Leitfaden für die Montageplanung

Eine gute Produktqualität reicht heute als Differenzierungs- und damit Erfolgskriterium nicht mehr aus. Entscheidend sind vielmehr Lieferzeit, Termintreue, Variantenreichtum und Preis. Bei all diesen Kriterien spielt die Montage eine Schlüsselrolle. Erfolgreiche Strategien dafür liefert das Fachbuch „Montageplanung: Effizient und marktgerecht“.

Deutsche Unternehmen können ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit nur erhalten und ausbauen, wenn sie sich rasch den wechselnden Marktgegebenheiten anpassen und auf häufigen Produktwechsel, wachsende Zahl von Varianten, abnehmende Stückzahl je Typ und sinkende Losgrößen flexibel und ohne aufwendige Produktionsumstellung reagieren können. Diese Anforderungen und Parameter gelten in hohem Maße vor allem für die Montage, die als letztes Glied in der Produktionskette die vorhandenen Einflüsse und Veränderungen weitestgehend ungefiltert bewältigen muss.

Die Qualität von Produkten wird heute als Basis vorausgesetzt und reicht somit als Differenzierungs- und damit Erfolgskriterium nicht mehr aus. Entscheidend sind sind vielmehr Lieferzeit, Termintreue, Variantenreichtum und Preis. Bei all diesen Kriterien nimmt die Montage eine Schlüsselrolle ein. Genau hier setzen die Autoren des Buches an. Das Ziel der in diesem Buch beschriebenen Projekte ist deshalb eine zeit-, mengen- und artflexible Gestaltung der Montage unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit. Dabei gehen die Autoren konsequent von den jeweiligen Marktanforderungen aus. Die einzelnen Strukturierungselemente wie Planung und Steuerung, Prozessgestaltung oder Arbeitsorganisation werden entsprechend dargestellt und berücksichtigt.

Das Buch ist ein nützlicher Leitfaden mit Praxisberichten, Vorgehensweisen und Checklisten. Vor allem überzeugen die beschriebenen Beispiele aus der industriellen Praxis.

Montageplanung: Effizient und marktgerecht
Von Engelbert Westkämper, Hans Jörg Bullinger, Peter Horvath und Erich Zahn (Hrsg.). – Heidelberg: Springer-Verlag, 2001. –
194 Seiten, 115 Abbildungen. – Preis geb. DM 129,90
ISBN 3-540-66647-8

Media Contact

Dipl.-Ing. Michaela Neuner idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hybride Strom-Wärme-Erzeugung

Neuartiges Parabolrinnen-Solarmodul entsteht an TU Graz. Mittels Hohlspiegel auf Photovoltaik-Zellen gebündelte Sonnenstrahlen liefern nicht nur Strom, sondern auch thermische Energie zum Heizen oder Kühlen. Drei technologische Innovationen verringern die Kosten…

Geheimnissen unserer Galaxie auf der Spur

Benachbarte Sternhaufen bewegen sich als Welle. Neue Ergebnisse deuten darauf hin, dass es keine signifikante Menge an dunkler Materie in unserer Nachbarschaft gibt. Erst vor wenigen Jahren entdeckte ein internationales…

Innovative Computertomographie

…verbessert Beurteilung der koronaren Herzkrankheit. Studie der Universitätsmedizin Mainz zeigt: Schweregrad der Erkrankung bei über 50 Prozent der Patient:innen mit Standardverfahren zu hoch eingestuft. Forschende der Universitätsmedizin Mainz haben gezeigt,…

Partner & Förderer