Deutsche Börse baut Echtzeit-Daten-Feed weiter aus

Komplette Eurex-Preis-Chronologie jetzt über CEF erhältlich/ Neues CEF Release startet am 29. November

Die Deutsche Börse hat das Leistungsspektrum ihres Echtzeit-Daten-Feed CEF erweitert. Seit dem 1. November verteilt das Unternehmen noch umfassendere Eurex-Handelsdaten über CEF. Damit ist erstmals die komplette Preis-Chronologie eines Eurex-Handelstages in Echtzeit erhältlich. Mit diesem erweiterten Angebot spricht die Deutsche Börse Kunden an, die eine komplette Eurex-Preis-Chronologie für ihre elektronisch gestützten Handelsentscheidungen benötigen. Diese erweiterten Eurex-Handelsdaten bieten genauere Analyse- und Prognosevoraussetzungen.

Am 29. November hat die Deutsche Börse zudem eine neue Software-Version von CEF eingeführt. Mit dem CEF Release 2.5 baut das Unternehmen sein Kursverteilsystem weiter aus und steigert Datenqualität, Stabilität und Leistungsfähigkeit von CEF. Das neue Release erlaubt bei der Xetra-Markttiefe zusätzlich die Darstellung der Anzahl der jeweiligen Orders. Mit dem neuen Release erweitert die Deutsche Börse zudem die Datenlastkapazitäten ihres Echtzeit-Daten-Feed. In Spitzenzeiten wird ein Volumen von bis zu 15 Millionen Datensätzen pro Tag über CEF verteilt.

Der Hochleistungs-Daten-Feed CEF bündelt Handelsdaten wie Kurse, Indizes und Volumina aus 25 Quellen der Gruppe Deutsche Börse und ihren Kooperationspartnern zu Informationsprodukten und verteilt diese in Echtzeit an Informationsprovider und Finanzinstitute. Die Systemverfügbarkeit beträgt über 99,98 Prozent. Mit CEF Frankfurt und CEF Chicago hat die Deutsche Börse 2003 als erste Börse weltweit ein Kursverteilsystem implementiert, das an zwei Orten und in zwei Zeitzonen betrieben wird.

Media Contact

Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close