Produktion von Omega-3 Fettsäuren, einer hochwertigen Nahrungsergänzung gestartet

Celanese Ventures produziert mit einem innovativen Fermentationsverfahren mit Mikroorganismen die Docosahexaensäure (DHA), die wichtigste Omega-3-Fettsäure. DHA beugt gegen viele mentale und Herzerkrankungen vor.

Celanese Ventures hat mit einem führenden Fermentationsunternehmen ein Abkommen über die Nutzung von Produktionskapazitäten abgeschlossen und damit die Voraussetzung für den Einstieg in den Markt für Omega-3 Fettsäuren geschaffen. Bei den biotechnologisch hergestellten Omega-3 Fettsäuren handelt es sich um innovative Nahrungsmittelzusatzstoffe.

Mit der wohl wichtigsten Omega-3-Fettsäure, der sogenannten Docosahexaensäure (DHA) beabsichtigt Celanese Ventures Hersteller von gesundheitsfördernden Nahrungsmitteln und Getränken (functional food) sowie von Nahrungsergänzungsmitteln (v.a. Kapseln) zu beliefern.

DHA ist wichtig für die Entwicklung des Gehirns und des Sehapparats von Säuglingen sowie für die Vorbeugung von mentalen Krankheiten und Herzerkrankungen. Da DHA nur begrenzt vom Körper selbst erzeugt wird, muss es über die Ernährung aufgenommen werden. Experten sind sich einig, dass in vielen Ländern – wie den USA – eine Unterversorgung an DHA herrscht.

PROTOS-Biotech – die Biotechnologie-Einheit der Celanese Ventures – entwickelt Technologien , um mit natürlich vorkommenden, höher entwickelten Mikrorganismen, sogenannten Protisten bzw. Mikroalgen Lebensmittelzusatzstoffe und andere hochwertige Moleküle herzuzstellen.

Celanese Ventures stellt die DHA aus Protisten her, die gegenüber den aus Fisch gewonnenen Omega-3-Fettsäuren deutliche Vorteile aufweist: Sie enthalten einen höheren Anteil an DHA, erreichen eine hohe, konstante Qualität, haben einen guten Geschmack und weisen keine toxischen Verunreinigungen auf.

„Wir erwarten demnächst die Klärung der zulassungsrelevanten Hürden für den US-amerikanischen Markt“, erklärt Thomas Kiy, Leiter von PROTOS-Biotech: „Nach dem positiven Bescheid werden wir in den nächsten Monaten beginnen, DHA an unsere Kunden zu verkaufen, die Functional Food-Produkte und Nahrungsergänzungsmittel entwickeln und vermarkten.“

Mit der Celanese Ventures fördert die Celanese AG Entwicklungsprojekte, die außerhalb der Kerngeschäfte liegen oder aber durch ihren langfristigen Horizont und übergreifende Anwendungsmöglichkeiten von der Forschung der Geschäfte alleine nicht betrieben werden können. Dazu gehören derzeit Membranelektrodeneinheiten für Brennstoffzellen, innovative Lebensmittelzusatzstoffe und neue Katalysatoren. Celanese Ventures soll durch den Verkauf führender Technologien an interessierte Käufer oder durch die Integration in das eigene Portfolio einen Wertzuwachs für Celanese erzielen.

Die Celanese AG ist ein weltweit tätiges Chemieunternehmen, das bei seinen Schlüsselprodukten Spitzenpositionen einnimmt und über führende Produktionstechnologien verfügt. Das Portfolio der Celanese umfasst die fünf Hauptsegmente Acetylprodukte, Zwischenprodukte, Acetate, Technische Kunststoffe Ticona sowie Performance Produkte. Im Segment Performance Produkte sind Polypropylenfolien (OPP) sowie Lebensmittelzusatzstoffe zusammengefasst.

Celanese erwirtschaftete im Jahr 2001 einen Umsatz von 5,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen, das weltweit rund 11,800 Mitarbeiter beschäftigt, betreibt Produktionsanlagen in Nordamerika, Europa und im Pazifischen Raum; insgesamt hat Celanese 30 Produktionsstandorte in 11 Ländern. Die Aktien der Celanese AG werden an den Börsen in Frankfurt (Kürzel: CZZ) und in New York (Kürzel: CZ) gehandelt.

Media Contact

Dr. Carsten Henschel idw

Weitere Informationen:

http://www.celanese.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ordnung in der Unordnung

Dichtefluktuationen in amorphem Silizium entdeckt Erstmals hat ein Team am HZB mit Röntgen- und Neutronenstreuung an BESSY II und BER II in amorphem Silizium mit einer Auflösung von 0.8 Nanometern…

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close