Solar Millennium geht in den Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse

Solar Millennium AG: ISIN DE0007218406

  • Art der Handelsaufnahme: Notierungsaufnahme
  • Erster Handelstag: 27. Juli 2005
  • Marktsegment: Freiverkehr
  • Skontroführer: ICF Intermediär Center Frankfurt Kursmakler AG

Solar Millennium ist nach eigenen Angaben ein weltweit tätiges Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Erlangen. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen für den Bau und Betrieb solarthermischer Großkraftwerke an.

Notierungsaufnahmen im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse 2005

  • 27. Juli: Solar Millennium
  • 12. Juli: Net Mobile
  • 11. Juli: Ifa Systems
  • 29. Juni: DLO Deutsche Logistik Outsourcing
  • 21. Juni: FRIMAG
  • 10. Juni: RCM
  • 10. Juni: Xerius BioScience
  • 6. Juni: Nanostart
  • 3. Juni: Medical Columbus
  • 29. April: Studio Babelsberg

FWB Frankfurter Wertpapierbörse – Anzahl Unternehmen (Juli 2005)

  • Prime Standard: 355
  • General Standard: 430
  • Freiverkehr: 5.817

Media Contact

Media-Relations Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Wirkstoff aus Bakterien könnte Pflanzen schützen

Bakterien der Gattung Pseudomonas produzieren einen stark antimikrobiellen Naturstoff. Das haben Forschende des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie (Leibniz-HKI) entdeckt. Sie wiesen nach, dass die Substanz sowohl gegen pflanzliche Pilzkrankheiten…

Entwicklung eines nachhaltigen Stromnetzes

Forschungsteam der TU Chemnitz arbeitet an einer nachhaltigen und smarten elektrischen Infrastruktur auf der Basis von Wasserstofftechnologien. Die Sächsische Aufbaubank (SAB) fördert das Projekt „HZwo: StabiGrid“ an der Technischen Universität…

Biokraftstoffe mit Strom boostern

Neues Verbundprojekt macht Herstellung von Biokraftstoffen effizienter. In einem zu Jahresbeginn gestarteten Projekt unter Koordination der Technischen Universität München (TUM) will ein Bündnis aus Forschungsinstitutionen und Unternehmen den ökologischen Fußabdruck…

Partner & Förderer