Überzeugende Finanzlösungen aus einer Hand

Deutsche Bank setzt profitablen Wachstumskurs bei Privat- und Geschäftskunden fort

  • Mit neuem Unternehmensbereich Private & Business Clients zur europäischen Spitze
  • Ergebnissteigerung auf 1 Mrd. € bis 2004

Die Deutsche Bank bündelt ab Anfang Oktober 2002 ihre Stärken und Kompetenzen bei Privat- und Geschäftskunden in einem integrierten europäischen Angebot. Dazu führt sie bislang eigenständige Leistungsangebote unter einheitlicher Führung und unter der Marke Deutsche Bank zusammen.

„Private & Business Clients ist die richtige Antwort auf die Veränderungen der Märkte und den Wunsch der modernen Kunden in Europa, mit einer einzigen Bankverbindung umfassende Finanz- und Beratungsleistungen aus einer Hand zu erhalten – geschäftlich wie privat“, so Dr. Herbert Walter, Global Head für Private & Business Clients und Mitglied des Group Executive Committees der Deutschen Bank.

Neben der kundenorientierten Bündelung von leistungsstarken Angeboten für Privat- und Geschäftskunden wird die Deutsche Bank ihre Geschäftsabläufe im neuen Unternehmensbereich deutlich vereinfachen, die gesamte Organisation konsequent auf Beratung und Vertrieb ausrichten und durch ein effizientes Performance-Management führen. „Wir wollen Private & Business Clients zu einem noch profitableren Kerngeschäftsfeld machen, das den Vergleich mit internationalen Wettbewerbern nicht zu scheuen braucht. Es ist unser Ziel, das operative Ergebnis bis 2004 auf 1 Mrd. € signifikant zu steigern und den Sprung auch an die Spitze der europäischen Liga zu schaffen“, so Walter.

Dazu sollen attraktive Kundenzielgruppen in den Kernmärkten Deutschland, Italien und Spanien sowie darüber hinaus auch in Belgien, Portugal, Polen und den Niederlanden bedarfsgerecht angesprochen werden. Mit europaweit 12,6 Mio. Privat- und Geschäftskunden, davon allein 8,3 Mio. in ihrem Heimatmarkt Deutschland, verfügt die Deutsche Bank über eine starke Ausgangsbasis. Mit Private & Business Clients richtet sich die Bank an mehr als 60 Mio. moderne Privat- und aktive Geschäftskunden in Europa.

„Moderne Bankkunden wollen heute ganzheitliche und qualifizierte Beratung, die Vorsorge- und Investment-Angebote in Finanzlösungen übersetzt. Gleichzeitig wollen sie Top-Angebote im täglichen Banking, das heißt bequeme Zugangswege und besten Service“, so Walter. „Sie suchen den einen Finanzpartner, der mit einer starken Marke für Kompetenz und Vertrauen steht.“

Die acht Zielgruppen von Private & Business Clients werden europaweit künftig in 1.300 „Investment & FinanzCentern“ betreut. In Deutschland wird die Deutsche Bank ab dem nächsten Jahr über 770 dieser „Investment & FinanzCenter“ verfügen. Damit führt die Bank ein neues Format ein, das das bisherige Netz an Filialen und Kompetenzzentren modernisiert. An ausgewählten Standorten werden hoch spezialisierte Teams bereit stehen: in Deutschland 170 Teams für Private Banking sowie 150 Teams für die 850.000 Geschäftskunden. Die „Investment & FinanzCenter“ werden in Deutschland durch 300 SB-Center an zusätzlichen Standorten und darüber hinaus durch 120 Agenturen mit mobilen Finanberatern ergänzt. Mit Online-Banking und Online Brokerage stehen den Kunden zudem direkte Zugangswege offen.

Die Einführung des neuen Angebots für Privat- und Geschäftskunden erfolgt schrittweise ab Oktober 2002. Nach der technischen Umstellung aller Systeme zum Monatsanfang startet Mitte Oktober eine Kommunikationskampagne in TV und Printmedien und damit der eigentliche Marktauftritt von Deutsche Bank Private & Business Clients.

Media Contact

Private & Business Clients Presse - Information

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer