Metall-Isolator-Übergang und Magnetismus in hochkorrelierten Übergangsmetallchalkogeniden

Das Forschungsprogramm konzentriert sich auf Untersuchungen der elektronischen, elastischen und magnetischen Eigenschaften elektronisch hochkorrelierter Übergangsmetallchalkogenide. In enger Zusammenarbeit zwischen theoretischen und experimentellen Gruppen sollen sowohl elektronische Korrelationseffekte als auch die in vielen Fällen nicht unerheblichen Beiträge der elektronischen Kopplung an die Gitterfreiheitsgrade untersucht und in die theoretischen Modelle mit eingeschlossen werden. Ein Ziel des Projekts ist es, Materialien mit solchen Eigenschaften zu finden bzw. bekannte Materialien durch gezielte Dotierung so zu beeinflussen, dass systematische Untersuchungen von Korrelationseffekten möglich sind. Dabei soll versucht werden, durch die Kombination von theoretischen und experimentellen Projekten die Bedeutung elektronischer und struktureller Größen auf die physikalischen Eigenschaften der untersuchten Materialien zu klären.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Fachgebiete

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer