Biodiesel sichert 19.000 Arbeitsplätze

In seiner aktuellen Studie zur „Gesamtwirtschaftlichen Bewertung des Rapsanbaus zur Biodieselproduktion“ kommt das ifo-Institut für Wirtschaftsforschung, München, zu dem Ergebnis: dieser wachsende Produktionszweig sichert und schafft ca. 19.000 Arbeitsplätze in der Agrarwirtschaft, Rohstoffverarbeitung und Biodieselvermarktung, wenn die hierzulande 900.000 Tonnen Biodieselkapazität ab 2003 aus heimischen Rapsanbau beliefert werden.

Ebenso wurde der vermeintliche „Steuerausfall“ untersucht – Biodiesel, der inzwischen an mehr als 1.500 Tankstellen angeboten wird, unterliegt bekanntlich nicht der Mineralölsteuer. Ergebnis: bedingt durch die Wertschöpfungs- und Multiplikatoreneffekte sowie durch die Einsparung der entsprechenden Importmenge Diesel, entsteht ein Steueraufkommen, das den Mineralölsteuerausfall zu 50 Prozent und unter Berücksichtigung der Sozialversicherungseinnahmen sogar bis zu 80 Prozent kompensiert. Die Differenz ist eine Investition für die Umwelt, für die Entwicklung des ländlichen Raums und neuer exportfähiger Technologien, meint dazu die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) in Bonn.

Ansprechpartner für Medien

Dieter Bockey ots

Weitere Informationen:

http://www.ufop.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

In Zeitlupe gegen Antibiotikaresistenz

Wie neuartige Therapeutika Einblicke in Membrane von Bakterien geben… Ob Bakterien gegen Antibiotika resistent sind, entscheidet sich oft an ihrer Zellmembran. Dort können Antibiotika auf dem Weg ins Zellinnere blockiert…

Abkürzung für Wächterzellen

Während einer Entzündungsreaktion muss es schnell gehen: Wächterzellen des Immunsystems steht dann ein schneller Weg aus dem Gewebe in Richtung Lymphknoten offen, wie ETH-Forschende herausgefunden haben. Damit unser Immunsystem auf…

Wenn der Krebs von der Prostata in die Knochen streut

Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung von Prof. Dr. Michael Muders von der Universität Bonn zeigt, dass eine Blockade des Proteins Neuropilin 2 neue innovative Behandlungsmethoden des knochenmetastasierten Prostatakarzinoms ermöglichen könnte….

Partner & Förderer