Ohne Wasser läuft nichts!

Neue Broschüre des Umweltbundesamtes erschienen

Wasser gibt es scheinbar im Überfluss. Doch nicht immer wird mit dem kostbaren Nass, unserem wichtigsten „Überlebens-Mittel“, sorgsam umgegangen. Eine neue, kostenlose Broschüre des Umweltbundesamtes mit dem Titel „Ohne Wasser läuft nichts!“ zeigt: In allen Bereichen gibt es Einträge in Gewässer, die die Qualität des Wassers beeinflussen. In 13 Kapiteln wird auf 38 Seiten kurz und knapp die Bedeutung des Wassers für unser Leben dargestellt. Die Themen reichen von Schadstoffeinträgen in der Landwirtschaft über Umweltbelastungen durch Sport, Freizeit, Haushalt bis hin zu Regelungen und Verordnungen zum Schutz der Gewässer. Es gibt viele Hinweise, wo Ursachen für Wasserverunreinigungen liegen und wie wir die Wasserqualität positiv beeinflussen können.

Wasser brauchen wir in allen Lebensbereichen: Für die Ernährung, zum Waschen, für Transporte, zur Produktion, im Freizeitbereich, zum Bewässern… Der tägliche Pro-Kopf-Verbrauch an Wasser liegt in Deutschland bei durchschnittlich 130 Liter. Doch wir gehen nicht immer sorgsam mit Wasser um. Das kann die Wasserqualität entscheidend beeinflussen – zum Beispiel, wenn wir die Toilette als Müllschlucker benutzen, um Medikamente, Öle oder Farben zu „beseitigen“. Deshalb enthält die Broschüre Tipps, wie wir unser Wasser auch in privaten Haushalten nachhaltig schützen können. Jeder kann und soll einen Beitrag dazu leisten. Sauberes Wasser bedeutet Lebensqualität.

Die Broschüre „Ohne Wasser läuft nichts!“ ist kostenlos erhältlich beim Umweltbundesamt, Zentraler Antwortdienst, Postfach 33 00 22, 14191 Berlin, Fax 030/8903-2912. Eine Bestellung ist auch möglich über die Internetadresse http://www.umweltbundesamt.de.

Media Contact

Karsten Klenner idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Boulder-Detektion für Monopile-Gründungen

… und Seekabel in der Ostsee für den Baltic Power Offshore Windpark. Für die Fundamente der geplanten Windenergieanlagen hat das Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES im Auftrag von Baltic Power eine…

Künstliche Intelligenz für besseren Ostseeschutz

Innovatives Monitoring-Konzept für die Eckernförder Bucht erhält Landesförderung. Künstliche Intelligenz wird künftig dabei helfen, die Überwachung des ökologischen Zustandes der Eckernförder Bucht zu verbessern. Die Verknüpfung und Auswertung großer Datenmengen…

CO2 aus der Luft filtern bleibt teurer als erhofft

CO2 in gros­sem Stil aus der Luft zu fil­tern, wird zwar mit­tel­fris­tig güns­ti­ger, aber nicht so güns­tig wie bis­her an­ge­nom­men. Zu die­sem Schluss kom­men ETH-​Forschende auf­grund ei­ner neu­en Schät­zung. Die…

Partner & Förderer