Für häufiges Reinigen konzipiert

Diese Vorteile sind besonders nach dem Umfüllen von Lebensmitteln und Kosmetika zeit- und kostensparend. Die Demontage der Pumpe SD-Niro-A ist einfach: Lösen der Überwurfmutter durch kräftiges Drehen, Überwurfmutter abschrauben, Pumpenrohr vom Pumpenkopf abziehen, fertig.

Auch die Montage läuft einfach in zwei Schritten ab: Pumpenrohr und Pumpenkopf kräftig zusammendrücken und anschließend die Überwurfmutter fest anziehen. Fasspumpen der Niro-Serie bestehen aus Edelstahl (Niro) und dienen zum Umfüllen und Entleeren von Fässern und Containern.

Sie eignen sich für viele Anwendungen: Verdünnte Säuren, verdünnte Laugen, brennbare Lösungsmittel, Mineralöle, Farben, Emulsionen, Dispersionen und Suspensionen.

In der Bezeichnung SD-Niro-A steht A für großen Volumenstrom, da die neue Fasspumpe bis maximal 80 l/min fördern kann. Das Pumpwerk ist mit jedem Motor von grün-pumpen kombinierbar.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Intelligentes und flexibel einsetzbares Ultraschall-Sensorsystem nach dem Baukastenprinzip

Fraunhofer ZSI: Projekt »SonoOne«. Im Rahmen des Fraunhofer-Zentrums für Sensor-Intelligenz ZSI wurde das intelligente und flexibel einsetzbare Ultraschallsensorsystem »SonoOne« nach dem Baukastenprinzip entwickelt. »SonoOne« kann perspektivisch den sich rasant entwickelnden…

Zuschauen, wie ein Material entsteht

Mit einer Liveschaltung ins Reaktionsgefäß beobachten LMU-Forschende chemische Reaktionen bei der Arbeit. Ihre Ergebnisse helfen dabei, die nächste Generation von Energiematerialien herzustellen. Wer einen Film im Labor drehen will, braucht…

Robotics Institute Germany

Fraunhofer IOSB treibt das Thema Großraumrobotik voran. * Das Fraunhofer IOSB wird im nun vorgestellten Robotics Institute Germany (RIG) den Bereich KI-basierte Großraumrobotik etablieren – dazu zählen autonome Baumaschinen, Landwirtschaftsroboter…

Partner & Förderer