Deutsche Börse veröffentlicht Rangliste Aktienindizes

Rangliste ist Grundlage für Indexentscheidung am 13. August

Die Deutsche Börse hat am Dienstag die aktuelle Aufstellung über den Börsenumsatz und die Marktkapitalisierung auf Basis des Streubesitzes (Freefloat) der Unternehmen in den Aktienindizes DAX, MDAX, SDAX und NEMAX 50 veröffentlicht.

Auf Basis dieser Daten entscheidet die Deutsche Börse am 13. August über mögliche Veränderungen in den Indizes DAX, MDAX, SDAX und NEMAX 50, die mit Wirkung zum 23. September umgesetzt werden. Dabei entscheidet die Deutsche Börse über mögliche Veränderungen im DAX und MDAX erstmals auf Grundlage des Streubesitz-Kriteriums.

Die Kapitalisierung der Unternehmen in der Rangliste basiert auf dem Stichtag 31. Juli 2002. Die Umsatzzahlen berücksichtigen den Orderbuchumsatz in Euro vom 01. August 2001 bis zum 31. Juli 2002. Für Werte, die im Laufe der Beobachtungsperiode zum Handel zugelassen wurden, ist der Umsatz hochgerechnet.

Ansprechpartner und weitere Informationen der Gruppe Deutsche Boerse finden Sie unter
http://www.media-relations.deutsche-boerse.com.

Für Fragen, rufen Sie uns an unter 069-2101-1500 oder schicken Sie uns ein Mail an
Media-Relations@deutsche-boerse.com

Media Contact

Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Perowskit-Solarzellen erklimmen neues Leistungs-Hoch

In einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Pavia (Italien) und dem Center for Advancing Electronics Dresden an der Technischen Universität Dresden (Deutschland) haben Forscherinnen und Forscher eine neuartige Methode zur Herstellung…

Blauer Wasserstoff kann das Klima schützen

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des Paul Scherrer Instituts PSI und der Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei…

Der Architektur von Krebszellen auf der Spur

Zwei neue Großgeräte für Massenspektronomie für 2,5 Millionen Euro für Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen. Neue, exakte Einblicke auf kleinste Moleküle in Krebs-Gewebeproben möglich. Ziel ist es, Krebs noch…

Partner & Förderer