Innovationsfähigkeit ist keine Frage des Alters


Junge, hoch qualifizierte Fachkräfte werden knapp und Unternehmen sind immer stärker darauf angewiesen, ihre Innovationsprozesse mit alternden Belegschaften zu meistern. Angesichts des demographischen Wandels wird die gelungene Kooperation jüngerer und älterer Mitarbeiter zu einer zentralen Frage der Wettbewerbsfähigkeit. Die VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH (VDI/VDE-IT) bietet mittelständischen Technologieunternehmen in Berlin und Brandenburg Hilfestellung bei der Bewältigung dieser Herausforderungen.

Im Rahmen des Projekts „Generationsübergreifende Teambildung im Innovationsprozeß" werden in Betrieben des Maschinenbaus, der Mikroelektronik und der Mikrosystemtechnik Innovationsaudits durchgeführt, die den Kommunikationsfluß, die Teamarbeit und das Konfliktmanagement im Innovationsprozeß erfassen und bewerten. In Abstimmung mit den Verantwortlichen im Unternehmen entwickeln die Experten der VDI/VDE-IT ein Konzept zur Bildung innovativer Teams und zu gezielten Qualifizierungsmaßnahmen. Diese Dienstleistung ist für die Unternehmen kostenfrei.
Flankierend zu den Innovationsaudits wird ein Netzwerk aufgebaut, das über die Innovationsfähigkeit von älteren Mitarbeitern sowie die anstehende Veränderung des Arbeitskräfteangebotes informiert. Das Netzwerk richtet sich an Multiplikatoren in Ministerien und öffentlichen Institutionen, Weiterbildungs- und Beratungseinrichtungen, Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften.
Das Projekt ist ein Teilvorhaben des Transferprojekts „Öffentlichkeits- und Marketingstrategie demographischer Wandel“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 11,7 Mio. DM bis zum Oktober 2002 gefördert wird.
Betriebe und Institutionen, die an den Innovationsaudits bzw. am Netzwerk teilnehmen wollen, wenden sich an
VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH
Dr. Inge Lippert
Rheinstraße 10 B, 14513 Teltow
Telefon: 03328/435201, E-mail: lippert@vdivde-it.de

Media Contact

Wiebke Claußen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close