Modernste Verkehrstelematik-Anlage reduziert Staurisiko im Großraum Frankfurt

Freigabe des Seitenstreifens für den fließenden Verkehr

Auf dem Teilstück der A 5 ab Frankfurter Nordwestkreuz wurde heute die modernste Anlage zur automatischen Verkehrsbeeinflussung in Betrieb genommen. Die Technik ermöglicht, zwischen dem Nordwestkreuz Frankfurt und der Anschlussstelle Friedberg auf etwa 18 Kilometer Länge den Seitenstreifen sicher in den fließenden Verkehr einzubeziehen und sorgt so für eine deutliche Verbesserung der Verkehrssituation im Großraum Frankfurt.

Die Gesamtmaßnahme wurde mit Bundesmitteln in Höhe von insgesamt 46,7 Millionen Euro finanziert. Dies ist ein erneuter Beleg für den Stellenwert, den die Bundesregierung der Telematik, als innovativer Technik für eine bessere Auslastung und mehr Sicherheit auf deutschen Straßen, zumisst.

Es ist das erste Mal, dass eine derart innovative Technik zur Kapazitätserhöhung des Straßenverkehrs auf einer so langen Strecke zum Einsatz kommt. Auf einem Abschnitt mit ähnlicher Technologie auf der A 3 im Rhein Main-Gebiet (zwischen Anschlussstelle Frankfurt Süd und der Anschlussstelle Seligenstadt) konnte die Leistungsfähigkeit des Streckenabschnittes Offenbach-Oberhausen um bis zu 25 Prozent, von rund 6.000 auf rund 7.500 Kfz/h pro Richtung, erhöht werden.

Die Streckenbeeinflussung auf der A 5 ist bereits seit 1989 in Betrieb und wurde in zweijähriger Bauzeit auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Zusätzliche Wechselverkehrszeichen erlauben zukünftig die Nutzung des Seitenstreifens als zusätzlichen Fahrstreifen. Neu installierte Videokameras sorgen für eine frühzeitige Erkennung von Hindernissen entlang der Strecke. Darüber hinaus wurde die Belastbarkeit der Seitenstreifen den Erfordernissen des fließenden Verkehrs angepasst. Die Steuerung erfolgt aufgrund automatisch erhobener Verkehrsdaten und Online-Videobildern aus der Verkehrsrechnerzentrale Frankfurt am Main.

Bereits heute wird der Verkehr auf etwa 900 von insgesamt mehr als 12.000 Kilometern Autobahn durch Streckenbeeinflussungsanlagen situationsbedingt und flexibel gesteuert. Der Bund wird seine Aktivitäten zur modernen Verkehrssteuerung auch in Zukunft fortsetzen. Das „Programm zur Verkehrsbeeinflussung auf Bundesautobahnen 2002 – 2007“ stellt den Ländern Bundesmittel in Höhe von 200 Millionen Euro zur Verfügung. Für Hessen und insbesondere den Großraum Frankfurt bedeutet die neue Technologie ab sofort eine erhebliche Entlastung.

Media Contact

BMVBW

Weitere Informationen:

http://www.bmvbw.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik

Von allen Aktivitäten zur physischen Raum- und Zeitüberbrückung von Gütern und Personen, einschließlich deren Umgruppierung – beginnend beim Lieferanten, durch die betrieblichen Wertschöpfungsstufen, bis zur Auslieferung der Produkte beim Kunden, inklusive der Abfallentsorgung und des Recyclings.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Verkehrstelematik, Maut, Verkehrsmanagementsysteme, Routenplanung, Transrapid, Verkehrsinfrastruktur, Flugsicherheit, Transporttechnik, Transportlogistik, Produktionslogistik und Mobilität.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer