Neue Formen der Bewertung von Unternehmen


Dr. Stefan Schaltegger, Professor für Umweltmanagement an der Universität Lüneburg, hat gemeinsam mit Dr. Frank Figge von der Genfer Privatbank Pictet & Cie, Habilitand an der Universität Lüneburg, eine Studie zu einem neuen Ansatz zur Bewertung des Stakeholder Value verfasst.

Der Blick allein aus der Perspektive der Eigentümer reicht nicht
Neue Formen der Bewertung von Unternehmen

Dr. Stefan Schaltegger, Professor für Umweltmanagement an der Universität Lüneburg, hat gemeinsam mit Dr. Frank Figge von der Genfer Privatbank Pictet & Cie, Habilitand an der Universität Lüneburg, eine Studie zu einem neuen Ansatz zur Bewertung des Stakeholder Value verfasst.

Das Konzept erlaubt die Bewertung der Beziehung von Unternehmen zu sogenannten Anspruchsgruppen (Stake-holdern). Als Stakeholder bezeichnet man die Gruppen im Umfeld einer Unternehmung, die einen Einfluss auf deren Erfolg haben. In der Praxis werden hierzu beispielsweise Mitarbeiter, Staat und Kunden gezählt.
Der Begriff "Stakeholder Value" wird, wie die Studie zeigt, als Anspielung auf den populären Begriff des Shareholder Value, in der Praxis heute bereits häufig benutzt, ohne dass bisher eine Definition oder eine Methode zu seiner Erfassung entwickelt worden war. Hier setzt die von Schaltegger und Figge verfasste Studie an. Sie zeigt, dass eine Bewertung der Stakeholderbeziehungen nicht nur möglich, sondern gerade auch aus der Perspektive einer Unternehmenswertsteigerung dringend geboten ist.
Erstmalig angewendet wurde das Modell im Rahmen der Studie auf die Automobilindustrie im EU-Raum. Der Ansatz, den Wert von Mitarbeiterbeziehungen oder der Beziehung zum Staat für ein Unternehmen messbar zu machen, zeigte für die Automobilindustrie ein verheerendes Ergebnis: Fast keinem der untersuchten Unternehmen ist es gelungen, während des Untersuchungszeitraums einen Wert zu schaffen. Die in dieser Studie vorgestellte Methodik erlaubt nun festzustellen, auf welche Stakeholder-Beziehungen dies zurückzuführen ist.

Entstanden ist die Untersuchung "Was ist Stakeholder Value?" in Zusammenarbeit mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), das mit der Veröffentlichung die Absicht verbindet, der Wirtschaft dabei zu helfen, ihre Fortschritte auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung besser zu erfassen und zu kommunizieren.

Die Studie ist erhältlich bei
Universität Lüneburg
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Umweltmanagement
Scharnhorststr. 1
D-21335 Lüneburg

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Henning Zuehlsdorff

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege ist „Insekt des Jahres 2022“

Heute wurde die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege zum „Insekt des Jahres 2022“ gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, wählte das Tier…

Abbau von 3D-Proteinstrukturen: Als Öse eingefädelt

Ein Eiweiß in unserem Körper kennt den alten Handarbeitstrick: Anstatt das Garn vom Ende her ins Öhr zu fädeln, kann es leichter sein, eine Schlaufe hindurchzuführen. Auf diese Weise arbeitet…

Mikrobatterie für Halbleiterchips

Forschungsergebnisse über einkristallines Silizium als Batteriebestandteil. In der Mikroelektronik weiß man: je kleiner, effizienter und mobiler Mikrochips sind, umso vielfältiger sind die Anwendungen. Professor Michael Sternad von der Technischen Hochschule…

Partner & Förderer