Ohne Wasser läuft nichts!

Neue Broschüre des Umweltbundesamtes erschienen

Wasser gibt es scheinbar im Überfluss. Doch nicht immer wird mit dem kostbaren Nass, unserem wichtigsten „Überlebens-Mittel“, sorgsam umgegangen. Eine neue, kostenlose Broschüre des Umweltbundesamtes mit dem Titel „Ohne Wasser läuft nichts!“ zeigt: In allen Bereichen gibt es Einträge in Gewässer, die die Qualität des Wassers beeinflussen. In 13 Kapiteln wird auf 38 Seiten kurz und knapp die Bedeutung des Wassers für unser Leben dargestellt. Die Themen reichen von Schadstoffeinträgen in der Landwirtschaft über Umweltbelastungen durch Sport, Freizeit, Haushalt bis hin zu Regelungen und Verordnungen zum Schutz der Gewässer. Es gibt viele Hinweise, wo Ursachen für Wasserverunreinigungen liegen und wie wir die Wasserqualität positiv beeinflussen können.

Wasser brauchen wir in allen Lebensbereichen: Für die Ernährung, zum Waschen, für Transporte, zur Produktion, im Freizeitbereich, zum Bewässern… Der tägliche Pro-Kopf-Verbrauch an Wasser liegt in Deutschland bei durchschnittlich 130 Liter. Doch wir gehen nicht immer sorgsam mit Wasser um. Das kann die Wasserqualität entscheidend beeinflussen – zum Beispiel, wenn wir die Toilette als Müllschlucker benutzen, um Medikamente, Öle oder Farben zu „beseitigen“. Deshalb enthält die Broschüre Tipps, wie wir unser Wasser auch in privaten Haushalten nachhaltig schützen können. Jeder kann und soll einen Beitrag dazu leisten. Sauberes Wasser bedeutet Lebensqualität.

Die Broschüre „Ohne Wasser läuft nichts!“ ist kostenlos erhältlich beim Umweltbundesamt, Zentraler Antwortdienst, Postfach 33 00 22, 14191 Berlin, Fax 030/8903-2912. Eine Bestellung ist auch möglich über die Internetadresse http://www.umweltbundesamt.de.

Ansprechpartner für Medien

Karsten Klenner idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Optisch aktive Defekte verbessern Kohlenstoffnanoröhrchen

Heidelberger Wissenschaftlern gelingt Defekt-Kontrolle durch neuen Reaktionsweg. Mit bewusst erzeugten strukturellen „Fehlstellen“ oder Defekten lassen sich die Eigenschaften von kohlenstoffbasierten Nanomaterialien verändern und verbessern. Dabei stellt es jedoch eine besondere…

Spritzguss von Glas

Freiburger Forschenden gelingt schnelle, kostengünstige und umweltfreundliche Materialfertigung. Von Hightech-Produkten im Bereich Optik, Telekommunikation, Chemie und Medizin bis hin zu alltäglichen Gegenständen wie Flaschen und Fenstern – Glas ist allgegenwärtig….

Radikalischer Angriff auf lebende Zellen

Durch Mikrofluidik gezielt die Oberfläche von Zellen mit freien Radikalen stimulieren. Lassen sich kleine, abgegrenzte Bereiche auf der Zellmembran chemisch manipulieren? Mit einer raffinierten mikrofluidischen Sonde haben Wissenschaftler:innen Zellen gezielt…

Partner & Förderer