Moderne psychologische Fachinformation


Moderne psychologische Fachinformation für Forschung, Studium und Praxis – Informationsrecherchen zu allen Fragen rund um Psychologie und Psychotherapie.

Die Zentralstelle für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) ermöglicht mit Datenbanken, Internetkatalog und einer speziellen Suchmaschine genaue und umfassende Informationsrecherchen zu allen Fragen rund um Psychologie und Psychotherapie. Zu Themen wie Stresserkrankungen, Depression, Tinnitus, Essstörungen, Alkohol- und Nikotinabhängigkeit, oder Verhaltensstörungen bei Kindern werden am Infostand der ZPID beim „Tag der Region“ Beispielrecherchen angeboten mit kommentierten Nachweisen von Fachzeitschriftenartikeln, Büchern, Filmen, Ratgebern, Testverfahren zur psychologischen Erklärung, Diagnose und Therapie dieser psychischen Störungen. Am Infostand gibt es weiterhin Tipps für eigene Suchen im Internet.

Als Dienstleistung für Wissenschaft und Praxis sichten, klassifizieren, verschlagworten und kommentieren die Informationsspezialisten der ZPID an der Universität Trier schon seit 1972 psychologische Literatur, Lehr- und Informationsmedien, Diplomarbeiten und Dissertationen, Testverfahren und neuerdings auch gute Internetadressen. Diese Informationen werden systematisch in Computer-Datenbanken erfasst, ständig aktualisiert und den Nutzern zeitgemäß mit modernster Technologie in den meisten Universitätsbibliotheken und im Internet zur Verfügung gestellt.
Damit verschaffen sich Wissenschaftler einen Überblick über neue Forschungsgebiete und bereiten eigene Projekte und Publikationen vor; Psychologen in Kliniken, Beratungsstellen und Unternehmen halten sich fachlich auf dem Laufenden und finden gezielt Informationen zu speziellen Fragen; Studenten finden Lehrbücher, ein geeignetes Thema für ihre Diplom- oder Doktorarbeit oder informieren sich über psychologische Berufsfelder.

Als Mitglied der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz ist die ZPID heute ein sehr angesehenes und viel genutztes Institut mit überregionaler Bedeutung für die Psychologie in den deutschsprachigen Ländern.

Ansprechpartner:
Bernd Preuss, Telefon: (06 51) 2 01-20 28, E-Mail: preuss@zpid.de
Barbara Bonfig, Telefon: (06 51) 2 01-28 69, E-Mail: bonfig@zpid.de
Universität Trier
ZPID, Gebäude D
54286 Trier
http://www.zpid.de/

PRESSEMITTEILUNG
UNIVERSITÄT TRIER
Herausgegeben von der Pressestelle
Leitung: Heidi Neyses
54286 Trier
Telefon: 06 51/2 01-42 39
Fax: 06 51/2 01-42 47

21. August 2000

Media Contact

Heidi Neyses

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Im Roboterlabor zu nachhaltigem Treibstoff

Dank einer neuen automatisierten Forschungsinfrastruktur können Chemiker:innen an der ETH Zürich Katalysatoren schneller entwickeln. Künstliche Intelligenz hilft ihnen dabei. Als erstes Demonstrationsprojekt suchten die Forschenden nach besseren Katalysatoren zur Herstellung…

Perowskit-Solarzellen: Vakuumverfahren kann zur Marktreife führen

Weltweit arbeiten Forschung und Industrie an der Kommerzialisierung der Perowskit-Photovoltaik. In den meisten Forschungslaboren stehen lösungsmittelbasierte Herstellungsverfahren im Fokus, da diese vielseitig und einfach anzuwenden sind. Etablierte Photovoltaikfirmen setzen heute…

Von der Kunst, die reale Welt in Zahlen abzubilden

Mathematiker der Uni Ulm entwickeln „Digitale Zwillinge“. Sie schlagen eine Brücke zwischen der physischen und der digitalen Welt: sogenannte „Digitale Zwillinge“. Das sind virtuelle Modelle von Objekten, aber auch von…

Partner & Förderer