China begrünt längste Wüstenstraße der Welt

Zähe Bäume für 522 Kilometer seit zehn Jahren im Test

China forstet die weltlängste Wüstenstraße auf. Begrünt wird die 522 Kilometer lange Straße quer durch die 337.600 Quadratkilometer große Taklamakan-Wüste, die etwa in der Mitte des Autonomen Gebietes Xinjiang mit der Hauptstadt Urumqi liegt. Das Baumpflanzungsprojekt kostet Schätzungen zufolge 26,5 Mio. Dollar. In der ersten Phase 2003 bis 2004 will man sich eine Strecke von 229 Kilometer vornehmen, berichtet die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua heute, Donnerstag. Die von Norden nach Süden verlaufende Wüstenstraße trennt die Wüste in zwei Teile.

Da die Bäume mit stark salzhaltigem Wasser bewässert werden, führen Forscher der Provinz Gansu seit nunmehr zehn Jahre Versuche durch, um die Überlebensrate zu erhöhen und jene Pflanzen zu wählen, die dem salzigen Wasser standhalten. 2001 pflanzten sie auf einer Strecke von 31 Kilometern die ersten Bäume und gossen diese mit Salzwasser. Die Bäume überlebten zu 95 Prozent. Jene mit kleinen Blättern und einer maximalen Höhe von zwei Metern fanden die Forscher als die geeignetsten für das Leben in der Wüste. Sie verlieren die Feuchtigkeit am langsamsten und sind gegenüber trockenen Bedingungen resistent.

Media Contact

Sandra Standhartinger pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://news.xinhuanet.com/english/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Rätsel um Bildung zweidimensionaler Quasikristalle aus Metalloxiden gelöst

Die Struktur von zweidimensionalem Titanoxid lässt sich bei starker Hitze und unter Zugabe von Barium gezielt aufbrechen: Statt regelmäßiger Sechsecke entstehen Ringe aus vier, sieben und zehn Atomen, die sich…

Impfviren, Immunzellen und Antikörper

Neue Kombinations-Immuntherapie für Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den tödlichsten Tumorarten. Trotz aller Erfolge in der Krebsforschung gibt es bisher nur unzureichende Behandlungsmöglichkeiten. In vielen Ländern nimmt daher die Anzahl der…

Induktives Laden während der Fahrt

Forschende entwickeln hocheffiziente Teststrecke. 20 Meter lang ist die Teststrecke auf dem Campus der Universität Stuttgart. E-Fahrzeuge können dort während der Fahrt induktiv aufgeladen werden – mit einer enormen Effizienz,…

Partner & Förderer