Eichfähige Dehnungsmessstreifenklemme

Für Anforderungen mit Wägezellen oder Kraftsensoren kann jetzt die robuste und präzise eichfähige Dehnungsmessstreifen-Erfassungsklemme IB IL SGI 1/CAL der E/A-Produktlinie Inline Modular von Phoenix Contact eingesetzt werden.

Die von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig (PTB) zugelassene Klemme erfüllt nach den Normen EN 45501 und OIML R76 die EG-Bauartzulassung als elektronisches Auswertegerät zum Aufbau nichtselbsttätiger Waagen (NSW) der Handelsklasse III mit 3000 Teilungswerten sowie der Klasse Grobwaagen IV mit 1000 Teilungswerten.

Über eine netzwerkfähige serielle Schnittstelle können Erst- und Zweitanzeigen zum Anzeigen der Messwerte für Brutto/ Netto und Tara mit der Klemme verbunden werden. Die Klemme verfügt über einen Alibispeicher zur Speicherung von bis zu 65536 Messprotokollen inklusive Datum und Uhrzeit.

Nach den beiden Varianten mit sehr schnellen und sehr präzisen Dehnungsmessstreifen-Erfassungsklemmen bietet Phoenix Contact nun mit der eichfähigen Variante die weltweit erste mit FDT/DTM Technologie arbeitende Wägeelektronik an.

Ein spezifisches DTM ermöglicht dabei die einfache Inbetriebnahme, Datenverwaltung (z. B. der Messprotokolle) sowie die Justage bzw. Bedienung während der Eichung. Die Bediensoftware steht im Rahmen der Phoenix Contact FDT/DTM-Bibliothek (AX DTM LIB) kostenlos per Download zur Verfügung.

Phoenix Contact
Presse- und Offentlichkeitsarbeit
E. von der Weppen M.A.
e-mail: eweppen@phoenixcontact.com
Tel. (0 52 35) 3-41713 Fax 3-418 25

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Vorstoß bei Entwicklung proteinbasierter Wirkstoffe gegen Immunerkrankungen

Max-Planck-Forscher erzielen Durchbruch mithilfe von computerbasiertem Proteindesign. Proteine übernehmen im menschlichen Körper zahlreiche Stoffwechselfunktionen. Ihre spezifischen Aufgaben bestimmen sich durch ihre räumliche Molekülstruktur, deren Architektur anhand kompakter Faltungen ein genetischer…

Lichtenergie zur Herstellung kleiner Molekülringe

Chemikern um Prof. Dr. Frank Glorius von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist es gelungen, neue medizinisch relevante kleine Molekülringe herzustellen. Diese Moleküle sind schwierig zu synthetisieren, weil sie besonders empfindlich…

Ein potenzieller Jungbrunnen für das Immunsystem

Im Alter nimmt die Leistung der Immunabwehr ab, ältere Menschen sind anfälliger für Infektionen. Forschungsteams aus Würzburg und Freiburg haben jetzt einen Ansatz entdeckt, über den sich dieser Prozess bremsen…

Partner & Förderer