Standortgemäße Formen kleinbäuerlicher Landwirtschaft in den Tropen mit Forschungsschwerpunkt Westafrika

Das Ziel ist, ökologisch stabile und ökonomisch leistungsfähige Betriebssysteme für die kleinbäuerliche Landwirtschaft in Westafrika zu entwickeln. Zunächst werden die ökologischen und sozioökonomischen Bedingungen und Probleme analysiert und, darauf aufbauend, Kenntnisse zur Verbesserung der Produktionstechnik, der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der sozialen Verhältnisse erarbeitet. Schließlich wird der Vorteil der Übernahme technischer Innovationen unter den gegebenen oder verbesserten externen Bedingungen untersucht. Ein Teil der praktischen Forschungsarbeiten wurde in Westafrika in Zusammenarbeit mit Instituten des Internationalen Agrarforschungssystems und nationalen Forschungsorganisationen an zwei unterschiedlichen Standorten aufgenommen, und zwar im semiariden Gebiet in Niger und im subhumiden Gebiet von Benin.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Fachgebiete

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer