine Ausnahme bildeten Schering (WKN 717 200), die in Berlin ein Kusplus von fast einem Prozent zeigten. Grund für die positive Kursentwicklung dürfte die Ankündigung der Phase-II-Studien zum möglichen Krebsmittel ZK-EPO sein. Gleichzeitig dementierte das Berliner Pharma-Unternehmen eine Übernahme der Altana-Pharmasparte. In Berlin notierten die Schering-Aktien gegen Mittag bei 55,13 Euro.

Unter den deutschen Aktien wurden heute in Berlin Vattenfall (WKN 601 200) wieder lebhaft gehandelt. Gegen Mittag verzeichnete man ein leichtes Plus für die Papiere des Energieversorgers. Nach gestern 42,95 notierten sie heute bei 43,00 Euro.

Gegen Süden zeigte hingegen der Kurspfeil vor dem Preis für Vivacon-Aktien (WKN 604 891). Das Immobilienunternehmen hat am 28. November mit der Vermarktung des bisher größten Wohnungsportfolios in der Unternehmensgeschichte begonnen. Unterstützt wird Vivacon dabei von der Investmentbank Credit Suisse First Boston. Die zum Verkauf stehenden 5.236 Einheiten befinden in der Rhein-Ruhr Region. Gegen Mittag wurde für die Aktien ein Preis von 26,39 Euro festgestellt.

Unter den HotStocks wurden vor allem die Aktien von PRG Schultz International (WKN 899 994) lebhaft gehandelt. Das aus den USA stammende Unternehmen ist eigenen Aussagen zufolge weltweit führend im Recovery Auditing, also der Rückgewinnung entgangener Kreditorenvergütungen. Offensichtlich hat eine Meldung auf der Internetseite des Unternehmens http://phx.corporate-ir.net/ über eine Überbrückungsfinanzierung durch Parkcentral Global Hub und Blum Strategic Partners II für Aufmerksamkeit unter den Anlegern gesorgt. In Berlin stieg der Kurs um fast 20 Prozent auf 0,79 Euro.

Im Berliner Fondshandel zeichnet sich für den Monat November ein Rekordumsatz ab. Per 29. November stand bereits ein Monats-Umsatz-Volumen von knapp 106 Mio. Euro zu Buche. Damit dürfte sich der November mit einem neuen Rekordniveau in die Umsatz-Bilanz einreihen. Der bisherige Top-Jahres-Umsatz wurde im September 2005 mit knapp 110 Mio. Euro erzielt, im Oktober 2005 lag der Umsatz mit annähernd 106 Mio. Euro leicht darunter. Zu den Fonds-Favoriten gehörte wieder einmal der Fidelity European Growth Fund (WKN: 973 270), der mit engen attraktiven Spreads immer wieder lebhaft gehandelt wurde. So setzte er sich auch gestern wieder an die Spitze der umsatzstärksten Fonds. Auch heute Morgen wurde er rege gehandelt, so dass der bisher im November erreichte Umsatz von 22,6 Mio. Euro heute mit Sicherheit noch gesteigert wird.

Heute Morgen schien die Vormacht der Aktienfonds in Berlin zu wanken. Besonders umsatzstark zeigte sich nämlich mit dem KANAM GRUNDINVEST FONDS (WKN 679 180) ein Immobilienfonds. Bei den Aktienfonds waren Anlagen in Japan und Indien gefragt. Anleger investierten u.a. in den HSBC GIF INDIAN EQUITY A (WKN 974 873) und den INVESCO Japanese Equity Fund (WKN 972 452). Den größten Anteilswertzuwachs erzielte ebenfalls ein Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Japan. Der MLIIF JAPAN OPPORTUNITIES FUND A (WKN 971 043) erreichte in Berlin eine Steigerung von fast vier Prozent.

„Anleger handeln auf eigene Gefahr“. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen (http://www.berlinerboerse,de) der Berliner Börse AG.“

Media Contact

Petra Greif presseportal

Weitere Informationen:

http://www.berlinerboerse.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Autonomes High-Speed-Transportfahrzeug für die Logistik von morgen

Schwarm-Logistik Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML entwickelt eine neue Generation fahrerloser Transportfahrzeuge: Der LoadRunner kann sich dank Künstlicher Intelligenz und Kommunikation über 5G im Schwarm organisieren und selbstständig…

Neue Möglichkeiten in der druckunterstützten Wärmebehandlung

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden verstärkt seine technologische Kompetenz im Bereich der druckunterstützten Wärmebehandlung mit der Neuanschaffung einer Quintus Hot Isostatic Press QIH 15L. Damit…

Virenfreie Luft durch neuartigen Raumlüfter

In geschlossenen Räumen ist die Corona-Gefahr besonders groß. Aerosole spielen eine entscheidende Rolle bei der Übertragung von Sars-CoV-2 und erhöhen die Konzentration der Corona-Viren in Büros und Co. Ein neuartiges…

Partner & Förderer